Sie sind hier: Startseite -> Freizeit/Urlaub -> Seen in Österreich -> Tristacher See

Tristacher See südlich von Lienz

Warmer Bergsee in Osttirol

Südlich der osttiroler Bezirksstadt Lienz befindet sich die Gemeinde Tristach und auf einer kleinen Geländestufe der Tristacher See. Das Gewässer liegt somit am Fuße der steilen Felswände, die zu den Lienzer Dolomiten zählen und deren Gipfel Höhen jenseits der 2.500 Meter erreichen.

Tristacher See in Osttirol

Damit ist der Tristacher See als Bergsee zu charakterisieren und er liegt auch auf einer Höhe von 830 Meter, allerdings ist eine Lage so gewählt, dass er im Gegensatz zu vielen anderen Bergseen in Österreich sehr leicht seine Temperatur steigern kann. Der Tristacher See gilt daher als einer der wärmsten Bergseen in Österreich.

Tristacher See bei Lienz Osttirol

Bildquelle: Tourismusinfo Tirol / Stadtgemeinde Lienz

An seiner Ostseite wurde ein Bad eingerichtet, das gerne und viel besucht wird. Insgesamt ist der Bergsee etwa einen halben Kilometer lang und an seiner breitesten Stelle 250 Meter breit. Durch seine angenehme Wassertemperatur eignet er sich im Sommer natürlich zum Baden und Schwimmen, im Winter ist er für das Eisstockschießen und Eislaufen im Einsatz.

Neben den sportlichen Aktivitäten, zu denen natürlich auch Wanderungen zum See oder vom See in die Lienzer Dolomiten zählen, punktet der Tristacher See auch durch seine Optik. Er wird von dichtem Wald begrenzt, dem steile Felswände nach Süden hin folgen, wodurch ein beeindruckendes Naturbild entsteht, das sich zudem im Wasser spiegelt.

Schon alleine als Fotomotiv eignet sich die Landschaft, in der man verschiedenste Aktivitäten anstreben kann, von hochalpinen Touren bis zum Verweilen im Tal.

Infos über Urlaubsmöglichkeiten

Weitere Informationen über die Möglichkeiten beim See und in der Region von Osttirol vom Wandern bis Bergsteigen, von Radtouren bis Wassersport bietet die nachstehende Internetseite des Tourismusverbandes.

https://www.tirol.at/reisefuehrer/ausflugstipps/badeseen/badegewaesser/a-naturbadesee-tristacher-see

Lesen Sie auch

Im Bundesland Tirol gibt es bekannterweise sehr viele Berge, aber auch - was nicht jeder weiß - sehr viele Gewässer. Das sind zum Teil Bergseen, die nur über eine Wanderung überhaupt zu erblicken sind, aber auch einige Badeseen. Und mit dem Achensee hat man den größten See und auch eine beliebte Quelle für kühle Temperaturen im Hochsommer.

Seen im Norden Tirols

Der Achensee ist ein kalter, aber auch großer Bergsee auf 1.000 Meter Seehöhe und der größte von Tirol. Durch seine Lage erwärmt er sich keineswegs so leicht wie etwa die Badeseen im Salzkammergut oder in Kärnten. Der Fernpass ist eine wichtige Verbindung von Deutschland nach Tirol ergo Österreich, das ist bekannt. Es gibt dort aber mit dem Blindsee, Fernsteinsee, Mittersee und Weißensee gleich vier Bergseen.

Auch eine Sammlung von Seen gibt es bei Kufstein mit dem Thiersee, dem Pfrillsee sowie dem Hechtsee oder Längsee. Überhaupt sind die meisten Gewässer im Norden Tirols, vor allem bei Kufstein sowie dem Kaisergebirge oder westlich der Stadt zu finden, auch bei Reutte gibt es einige Bademöglichkeiten in der freien Natur.

Seen im Tiroler Seenland

Im sogenannten Tiroler Seenland bei Kramsach gibt es auch fünf Seen und damit eine Auswahl an Bademöglichkeiten oder anderer Aktivitäten im Wasser.

Seen im Umfeld von Innsbruck

Seen in Osttirol

Themenseiten

Diesen Artikel teilen

Infos zum Artikel

Tristacher See in OsttirolArtikel-Thema: Tristacher See südlich von Lienz

Beschreibung: Der 😎 Tristacher See befindet sich südlich von Lienz in Osttirol, am Fuße der ✅ Lienzer Dolomiten und ist ein warmer Bergsee.

letzte Bearbeitung war am: 18. 07. 2021

Kategorien

Freizeit
Veranstaltungen
Unterhaltung
Freizeit/Urlaub
Hobbys

Leben und Alltag
Auto / Verkehr
Wetter / Natur
Lebensmittel
Wohnlexikon
Modelexikon

Wirtschaft und Gesellschaft
Wirtschaft
Politik/Bildung