Sie sind hier: Startseite -> Freizeit / Events -> Burgen und Schlösser -> Hochosterwitz

Burg Hochosterwitz mit seinen 14 Burgtoren

Erhöhter Schutz

Östlich von der bekannten Kärntner Stadt Sankt Veit an der Glan befindet sich die Gemeinde Launsdorf, von der aus die Burg Hochosterwitz erreichbar ist. Diese Burg zählt zu den bekanntesten Burgen von Österreich, was angesichts der großen Zahl an Burgen und Schlösser österreichweit durchaus bemerkenswert ist.

Burg Hochosterwitz: Geschichte

Erwähnt wurde die Burg erstmals im 9. Jahrhundert, den entscheidenden Charakter erlebte die Burg aber erst im 16. Jahrhundert, als in den Jahren 1570 bis 1586 14 Burgtore errichtet wurden, um den Weg in das Burgherz zu erschweren. Hintergrund war die Bedrohung durch die Türken, weshalb Georg Freiherr von Khevenhüller die baulichen Maßnahmen in Auftrag gab.

Diese 14 Burgtore stellen eine Besonderheit in der Architektur der Burgen dar. Sie machten Burg Hochosterwitz berühmt und einzigartig und zudem wurde die Burg für Feinde uneinnehmbar, weil man unmöglich war, diese vielen Hürden auf dem Weg in das Innerste des Komplexes einzudringen. Natürlich hätte es gelingen können, aber der Blutzoll wäre so hoch gewesen, dass niemand dieses Risiko auf sich nehmen wollte und konnte.

Burg Hochosterwitz: Angebote und Möglichkeiten

Heute ist die Burg Hochosterwitz weiterhin im Besitz der Familie Khevenhüller. Der genannte Bauherr Georg Freiherr von Khevenhüller verfügte im Jahr 1576, dass die Burg in der Familie zu bleiben hat und dass sich die Familie für die Erhaltung zu sorgen hat. Dies ist bis zur Gegenwart auch tatsächlich geschehen.

Der große Vorteil: Die Burg Hochosterwitz steht daher weiterhin den Gästen zur Verfügung, um sich ein Bild von den 14 Burgtoren zu machen und einen Einblick in das seinerzeitige Burgleben zu machen. Unterstützt wird man bei diesem Vorhaben durch das Burgmuseum, das die Kleidung der Damen, die Waffenkammer und natürlich auch Rüstungen des Mittelalters präsentiert.

Zudem werden in der Burg zahlreiche Veranstaltungen angeboten wie zum Beispiel Ritterfeste oder Kinderfeste und der Burgkirchtag. Dabei verbinden sich Vergnügen mit den historischen Burgmauern zu einer besonderen Atmosphäre.

Burg Hochosterwitz: weitere Infos

Weitere Informationen über die Burg Hochosterwitz, das Burgmuseum und die Preise bzw. Öffnungszeiten finden Sie unter nachstehender Webseite.

http://www.burg-hochosterwitz.or.at/

Artikel zum Thema Burgen und Schlösser in Kärnten / Bezirk Sankt Veit an der Glan

Ebenfalls interessant:

Mauterndorf

Die Burg Mauterndorf befindet sich im Salzburger Lungau nahe der Landesgrenze zu Steiermark und Kärnten in den Niederen Tauern.

Mödling

Die Burgruine Mödling befindet sich auf dem Anninger, südwestlich von Mödling gelegen und ist ein häufiges Wanderziel.

Lamberg

Das Schloss Lamberg befindet sich in der Stadt Steyr und ist ein Barockschloss, bekannt durch seine Bibliothek.

Seebenstein

Die Burg Seebenstein im Pittental ist die größte Sehenswürdigkeit von Seebenstein und diente ehemals auch als Schutzwall.

Weinberg

Das Schloss Weinberg befindet sich in Kefermarkt bei Freistadt und gilt als eine bedeutende Schlossanlage in Oberösterreich.

Aichberg

Das Schloss Aichberg befindet sich in Eichberg in der Oststeiermark, nahe der Landesgrenze zum Burgenland.

Burgau

Das Schloss Burgau in der Marktgemeinde Burgau befindet sich nördlich von Fürstenfeld an der burgenländischen Grenze und ist ein bedeutendes Wasserschloss.

Plankenstein

Die Burg Plankenstein befindet sich bei Scheibbs im westlichen Niederösterreich und ist eine wieder aufgebaute Burg.

Soziale Medien

Wir freuen uns, wenn dieser Artikel geteilt wird:

Zurück zum Hauptthema

Übersicht Burgen und Schlösser

Startseite Freizeit