Sie sind hier: Startseite -> Wohnlexikon -> Küchengeräte

Küchengeräte: Hilfe für die Zubereitung

Vom Mikrowellenherd bis zum Toaster

Die Küchengeräte haben sich im Laufe der Jahrzehnte deutlich verändert. Früher gab es den Herd und das Backrohr, mittlerweile gibt es Geräte, die völlig normal sind, vor einigen Jahren aber noch unbekannt waren. Ein Waffeleisen kannte man genauso wenig wie die Mikrowelle, die ihrerseits aber auch schon recht lange in den Küchen zu finden ist. Und so gibt es immer wieder neue Geräte, die verwendet werden, um in der Küche Hilfe zu leisten.

Viele Hilfen mit noch mehr Trends

Gerade bei den Küchengeräten lassen sich auch gesellschaftliche Veränderungen erkennen. Vor einigen Jahren war es noch ungewöhnlich, sich mit einer Eismaschine daheim das Eis selbst herzustellen. Heute ist das gar nicht mehr so besonders. Es gibt auch reichlich Rezepte, wie man die Eismaschine nutzen kann - weit weg vom Klassiker wie dem Vanilleeis.

Es gibt auch Trends hin und weg von oder zur Gerätschaft. Manche schwören auf die Küchenmaschine mit den vielen verschiedenen Werkzeugen, um Zutaten zu mixen, Teig vorzubereiten oder andere Aktionen durchführen zu können. Mit der Maschine geht das viel einfacher und schneller. Und genau das sehen andere ganz anders, weil sie lieber wie in der guten alten Zeit mit dem Teig arbeiten und die Küchenmaschine komplett mühsam finden. Es ist also auch eine Frage der Anwender und der Anwendung, ob die Küchengeräte angenommen werden oder nicht.

Trends gibt es auch bei den Speisen selbst. Selten wurde so oft und gerne asiatisch gegessen wie in der Gegenwart. Mit dem Wok gelingen auch sehr unbekannte Rezepte wunderbar, man kann aber auch heimische Gerichte damit ausprobieren. Das Waffeleisen ist die Alternative, wenn man keine Palatschinken (Pfannkuchen) zubereiten möchte. Und wiederum andere Geräte nimmt man kaum mehr wahr, denn die Brotschneidemaschine, oft als Allesschneider bezeichnet, ist schon so fix im Inventar einer Küche zu finden, dass man darüber als Küchengerät gar nicht mehr nachdenkt.

Lesen Sie auch

Man kann die Küche noch so perfekt eingerichtet haben, der Erfolg und die Zufriedenheit hängt von den Küchengeräten ab. Ein toller Kühlschrank ist wichtig, aber ohne Allesschneider wird man die Wurst nicht schneiden können oder kommt zu keinen Brotscheiben für das Frühstück oder Abendessen. Wobei das Brot ein eigenes Thema ist, denn viele haben es zu schätzen gelernt, mit dem Brotbackautomat ein eigenes Brot zu backen, womit man sehr flexibel ist etwa am Wochenende.

Der Mikrowellenherd ist fast schon eine Standardausrüstung, auch wenn manche es ablehnen, damit zu kochen. Aber für das Aufwärmen ist das Gerät nun einmal praktisch. Die Küchenmaschine ist ein sehr flexibles Werkzeug für die Zubereitung. Sehr umstritten wurde auch der Einsatz mit der Friteuse vor allem im Hinblick auf gesunde Ernährung. Das heiße Fett ist da nicht gerade ein guter Ratgeber, aber Pommes Frites schmecken damit weiterhin sehr gut.

Andere Zubereitungsarten werden durch das Waffeleisen für frische Waffeln oder durch den Toaster ermöglicht. Sehr beliebt wurde auch der Dampfgarer mit seiner natürlichen Art der Zubereitung. Die Eismaschine ermöglicht frisches Eis aus eigener Produktion, wann immer man Lust dazu hat und mit dem Wok lassen sich viele asiatische Gerichte ausprobieren.

Diesen Artikel teilen

  • bei Whatsapp teilen
  • bei Facebook teilen
  • bei Pinterest teilen
  • bei Twitter teilen
  • Artikel ausdrucken

    Infos zum Artikel

    KüchengeräteArtikel-Thema: Küchengeräte: Hilfe für die Zubereitung

    Beschreibung: Die Küchengeräte sind die technische Einrichtung für das Zubereiten von Speisen vom Brotbackautomaten bis zur Eismaschine oder dem Toaster.

    letzte Bearbeitung war am: 07. 10. 2020