Sie sind hier: Startseite -> Lifestyle -> Wohnen-ABC -> Einbruchschutz -> Türsprechanlage

Türsprechanlage als Einbruchschutz

Nicht jedem aufmachen!

In vielen Wohnhausanlagen gibt es sie - die Gegensprechanlage oder auch Türsprechanlage. Sie hat den Sinn, dass man die Haustür von der Wohnung aus öffnen kann, sodass Besucherinnen und Besuchern Zutritt verschafft werden kann.

Das gilt für die Dienstleister auch, wenn sie einmal nicht hereinkommen können - vom Postboten bis zur Müllabfuhr. Manchmal mag das Schloss nicht oder es gibt ein technisches Problem. Die Türsprechanlage ist aber häufig ein unterschätztes Werkzeug, was bedeutet, dass einfach die Tür geöffnet wird, ohne zu fragen, wer überhaupt rein mag.

Türsprechanlage und ihr Nutzen

Sie besteht aus dem Knopf, mit dem sich die Tür öffnen lässt und einem Hörer, der wie beim Telefon die Möglichkeit bietet, mit der Person zu kommunizieren, die um Einlass bittet. Damit lässt sich überprüfen, ob man willens ist, die Tür zu öffnen. Wird aber ohne Rückfrage geöffnet, erfüllt die Anlage nicht nur nicht ihren Zweck, sie ist dann schlichtweg sinnlos.

Gerade in der Anonymität der Großstadt nützen das Einbrecher gerne aus. Sie interessieren sich dann nicht für die Wohnung Nr. X, bei der sie gerade geläutet haben, weil sie wissen, dass dort jemand zu Hause ist. Aber vielleicht gibt es eine Wohnung zwei Etagen höher oder niedriger, in der gerade niemand zu Hause ist und hier wäre eine Möglichkeit für eine kriminelle Tat durchaus optional.

Richtiger Einsatz für die Sicherheit

Daher sollte man sehr gewissenhaft mit der Türsprechanlage umgehen. Läutet eine Person, dann ist zu überprüfen, ob man dieser Zutritt gewähren möchte. Die Steigerung der klassischen Türsprechanlage ist die Gegensprechanlage, die sogar eine Videoaufzeichnung beinhaltet. Damit kann man nicht nur mit der Person sprechen, sondern sie auch sehen, was die Kontrolle noch verbessert.

Ebenfalls interessant:

Beleuchtung

Beleuchtung samt Bewegungsmelder als Einbruchschutz für den Eingangsbereich - besonders bei Einfamilienhäusern.

Nachbarschaftshilfe

Einbruchschutz: die Nachbarschaftshilfe als effektive Unterstützung gegen Einbrecher mit oft einfachen Mitteln wie Post und Werbung wegräumen.

Sicherheitsfenster

Das Sicherheitsfenster ist eine weitere Maßnahme für den Einbruchschutz, um sein Heim abzusichern.

Sicherheitstüre

Einbruchschutz: die Sicherheitstüre als wesentliche Maßnahme für den Einbruchschutz, um Wohnung oder Haus abzusichern.

[aktuelle Seite]

Türsprechanlage

Die Türsprechanlage oder Gegensprechanlage ist eine gute Möglichkeit beim Einbruchschutz, die man auch so verwenden sollte.

Widerstandsklassen

Einbruchschutz: die Widerstandsklassen beim Einbruchschutz von der Klasse 0 mit leicht zu öffnenden Türen bis zur Klasse 6 für Tresorräume.

Soziale Medien

Wir freuen uns, wenn dieser Artikel geteilt wird:

Themenliste:

Zurück zum Hauptthema

Übersicht Einbruchschutz

Startseite Lifestyle