Sie sind hier: Startseite -> Auto / Verkehr -> Autolexikon -> Wegfahrsperre elektrisch-mechanisch

Elektrisch-mechanische Wegfahrsperre

Wegfahrsperre mit mechanischer Aktivierung

Die Wegfahrsperre wurde vielfach zum Standard beim Diebstahlschutz der Automobile. Die elektronische Wegfahrsperre wird bei vielen Neuwagen automatisch eingebaut, kann aber nicht nachgerüstet werden. Die elektrisch-elektronische Wegfahrsperre kann man nachrüsten und aktiviert sich automatisch, wenn man den Zündschlüssel abzieht.

Elektrisch-mechanische Wegfahrsperre

Eine weitere Lösung ist die elektrisch-mechanische Wegfahrsperre. Diese kann man ebenfalls nachträglich in seinen PKW einbauen lassen und sie ist ein wenig günstiger als die elektrisch-elektronische Wegfahrsperre. Allerdings gilt es zu berücksichtigen, dass der Vorteil der automatischen Aktivierung wegfällt.

Von der Technik her unterscheidet sich die elektrisch-mechanische nicht von der elektrisch-elektronischen, das bedeutet, dass wesentliche Stromkreise unterbrochen werden. Die Zündung bekommt keinen Strom, die Kraftstoffzufuhr geht ebenfalls leer aus und man braucht schon viel technisches Know-How und vor allem Zeit, um das System austricksen zu können. Erfahrungsgemäß ist Zeit aber genau jenes Gut, von dem Diebe nicht viel zur Verfügung haben, weshalb die Wegfahrsperre sehr effektiv ist.

Erkennen die potentiellen Diebe, dass hier ein solches System eingesetzt wird, verlieren sie die Lust, weil sie andere Fahrzeuge leichter entwenden können. Das ist schlimm genug, aber für das eigene Fahrzeug hat man sein Ziel erreicht.

Wegfahrsperre manuell aktivieren

Wer sich für die elektrisch-mechanische Wegfahrsperre entscheidet, muss bedenken, dass man die Wegfahrsperre selbst einschalten muss. Vergisst man dieses, macht das ganze System keinen Sinn, wobei dies auch eine Frage der Gewohnheit ist, denn abgesperrt wird das Auto ja auch und auch das ist nur eine Gewohnheitsaktion. Somit bietet sich diese nachträgliche Lösung als zusätzlicher Schutz an, damit man nicht Opfer eines Diebstahls werden kann.

Lesen Sie auch

Das Autofahren kann eine sehr schöne Tätigkeit sein, etwa die Fahrt am Wochenende als Ausflug. Aber es gibt auch negative Seiten, die leider immer wieder auch in den Medien genannt werden und dazu zählen neben Unfälle und Schicksalsschläge vor allem Einbrecher und Diebe. Manche stehlen den Inhalt des Autos, andere das ganze Auto.

Der Autoeinbruch ist auch eine emotionale Geschichte, die Opfer nicht so leicht aus dem Kopf bekommen. Man hat sein Auto wohl noch, aber es war jemand Fremder im Auto und das erzeugt Unwohlbefinden. Die Alarmanlage ist die Möglichkeit, Diebe abzuschrecken, funktioniert aber leider bei den Profis nicht immer.

Beim Thema Autodiebstahl gibt es das Grundproblem der Zentralverriegelung vor allem im Zusammenhang mit dem Funksignal, das abgefangen werden kann. Eine Lösung gegen Autodiebstahl ist die Wegfahrsperre. Dabei gibt es drei Systeme:

Themenseiten

Diesen Artikel teilen

Infos zum Artikel

elektrisch-mechanische WegfahrsperreArtikel-Thema: Elektrisch-mechanische Wegfahrsperre

Beschreibung: Die 🚙 elektrisch-mechanische Wegfahrsperre ist eine technische Einrichtung, um das Auto zu sichern und einen ✅ Diebstahl zu unterbinden.

letzte Bearbeitung war am: 17. 10. 2021

Kategorien

Freizeit
Veranstaltungen
Unterhaltung
Freizeit/Urlaub
Hobbys

Leben und Alltag
Auto / Verkehr
Wetter / Natur
Lebensmittel
Bauernmarkt
Wohnlexikon
Modelexikon

Wirtschaft und Gesellschaft
Wirtschaft
Politik/Bildung