Sie sind hier: Startseite -> Politik/Bildung -> Lehrberufe-ABC -> Fitnessbetreuer

Ausbildung zum Fitnessbetreuer

Lehrberuf im Bereich Gesundheit

Fitnessbetreuerin und Fitnessbetreuer ist ein Lehrberuf mit einer vorgesehenen Lehrzeit von drei Jahren. Als Lehrbetrieb kommen die Fitnessstudios und Sportstudios ebenso in Frage wie auch Freizeitzentren und Trainingszentren - also Unternehmen rund um die Bereiche Freizeitgestaltung und Fitness.

Was macht ein Fitnessbetreuer?

Die Zahl der Menschen, die Ausgleich in einem Fitnessstudio suchen, steigt stetig und es braucht Fachpersonal, das dabei behilflich sein kann. Diese Aufgabe kommt Fitnessbetreuerinnen und Fitnessbetreuern zu, die Beratung über die Möglichkeiten der Trainingsprogramme anbieten können und einmal erheben, welchen Wunsch und welches Ziel die Kundin oder der Kunde hat. Dabei wird auch darauf geachtet, wie die Person aussieht, denn wer stets Sport betrieben hat, kann andere Übungen durchführen als jemand, der vielleicht Aufholbedarf hatte oder durch eine schwere Erkrankung die Notwendigkeit erkannt hat, sich zu verbessern.

Dann wird ein individuelles Trainingsprogramm zusammengestellt und auch verschiedene Fitnesskonzepte vorgestellt. Außerdem werden die Trainingsgeräte vorbereitet und ihr Einsatz geschult. Die Geräte werden auch gewartet und regelmäßig überprüft, um die Sicherheit langfristig gewährleisten zu können.

Schließlich wird auch die Büroarbeit übernommen, wozu der Schriftverkehr genauso zählt wie auch das Ausstellen von Zahlungsbelegen und Mitgliedskarten. Auch die Beratung über mögliche Tarife gehört dazu.

Informationen zum Lehrberuf

Titel: Fitnessbetreuerin und Fitnessbetreuer
Lehrzeit: 3 Jahre
Bereich: Gesundheit und Körperpflege
Mögliche Lehrbetriebe: Fitness- und Sportstudios, Freizeit- und Trainingszentren

Ausbildungsschwerpunkte

Lesen Sie auch

Im Bereich der Gesundheit gibt es durchaus sehr unterschiedliche Berufsmöglichkeiten. Der Friseur ist für die Optik zuständig, der Zahntechniker oder der Augenoptiker hingegen für die Gesundheit selbst und all diese Berufe zusammen ergeben die Gruppe mit doch einigen Berufsaussichten.

Im Zusammenhang mit der reinen Gesundheit gibt es die Gesundheitsleistungen rund um die Sinnesorgane wie Sehen und Hören und die Zahnbetreuung.

Eine weitere Gruppe betrifft die Füße und den Körper. Fußpflegerin oder Fußpfleger ist dabei eine Möglichkeit der Ausbildung, Orthopädietechniker und Orthopädieschuhmacher kümmern sich um Hilfen von Einlagen und speziellem Schuhwerk bis zu vielen weiteren Hilfen für den Alltag.

Und dann gibt es Berufe in diesem Bereich, die sich um Fitness, Schönheit und ähnliche Angebote drehen - von der Friseurin bis zur Kosmetikerin oder dem Angebot einer Massage.

 

Themenseiten

Diesen Artikel teilen

Infos zum Artikel

Ausbildung zum FitnessbetreuerArtikel-Thema: Ausbildung zum Fitnessbetreuer

Beschreibung: Die 📞 Fitnessbetreuer arbeiten in Fitnessstudios und beraten Kunden und stellen ✅ Trainingsprogramme zusammen und schulen auf die Geräte ein.

letzte Bearbeitung war am: 17. 09. 2021

Kategorien

Freizeit
Veranstaltungen
Unterhaltung
Freizeit/Urlaub
Hobbys

Leben und Alltag
Auto / Verkehr
Wetter / Natur
Lebensmittel
Wohnlexikon
Modelexikon

Wirtschaft und Gesellschaft
Wirtschaft
Politik/Bildung