Sie sind hier: Startseite -> Geografie -> Seen in Österreich -> Hintersee Salzburg (S)

Hintersee bei Salzburg

Das Gold des Hintersees

Der Hintersee befindet sich inmitten der Osterhorngruppe, einer langgezogenen Gebirgsgruppe, die sich südöstlich der Landeshauptstadt Salzburg im gleichnamigen Bundesland befindet. Der Hintersee selbst liegt auf einer Höhe von 680 Metern und ist etwa 1,3 Kilometer lang und 300 Meter breit.

Hintersee in der Osterhorngruppe

Bekannt wurde der Hintersee durch das Nazigold. Während im steirischen Toplitzsee trotz intensivster Bemühungen kein Gold gefunden wurde, war man am Hintersee bei Salzburg fündig geworden. Der Reichsaußenminister Joachim von Ribbentrop hatte im Schloss Fuschl am Fuschlsee seine private Residenz aufgebaut und dorthin brachte er große Teile der italienischen Goldreserven.

Als die US-Truppen schon die Stadt Salzburg erreicht hatten, wurden die Goldreserven einem Bauern übergeben, dem man vertrauen konnte und der sehr abgeschieden lebt. Dort fanden die US-Truppen dann auch reichliche Goldmengen, nachdem sie davon erfahren hatten, aber nicht alles. Offenbar waren etliche Säcke verschwunden und manche tauchten auch im Hintersee auf. Noch heute wird nach dem Gold gesucht...

Der Hintersee hat Trinkwasserqualität und bietet sich für den Badeausflug an, man kann Rudern oder sich im Beachvolleyball am Strand versuchen. Obwohl der See abseits der Hauptrouten liegt, gibt es etliche Urlaubsstätten und Ferienwohnungen für den Natururlaub, denn der Hintersee ist sehr naturbelassen geblieben. Man findet viele Möglichkeiten zum Wandern und Bergsteigen und auch Abenteurer kommen durch Canyoning und Trekking auf ihre Rechnung.

http://www.hintersee.at

Ebenfalls interessant:

Grabensee (S)

Der Grabensee ist der kleinste See der Trummer Seen und befindet sich im Flachgau im Norden des Bundeslandes Salzburg.

Gleinkersee (OÖ)

Der Gleinkersee befindet sich am Fuße des Warscheneck im Bundesland Oberösterreich und ist ein Badesee.

Landschitzseen (S)

Die drei Landschitzseen im Lungau befinden sich mitten in den Schladminger Tauern und sind Bergseen weit über 1.500 Meter Seehöhe.

Natterer See (T)

Der Natterer See befindet sich südlich von Innsbruck in Tirol und ist ein Badesee mit vielen Möglichkeiten für Unterhaltung und Erfrischung.

Mondsee (OÖ)

Der Mondsee ist ein großer und als warm bekannter Badesee im Bundesland Oberösterreich an der Grenze zu Salzburg.

Giglachseen (St)

Die Giglachseen sind Bergseen in den Schladminger Tauern, die sich in den Unteren und Oberen Giglachsee unterteilen.

Schattensee (St)

Der Schattensee ist ein Gewässer in der Steiermark, das für das Wasserscheibenschießen bekannt geworden ist.

Mittersee (NÖ)

Der Mittersee ist ein kleiner Bergsee oberhalb des bekannten Lunzer Sees im Mostviertel ergo Südwesten Niederösterreichs.

Soziale Medien

Wir freuen uns, wenn dieser Artikel geteilt wird:

Zurück zum Hauptthema

Übersicht Seen in Österreich

Startseite Geografie