Sie sind hier: Startseite -> Modelexikon -> Unterhemd

Unterhemd oder Unterleibchen

Klassische Unterwäsche

Das Unterhemd, oft als Unterleibchen oder Unterleiberl bezeichnet, ist eine klassisches Kleidungsstück, das unter der sichtbaren Kleidung getragen wird, daher auch die Bezeichnung Unterhemd als "unter dem Hemd getragen". Viele Jahre lang war diese Form von Unterwäsche der absolute Standard.

Sichtbar ist das Hemd, das Unterleibchen hingegen nicht, das den Körper wärmen soll, wenn es kalte Temperaturen gibt, denn die modischen Hemden sind meist nur aus dünnem Stoff und gerade wenn man ein Kostüm (Dame) oder einen Anzug (Herr) trägt, kann eine zusätzliche Kleidungsschicht nicht schaden.

Details zum Unterhemd

Das Unterhemd wird in verschiedenen Varianten von beiden - Damen und Herren - getragen und ist ein ärmelloses Kleidungsstück, das dünne Träger aufweist und aus bequemen Stoffen gefertigt wird. Zumeist bestehen die Unterleibchen aus Baumwolle und sie können eine glatte Oberfläche haben oder auch die klassischen Rippen zeigen.

Das Unterleibchen war früher noch bedeutender als heute, denn viele Leute tragen heute ein T-Shirt anstellen des Unterleibchens. Vor allem das neutrale weiße T-Shirt wird gerne als Unterwäche genützt, während das klassische Unterhemd ein veraltetes Image erhalten hat. Trotzdem wird es nach wie vor von vielen Leuten gerne getragen.

Unterhemd in der Modewelt

Funktionell hat man das Unterhemd selten zu Gesicht bekommen. Dafür sorgen die Träger, das ärmellose Erscheinungsbild und der runde Ausschnitt. Auch wenn der oberste Hemdknopf geöffnet bleibt, war das Unterhemd nicht zu erkennen, was durchaus beabsichtigt war. Die alternativ getragenen T-Shirts kann man oftmals aber erkennen, was auch genauso beabsichtigt ist und man kann Kleider, Blusen oder Hemden weiter geöffnet oder mit rundem Ausschnitt tragen, denn das T-Shirt ist von seiner Konzeption her dafür ausgerichtet, gesehen zu werden. Beim Unterleibchen war das Verstecken hingegen die Strategie, womit wohl ein Grund gefunden wurde, warum das T-Shirt dem Unterhemd den Rang langsam aber sicher abgelaufen hatte.

Lesen Sie auch

Bei der Unterwäsche hat sich viel getan. Der Klassiker war zum Beispiel lange Zeit das Unterhemd als Ergänzung zu jeglicher Form von Unterhose, aber längst trägt man dann ein T-Shirt und nicht mehr dieses klassische Unterhemd. Bei der Unterhose hat man sich auch schon lange verabschiedet und trägt eine Boxershort, die auch als Nachtwäsche entdeckt wurde oder einen Slip. Weitere Entwicklungen für die sexy Unterwäsche wurden durch Tanga sowie String erreicht. Auch die Panty ist eine Wahloption, ebenso die French Knickers.

Der Body ist eine Option für die Damenunterwäsche wie auch der Bustier, aber Slip und BH sind dann doch eher gefragt. Der BH oder Büstenhalter ist ein wesentliches Kleidungsstück in Sachen weiblicher Unterwäsche, wobei es längst nicht den einen BH gibt. Es gibt ihn in allen Farben und mit den verschiedensten Arten.

Zwecks besseren Halt entstand der Bügel-BH auch als Vorlage für den Bügel-Bikini bei der Bademode. Der Balconett-BH sowie der Polster-BH sind weitere Möglichkeiten. Der Push-up BH sorgt für eine optische Aufbesserung, der Minimizer-BH trickst in die andere Richtung. Weitere Entwicklungen führten zum Schalen-BH oder für den Sport zum Sport-BH. Mit dem Multiway-BH erhielt Frau mehr Optionen, wie der BH getragen werden will.

Diesen Artikel teilen

    Infos zum Artikel

    UnterhemdArtikel-Thema: Unterhemd oder Unterleibchen

    Beschreibung: Das Unterhemd oder Unterleibchen gilt als die klassische Unterwäsche bei Damen und Herren sowie Kinder, wurde aber zum Teil durch das T-Shirt ersetzt.

    letzte Bearbeitung war am: 03. 10. 2020