Sie sind hier: Startseite -> Hobbys -> Zitate und Sprüche -> Freidank

Zitate und Sprüche von Freidank

Auswahl von bekannten Zitaten des Dichters

Freidank war ein Dichter, der im 13. Jahrhundert gelebt hatte, aber sehr viel weiß man über ihn nicht. Was man aber sicher weiß ist, dass er sehr gebildet war, sich in der Bibel auskannte und irgendwann zwischen 1215 und 1230 das Werk "Bescheidenheit" verfasst hatte. Dieses ist auch heute noch Quelle vieler Zitate, nachstehend einige Beispiele daraus.

Gefundene Zitate (17) / zeige Seite 1 von 2

Neue Besen kehren gut.
Freidank aus: Bescheidenheit

Wenn der Tor seinen Brei nur hat, was kümmert ihn dann Kirch´ und Staat.
Freidank aus: Bescheidenheit

Wer sich vom Wolfe Rat lässt geben, dessen Scahfen geht es ans Leben.
Freidank aus: Bescheidenheit

An der Rede erkenne ich Toren, den Esel kenne ich an den Ohren.
Freidank aus: Bescheidenheit

Wer nicht weise reden kann, der schweige und heiße ein weiser Mann.
Freidank aus: Bescheidenheit

Die Tränen bald getrocknet sind, die eines reichen Mannes Kind weinet an des Vaters Grab.
Freidank aus: Bescheidenheit

Der Rost frisst Stahl und Eisen, wie Sorge frisst den Wiesen.
Freidank

Maßlose Eile schaden tut, maßvolle Weile, die ist gut.
Freidank aus: Bescheidenheit

Man liebt die Schätze heute mehr als Gott, Leib, Seele und Ehre.
Freidank

Der Schmeichler ist dem Herren lieb, doch stiehlt er die Ehre ihm wie ein Dieb.
Freidank aus: Bescheidenheit

Es ist betrogen deren Mut, die sich selber dünken gut.
Freidank aus: Bescheidenheit

Wir gefallen alle uns selber wohl, drum ist das Land von Thoren voll.
Freidank aus: Bescheidenheit

Wer um alle Dinge sorgen will, den erwartet Leides viel.
Freidank aus: Bescheidenheit

Weibern und dem Spiel zuliebe wurde mancher Mann zum Diebe.
Freidank aus: Bescheidenheit

Wer wähnet, dass er weise sei, dem wohnt ein Tor gar nahe bei.
Freidank aus: Bescheidenheit

12

Lesen Sie auch

Wenn man ein Buch mit Zitaten aufschlägt oder sich durch eine Sammlung von Zitate im Internet klickt, fällt auf, dass der größte Teil der Zitate durch Dichter geschaffen wurde. Gedichte, Beobachtungen, Mitschriften und natürlich Theaterstücke haben für zahlreiche Zitate gesorgt, die man für verschiedene Zwecke nutzen kann.

Die bekanntesten Dichter und sehr gute Quellen für Zitate sind natürlich Goethe, Schiller und Shakespeare, auch durch die weltberühmten Theaterstücke, die diese Herren verfasst haben. Aber auch Lessing steuerte viele Zitate bei.

Einige Zitatquellen sind schon seit der Antike gegeben, wie etwa Euripides oder Sophokles und auch Horaz ist ein Beispiel für antike Zitate, die heute noch genutzt werden. Freidank lebte zwar viel später - im 13. Jahrhundert - doch seine Texte führten auch zu vielen Zitaten, die heute noch Gültigkeit haben.

Einige Dichter aus Frankreich haben es in zahlreiche Zitatesammlungen geschafft. Jean de Lafontaine ist zum Beispiel einer, der immer wieder genannt wird, auch Voltaire oder Jean de la Bruyere werden gerne zitiert.

Aus Deutschland gibt es sehr viele Dichter, die es in Zitatsammlungen geschafft haben. Manche wurden durch ihre Arbeit sogar sehr bekannt und sind bis heute in Erinnerung geblieben. Manche davon waren Vielschreiber, andere wurden durch bestimmte Werke berühmt. Paul Ernst hatte etwa sehr viele Zitate beigesteuert, Heinrich Heine ebenso, Wilhelm Busch war durch Zitate, Sprüche und Grafiken aufgefallen.

Zitatsuche

Weit mehr als 3.000 Zitate sind im System gespeichert und die Zitat-Suchmaschine bietet die Möglichkeit, nach bestimmten Zitaten zu suchen.

Suchmaschine für Zitate

Diesen Artikel teilen

    Infos zum Artikel

    Zitate Freidank SprücheArtikel-Thema: Zitate und Sprüche von Freidank

    Beschreibung: Auswahl von Zitate und Sprüche vom Dichter Freidank, bekannt durch die Sammlung "Bescheidenheit", eine häufige Zitatequelle.

    letzte Bearbeitung war am: 23. 09. 2020