Sie sind hier: Startseite -> Hobbys -> Zitate und Sprüche -> Zitate Karl Julius Weber

Zitate und Sprüche von Karl Julius Weber

Aussagen des Satirikers

Karl Julius Weber (1767 - 1832), auch oft als Carl Julius Weber geschrieben, war ein deutscher Schriftsteller und bekannt für seine Satire, wobei er auf dem Feld der Satire eine bedeutende Rolle spielte. Aus seinen Werken wurden viele Zitate entnommen, einige Beispiele gibt es nachstehend.

Gefundene Zitate (27) / zeige Seite 1 von 2

Zitate von Karl Julius Weber

Ein Buch, das nicht wert ist, zweimal gelesen zu werden, ist auch nicht wert, dass man es einmal liest.
Karl Julius Weber
Buch Erde Karl Julius Weber

Ehen, aus leidenschaftlicher, blinder Liebe geschlossen, geraten selten.
Carl Julius Weber
Leid Liebe Karl Julius Weber

Allzugroße Zartheit der Gefühle ist ein wahres Unglück.
Julius Weber
Glück groß Unglück Karl Julius Weber

Je verbreiteter die Gesellschaft, desto frostiger die Herzen.
Karl Julius Weber
Herz Karl Julius Weber

Der große Haufen bekümmert sich wenig um Moral. Der Glaube ist ihm bequemer.
Karl Ludwig Weber
groß Glaube Karl Julius Weber

Die Mode ist weiblichen Geschlechts, hat folglich ihre Launen.
Carl Julius Weber
Karl Julius Weber

Alle meine Pulse schlagen.
Carl Julius Weber
Karl Julius Weber

Das Leben ist eine Quarantäne für das Paradies.
Carl Julius Weber
Paradies Leben Karl Julius Weber

Viel und gut reden ist das Talent des geistreichen Weltmannes, wenig und gut der Charakter des Denkers, viel und schlecht die Wut des Witzlings, der Schwätzer und Snakschwestern und aller Alltagsköpfe
Karl Julius Weber aus: Demokritos
Charakter Demokritos Geist Kopf reden Welt Mann reich Tag Karl Julius Weber

Von oben herab muss reformiert werden, wenn nicht von unten herauf revolutioniert werden soll.
Karl Julius Weber
Erde Karl Julius Weber

... selber ein Regent ohne besondere Geistesgabe, der aber zum Thron erzogen worden ist, ist besser als ein Volkssenat.
Karl Julius Weber aus: Demokritos
Demokritos Geist Volk Karl Julius Weber

Tugenden sind von jeher gesunken mit Zunahme der Reichtümer.
Karl Julius Weber aus: Demokritos
Demokritos reich Karl Julius Weber

Religion und Moral sind ewig eins. Aber es gibt verschiedene Arten des Glaubens.
Karl Julius Weber
Glaube Religion Karl Julius Weber

Religion ist reine Sache des Gemüts und der Phantasie wie die Poesie und man zerstört das Wesen beider, wenn man sie unter Vernunftregeln bringen will.
Karl Julius Weber
Poesie Religion Karl Julius Weber

Religion ist ein Prisma, von dessen sieben Farben sich jeder seine Lieblingsfarbe wählen mag. Alle aber rühren nur von einem Sonnenstrahl.
Karl Julius Weber aus: Demokritos
Demokritos Wahl Religion Karl Julius Weber

Zitatsuche



12

Ebenfalls interessant:

Zitate Vater

Auswahl von verschiedenen Zitaten und Sprüche rund um das Thema Vater und Vaterland aus der Welt der Literatur.

Zitate Johann Wolfgang von Goethe

Auswahl bekannter Zitate und Sprüche aus den zahlreichen und bekannten Werken von Johann Wolfgang von Goethe und seinen Gedichten.

Zitate Opfer

Bekannte Zitate und Sprüche aus dem geschriebenen Wort zum Thema Opfer im Alltag und in der Liebe sowie weiteren Interpretationen des Opfers.

Zitate Reisen

Verschiedene Sprüche und Zitate zum Thema Reisen und Verreisen aus der Welt der Literatur wie Gedichte und Stücke.

Zitate Reich / Reichtum

Verschiedene Zitate aus der Literatur zum Thema reich und Reichtum. aus Gedichte und anderen Texte.

Zitate Carl Spitteler

Verschiedene Zitate und Sprüche von Carl Spitteler (1845 - 1924), ein Schweizer Dichter, bekannt durch "Olympischer Frühling".

Zitate Frau

Bekannte Zitate und Sprüche zum Thema Frau und ihre Stellung in der Gesellschaft sowie ihre Beziehung zum Mann.

Zitate Hören / Zuhören

Aussagen und Zitate über das Thema Hören und Zuhören aus verschiedenen Texten der Literatur wie Gedichte.

Soziale Medien

Wir freuen uns, wenn dieser Artikel geteilt wird:

Zurück zum Hauptthema

Übersicht Zitate und Sprüche

Startseite Hobbys