Sie sind hier: Startseite -> Wohnlexikon -> Türsprechanlage Sicherheit

Türsprechanlage als Einbruchschutz

Nicht jedem aufmachen!

In vielen Wohnhausanlagen gibt es sie - die Gegensprechanlage oder auch Türsprechanlage. Sie hat den Sinn, dass man die Haustür von der Wohnung aus öffnen kann, sodass Besucherinnen und Besuchern Zutritt verschafft werden kann.

Das gilt für die Dienstleister auch, wenn sie einmal nicht hereinkommen können - vom Postboten bis zur Müllabfuhr. Manchmal mag das Schloss nicht oder es gibt ein technisches Problem. Die Türsprechanlage ist aber häufig ein unterschätztes Werkzeug, was bedeutet, dass einfach die Tür geöffnet wird, ohne zu fragen, wer überhaupt rein mag.

Türsprechanlage und ihr Nutzen

Wohnlexikon Einbruchschutz TürsprechanlageSie besteht aus dem Knopf, mit dem sich die Tür öffnen lässt und einem Hörer, der wie beim Telefon die Möglichkeit bietet, mit der Person zu kommunizieren, die um Einlass bittet. Damit lässt sich überprüfen, ob man willens ist, die Tür zu öffnen. Wird aber ohne Rückfrage geöffnet, erfüllt die Anlage nicht nur nicht ihren Zweck, sie ist dann schlichtweg sinnlos.

Gerade in der Anonymität der Großstadt nutzen das Einbrecher gerne aus. Sie interessieren sich dann nicht für die Wohnung Nr. X, bei der sie gerade geläutet haben, weil sie wissen, dass dort jemand zu Hause ist. Aber vielleicht gibt es eine Wohnung zwei Etagen höher oder niedriger, in der gerade niemand zu Hause ist und hier wäre eine Möglichkeit für eine kriminelle Tat durchaus optional.

Daher sollte man sehr gewissenhaft mit der Türsprechanlage umgehen. Läutet eine Person, dann ist zu überprüfen, ob man dieser Zutritt gewähren möchte. Die Steigerung der klassischen Türsprechanlage ist die Gegensprechanlage, die sogar eine Videoaufzeichnung beinhaltet. Damit kann man nicht nur mit der Person sprechen, sondern sie auch sehen, was die Kontrolle noch verbessert.

Richtiges Verhalten bei der Türsprechanlage

Wenn man jedem Werbeausträger die Tür öffnet, ermöglicht man damit auch Probleme und Unsicherheiten. Daher ist die Technik nur so gut wie der Anwender. Das gilt nicht nur bei der Computernutzung stets, sondern auch beim Faktor Sicherheit. Wenn eine Nachbarin den Schlüssel vergessen hat, wird sie sich zu erkennen geben und das Thema ist erledigt. Wer aber kaum deutsch sprechen kann und keine richtige Erklärung für seinen Auftritt hat, sollte auch draußen bleiben. Anders ist es, wenn diese Person im Haus arbeiten soll - etwa Installateure oder andere Handwerker. Diese nennen aber auch die Firma und wecken damit Vertrauen.

Kein Fehler ist es bei der Möglichkeit, per Türspion zu prüfen, ob die Angabe auch gestimmt hat. Bei der Nachbarin braucht man nicht nachschauen, beim Handwerker kann man etwa im Hof - so es einen gibt - prüfen, ob man ihn sehen kann oder ob sonst etwas auffällig ist. Das ist auch ein Punkt in Sachen Nachbarschaftshilfe, dass man auch ein Stück weit die Sicherheit der Mitbewohner übernimmt und diese für die eigene Wohnung ebenso.

Ebenfalls interessant:

Themen rund um den Einbruchschutz

Beleuchtung / Bewegungsmelder

Mit Beleuchtung und noch besser mit einem Bewegungsmelder kann man den Einbruchschutz vor allem bei Einfamilienhäusern deutlich verbessern.

Nachbarschaftshilfe

Einbruchschutz: die Nachbarschaftshilfe als effektive Unterstützung gegen Einbrecher mit oft einfachen Mitteln wie Post und Werbung wegräumen.

Sicherheitsfenster

Das Sicherheitsfenster ist eine weitere Maßnahme für den Einbruchschutz, um sein Heim abzusichern, vor allem bei niedrigen Wohnungen oder einem eigenen Haus.

Sicherheitstüre

Die Sicherheitstüre ist ein effektiver Einbruchschutz, aber es gibt noch mehr Möglichkeiten zur Verbesserung vor allem im Hinblick auf das verwendete Türschloss.

[aktuelle Seite]

Türsprechanlage Sicherheit

Die Türsprechanlage oder Gegensprechanlage ist eine gute Möglichkeit beim Einbruchschutz, die man aber auch so verwenden sollte.

Widerstandsklassen

Einbruchschutz: die Widerstandsklassen beim Einbruchschutz von der Klasse 0 mit leicht zu öffnenden Türen bis zur Klasse 6 für Tresorräume.

Soziale Medien

Wir freuen uns, wenn dieser Artikel geteilt wird:

Zurück zum Hauptthema

Übersicht Wohnlexikon

Startseite Wohnlexikon