Sie sind hier: Startseite -> Lifestyle -> Wohnen-ABC -> Einbruchschutz -> Sicherheitstüre

Sicherheitstüre als Einbruchschutz

Sicherheitstüre: mehr Schutz vor Einbrecher

Die am besten eingerichtete Wohnung hilft wenig, wenn sie ausgeräumt wird - ein Albtraum für jeden Menschen, sei es bei der Wohnung oder auch bei einem eigenen Haus. Die Sorge vor Einbrüche hat dazu geführt, dass die Sicherheitstipps von Polizei und Beratungsstellen immer wichtiger wurden und ein zentrales Merkmal ist dabei die Türe.

Zwar werden viele Einbrüche durch die Fenster bewerkstelligt, doch die Tür ist die erste und wichtigste Schnittstelle zwischen den eigenen vier Wänden und den Leuten, die sich unberechtigten Zutritt verschaffen wollen. Eine simple Holztüre ist für viele dieser Leute eine Einladung, eine Sicherheitstüre nicht.

Einbruchschutz und Sicherheitstür

Und daher ist das Thema Sicherheitstüre für viele ein großes: für die Polizei, für das Bauwesen und natürlich für die Menschen selbst. Für das Bauwesen insofern, als bestimmte Vorschriften Eingang in das Anforderungsprofil für Türen gefunden haben, um die Sicherheit zu verbessern. Häufig wird aber die Tür nachgerüstet. Eine Sicherheitstür unterscheidet sich von einer normalen Tür insofern, als sie fix mit dem Mauerwerk verankert ist. Dazu gibt es die DIN EN 1627, die die Anforderungen umschreibt.

Die Tür hat neben dem üblichen Hauptriegel zwei Zusatzriegel und eine Bändersicherung auf der anderen Seite, sodass der Schutz deutlich erhöht wird. Das Vorhandensein einer Tür mit solchen zusätzlichen Einrichtungen vermiest etwaigen Einbrechern bereits die Lust, sich Zugang verschaffen zu wollen und kann häufig ausreichen.

Neubauten und Sicherheitstür

Natürlich gibt es auch den Türspion und außerdem ist eine Türhaltsperre eingebaut, also verschiedene Systeme, die die Sicherheitstür zu einem größeren Hindernis machen - und genau das ist der Zweck dieser Einrichtung. Die Sicherheitstür wird heute oft schon von sich aus eingerichtet, wenn Neubauten entstehen, auch bei komplette Umbauten von Gebäuden sind sie oft im Einsatz und sie können auch nachgerüstet werden.

Beim Nachrüsten sollte aber kein Stückwerk entstehen - es sollte das gesamte Türsystem mit Türblatt, Türrahmen und Türschloss zusammen verbessert werden, um keine neuen Schwachstellen anzubieten.

Übersicht der Unterseiten

Balkenschloss

Das Balkenschloss ist ein zusätzliches Schloss an der Eingangstüre und verbunden mit im Mauerwerk verankertem Querbalken.

Einsteckschloss

Das Einsteckschloss ist eine Möglichkeit beim Einbruchschutz durch Mehrfachverriegelung und weiteren technischen Blockaden für die Sicherheit.

Nebeneingang

Der Nebeneingang vs. Einbruchschutz bzw. worauf zu achten ist, wenn es Terrassentüren, Balkontüren oder Garagen gibt.

Türrahmen

Einbruchschutz und der Türrahmen, der im Sicherheitskonzept und bei einer Sicherheitstür nicht vergessen werden darf.

Türspion

Der Türspion ist ein optimaler Einbruchschutz, besonders mit der Weitwinkelfunktion als zusätzliche Einrichtung.

Zusatzschloss

Das Zusatzschloss ist ein ergänzender Einbruchschutz an der Eingangstüre, wodurch die aufgebrochene Tür nur einen Spalt weit aufgeht.

Soziale Medien

Wir freuen uns, wenn dieser Artikel geteilt wird:

Themenliste:

Zurück zum Hauptthema

Übersicht Einbruchschutz

Startseite Lifestyle