Sie sind hier: Startseite -> Modelexikon -> Achselshirt

[Shirt] Achselshirt als ärmelloses Shirt für den Sommer

Das Achselshirt als Shirtvariante für den Hochsommer

Ein grundsätzliches Problem der an sich bequemen T-Shirts ist die Tatsache, dass man bei sehr warmen Temperaturen oder bei der Ausübung einer Sportart sehr stark ins Schwitzen kommt und sich zum einen die nicht gewünschten Flecken unter den Achseln bilden und zum zweiten kann es passieren, dass man sich wundscheuert, weil das T-Shirt an diesen Stellen am Körper klebt und es zu erhöhter Reibung bei der Bewegung kommt.

Vom Ruderleiberl zum Achselshirt

Daher wurde eine Idee aus der Welt des Sports übernommen, die auch allgemein genutzt wird: das Achselshirt. Man kennt es auch als "Ruderleiberl", weil die Ruderer diese Shirts tragen, um mehr Bewegungsfreiheit bei der kraftvollen Ruderbewegung haben zu können. Auch in der Leichtathletik hat man Achselshirts längst eingeführt, selbst im Tennissport spielen einige Damen und Herren ohne die typischen Ärmel mit einem Achselshirt.

Dabei handelt es sich um ein T-Shirt ohne Ärmeln, wodurch die Achsel und Schultern frei sind. Es gibt verschiedene Varianten, wie die Träger, die das Shirt am Körper halten geformt sind, doch wesentlich ist, dass zwar auch schwitzt, aber die Luft besser zugeführt werden kann. Damit gibt es mehr Erfrischung, vor allem bei einer körperlichen Tätigkeit.

Das Achselshirt wird im Büro selten bis nie getragen, hingegen am Bau oder in anderen Berufen, wenn es keine Berufskleidung gibt, wird die leichte Bekleidungsvariante gerne gewählt. Das Achselshirt wird mit Männern in Verbindung gebracht und wird auch bevorzugt getragen, wenn man eine kräftige Oberarmmuskulatur zeigen kann. Frauen kennen das Kleidungsstück natürlich auch, aber dort wird die Bezeichnung "Top" bevorzugt.

Achselshirt und Farben

Verschiedene, vor allem aber kräftige und leuchtende Farben werden für das Achselshirt angeboten. Orange und Rot sind besonders gerne ausgewählt, kombinieren lässt sich das Shirt mit jeder Form von Hose, so wie man dies vom T-Shirt auch gewöhnt ist. Das gilt natürlich vor allem für die kurzen Hosen, wie man sie im Hochsommer trägt.

Lesen Sie auch

Die wohl größte Gruppe unter den Modeartikeln ist jene vom Shirt mit dem Ausgangspunkt T-Shirt. Das T-Shirt hat die alten Unterleibchen als Unterwäsche für den Oberkörper abgelöst und wird im Sport getragen, in der Arbeit mit dem Sakko als Kombination und überhaupt überall. Aber es gibt viele Ideen ausgehend von diesem Shirt und auch Alternativen. Das Achselshirt ist etwa so eine Alternative, das feinere Polo-Shirt ist eine andere.

Der Kragen kann auch ein Ansatz sein. Das Rollkragen-Shirt ist die Kombination mit dem klassischen Pullover. Andere Ideen sind das Patchwork-Shirt sowie das Hightech-Shirt und das Stretch-Shirt mit dem immer öfter eingesetzten dehnbaren Material.

Außerdem spielt das Material mit und so entstanden das Batik-Shirt oder das Volant-Shirt und das Spitzen-Shirt. Mit dem Bolero-Shirt und dem Boxy-Shirt sind noch weitere Optionen entstanden.

Diesen Artikel teilen

    Infos zum Artikel

    Achselshirt oder auch RuderleiberlArtikel-Thema: [Shirt] Achselshirt als ärmelloses Shirt für den Sommer

    Beschreibung: Das Achselshirt ist umgangssprachlich als Ruderleiberl auch ein Begriff und wird im Sommer von Damen und Herren getragen.

    letzte Bearbeitung war am: 10. 09. 2020