Sie sind hier: Startseite -> Politik/Bildung -> Lehrberufe-ABC -> Zahntechniker

Ausbildung zum Zahntechniker

Lehrberuf in der Zahntechnik

Zahntechnikerin und Zahntechniker ist ein Lehrberuf, für den eine vierjährige Lehrzeit als Ausbildungsphase vorausgesetzt wird. Als Lehrbetriebe kommen Zahntechnikbetriebe ebenso in Frage wie auch zahntechnische Labors oder Betriebe der Dentalindustrie.

Was macht ein Zahntechniker?

Die Aufgabenstellung für die Zahntechnikerinnen und Zahntechniker besteht darin, Probleme mit dem Gebiss zu lösen. Das können Zahnlücken sein, die gefüllt werden müssen, es kann aber auch sein, dass ein Kiefer oder Teile davon ersetzt werden müssen. In Zusammenarbeit mit den Zahnärztinnen und Zahnärzten werden Lösungen angestrebt, um Lücken durch künstliche Zähne zu füllen oder im Bedarfsfall ein gesamtes Gebiss zum Einsatz zu bringen.

Als Grundlage dient ein Kieferabdruck, woraufhin das Anfertigen des Zahnersatzes möglich wird. Abhängig vom Bedarf kann es zu Kronen, zu Füllungen, aber auch zu Prothesen und Brücken kommen, die genauestens und individuell angepasst werden. Wesentlich ist dabei auch, dass diese künstlichen Ergänzungen sich nicht von den anderen Zähnen unterscheiden, was schwierig genug ist, weil es dabei verschiedenste Farben geben kann.

Das Ziel ist es also, dass das Gebiss wie ein Einheit aussieht, obwohl es echte und unechte Zähne gibt.

Informationen zum Lehrberuf

Titel: Zahntechnikerin und Zahntechniker
Lehrzeit: 4 Jahre
Bereich: Gesundheit und Körperpflege
Mögliche Lehrbetriebe: Zahntechnikbetriebe, zahntechnische Labors, Betriebe der Dentalindustrie

Ausbildungsschwerpunkte

Lesen Sie auch

Im Bereich der Gesundheit gibt es durchaus sehr unterschiedliche Berufsmöglichkeiten. Der Friseur ist für die Optik zuständig, der Zahntechniker oder der Augenoptiker hingegen für die Gesundheit selbst und all diese Berufe zusammen ergeben die Gruppe mit doch einigen Berufsaussichten.

Im Zusammenhang mit der reinen Gesundheit gibt es die Gesundheitsleistungen rund um die Sinnesorgane wie Sehen und Hören und die Zahnbetreuung.

Eine weitere Gruppe betrifft die Füße und den Körper. Fußpflegerin oder Fußpfleger ist dabei eine Möglichkeit der Ausbildung, Orthopädietechniker und Orthopädieschuhmacher kümmern sich um Hilfen von Einlagen und speziellem Schuhwerk bis zu vielen weiteren Hilfen für den Alltag.

Und dann gibt es Berufe in diesem Bereich, die sich um Fitness, Schönheit und ähnliche Angebote drehen - von der Friseurin bis zur Kosmetikerin oder dem Angebot einer Massage.

Themenseiten

Diesen Artikel teilen

Infos zum Artikel

Ausbildung zum ZahntechnikerArtikel-Thema: Ausbildung zum Zahntechniker

Beschreibung: Als Zahntechnikerin oder 📞 Zahntechniker stellt man Ersatzzähne her, um Lücken im ✅ Gebiss zu füllen oder ganze Kieferteile.

letzte Bearbeitung war am: 11. 11. 2021

Kategorien

Freizeit
Veranstaltungen
Unterhaltung
Freizeit/Urlaub
Hobbys

Leben und Alltag
Auto / Verkehr
Wetter / Natur
Lebensmittel
Wohnlexikon
Modelexikon

Wirtschaft und Gesellschaft
Wirtschaft
Politik/Bildung