Sie sind hier: Startseite -> Modelexikon -> Satinbluse

Satinbluse: Bluse aus glänzendem Satin

Glänzende Oberfläche für spezielle Optik

Blusen gibt es in den verschiedensten Varianten, weshalb man diese gerne in Gruppen einteilt und zusätzliche Begriffe eingeführt wurden. Die Satinbluse ist ein Beispiel für diese Untergruppierung und beschreibt eine Bluse, deren Stoff durch seine glänzende Erscheinung stets auffällt.

Was ist die Satinbluse?

Eine solche Satinbluse besteht aus Satin, das durch die Atlasbindung, eine bestimmte Form der Gewebebearbeitung, hergestellt wird. Die Atlasbindung hat den Effekt, dass sie die Oberfläche des so entstandenen Stoffes glänzend wirken lässt, während die Unterseite eher auf der matten Seite ist. Man könnte die Satinbluse noch weiter verzieren und teilweise passiert dies auch, aber durch die glänzende Erscheinung ist dies meist nicht nötig oder sogar kontraproduktiv.

Ursprünglich trug man die Satinbluse zum Kostüm oder Hosenanzug und bei feierlichen Anlässen, aber mittlerweile ist die Satinbluse auch in der Freizeitmode angekommen und fällt stets auf, weil durch die glänzende Oberfläche ein Lichtspiel entsteht. Sobald Frau sich bewegt, beginnt die Bluse je nach Lichteinfall auf andere Weise zu glänzen und rückt die Trägerin damit in den Mittelpunkt. Dabei kann man zusätzlich mit den Farben und Musterungen spielen.

Satinbluse Varianten und Muster

Die Ausführungen der Satinblusen sind freilich unterschiedlicher Natur, was schon bei den Farben beginnt, die von weiß bis schwarz alle Schattierungen möglich macht. Es gibt die Variante als Kurzarmbluse oder auch als klassische Langarmbluse mit Musterungen oder feinen Stickereien, die das Aussehen des Kleidungsstücks noch weiter verfeinern können.

Die Satinbluse ist sehr angenehm zu tragen, leicht und oft sehr bunt. Es ist ein farbenfrohes Kleidungsstück, das zudem sehr edel nach außen wirkt und mit den beschriebenen Lichtspielereien weitere Effekte erzielen kann. Man kann sie mit der Jeans genauso kombinieren wie auch mit dem Hosenanzug und damit stehen viele Optionen für die Kleidungsauswahl zur Verfügung. Im Modeangebot hat die Satinbluse fast schon eine Hauptrolle übernommen.

Lesen Sie auch

Die klassische Bluse hat viele Varianten bekommen, wobei sie sich zum Teil gar nicht verändert hat. Doch es sind zu bekannten Modellen neue Namen hinzugekommen und zum Teil auch neue Ansätze. Dazu gehört etwa die Shirtbluse als Kombination mit dem Shirt oder Begriffe wie Hemdbluse oder Druckbluse. Die Kurzarmbluse ist auch so ein Fall mit optischer Erneuerung.

Bei zahlreichen Kleidungsstücken der Mode für Damen und Mädchen ist die Überlänge entdeckt worden und so entstand auch die Longbluse oder auch die Long-Tunika.

Das Material ist häufig namensgebend wie bei der ChiffonbluseJeansbluse oder auch bei der Satinbluse. Außerdem gibt es mit der Tunika eine sehr beliebte Variante und auch weitere Begriffe wie etwa die Schluppenbluse.

Diesen Artikel teilen

  • bei Whatsapp teilen
  • bei Facebook teilen
  • bei Pinterest teilen
  • bei Twitter teilen
  • Artikel ausdrucken

    Infos zum Artikel

    Satinbluse: Bluse mit glänzendem SatinArtikel-Thema: Satinbluse: Bluse aus glänzendem Satin

    Beschreibung: Die Satinbluse fällt durch ihre glänzende Oberfläche auf, für die das Ausgangsmaterial Satin verantwortlich zeichnet.

    letzte Bearbeitung war am: 31. 08. 2020