Sie sind hier: Startseite -> Wohnlexikon -> Beleuchtung

Grundlagen zur Beleuchtung

Licht und Beleuchtung in Räume

Ohne Licht gäbe es keine Farben. Dass wir die Farbe schwarz und weiß voneinander unterscheiden können, ist deshalb so, weil durch das Licht die unterschiedlichen optischen Eindrücke erst wahrgenommen werden können. Das gilt nicht nur für die freie Natur, sondern auch für das Leben in den eigenen vier Wänden. Und mit dem Licht können manche Tätigkeiten erst durchgeführt werden - man denke nur an die Schreibtischlampe. Auch das Wohlbefinden hängt stark von der richtigen Beleuchtung der Räume ab.

Gleichzeitig ist das Licht oder besser die Art, wie es entsteht, von Trends beeinflusst. Mit Deckenfluter hat man die Stehlampe abgelöst und durch Hängelampen sind flexible Lösungen entstanden. Das Licht ist nicht mehr nur Mittel zum Zweck, sondern wird auch für die Dekoration und das Wohlbefinden genutzt.

Verschiedene Beleuchtungsideen

Wie wichtig Licht ist, zeigt sich an der Unzahl verschiedener Angebote von der Wandleuchte bis zum Deckenfluter, von der klassischen Schreibtischlampe bis zu feine Beleuchtungsmittel, die man auch auf einen Tisch im Wohnzimmer stellen kann. Licht wird auch widersprüchlich diskutiert, weil es Leute gibt, die unzählige Beleuchtungskörper einsetzen und andere beim Licht aus Energiegründen sparen, aber das hängt auch davon ab, welche Leuchtmittel mit welcher Stärke man nutzt.

Bei der Beleuchtung ist vor allem die Flexibilität weit mehr gefragt als in früheren Jahrzehnten. Die Stehlampe hat man eingeschaltet oder ausgeschaltet. Mehr Optionen gab es für diese Art der Beleuchtung nicht. Mit dem Deckenfluter kann man hingegen stufenlos regulieren, wie viel Licht man wünscht und/oder braucht und solche Lösungen gibt es auch längst für den Schreibtisch oder auch für die Wandbeleuchtung. So kann man mehr Licht einfordern, wenn man arbeiten möchte oder etwas genau sehen will und weniger, wenn man etwa sich vor den Fernseher setzen will.

Lesen Sie auch

Die Beleuchtung scheint auf den ersten Blick nicht so wichtig wie etwa Schrank und Bett, aber funktioniert sie nicht richtig, dann gibt es Probleme. Die erste Unterscheidung muss man zwischen dem direkten Licht und dem indirekten Licht verstehen. Je nach Situation braucht man mal das direkte Licht wie bei der Schreibtischlampe und mal braucht man indirektes Licht wie etwa beim Deckenfluter.

Ideen gibt es rund um die Beleuchtung sehr viele und mit der LED-Beleuchtung kamen noch viele dazu. Die LED-Hängeleuchte ist eine der scheinbar unzähligen Optionen.

Es gibt aber auch viele klassische Versionen wie etwa den Kronleuchter oder allgemeiner die Deckenleuchte sowie Konzepte für die Wandbeleuchtung. Verschiedenste Wandleuchten stehen dann zur Auswahl. Die Tischleuchten sind wiederum vor allem dekorativer Natur

Man kann auch ganz andere Ansätze bei der Beleuchtung wählen wie etwa mit einem Lichtband im Einfamilienhaus durch natürliches Licht vom Dach aus.

Diesen Artikel teilen

      Infos zum Artikel

      Beleuchtung in WohnräumenArtikel-Thema: Grundlagen zur Beleuchtung

      Beschreibung: Beleuchtung oder Licht ist eine Grundvoraussetzung für das Bewohnen von Wohnung und Haus und bietet viele Möglichkeiten.

      letzte Bearbeitung war am: 31. 08. 2020