Sie sind hier: Startseite -> Freizeit/Urlaub -> Wanderwege -> Jakobsweg Stams Etappe 2

Nassereith - Lermoos als 2. Etappe des alpinen Jakobsweges

Nassereith - Lermoos als 2. Etappe

Mit der zweiten Etappe wird der Jakobsweg fortgesetzt und nun wird von Nassereith weiter nach Norden nach Lermoos gewandert. Dieses Teilstück ist 18,5 Kilometer lang und bringt die Wanderer und/oder Pilger am Fernpass vorbei.

2. Etpape Nassereith - Lermoos

Der alte Römerweg Via Claudia Augusta am Fernpass war einst eine der wichtigsten Handelsrouten über die Alpen und Verband den süddeutschen Raum mit Norditalien. Diesen alten Passübergang nutzten auch die Salzfuhrleute und Jakobspilger.

Ab Nassereith (838 m) folgt man dem beschilderten Weg durch Wald und Wiesen bis zum Campingplatz unterm Hotel Schloss Fernsteinsee. Ein bezeichneter Pfad (Adler-/Jakobsweg) im Wald samt Unterführung erleichtert dabei das Erreichen des Campingplatzes, ohne die   Fernpassstraße überqueren zu müssen. Vom Campingplatz gelangt man in einem Bogen hinauf zum alten Burgtor. Nach dessen Durchquerung folgt man dem Weg links hinauf in den Wald, teils mit Blick hinab auf den Fernsteinsee mit Insel und dem kleineren Samerangersee daneben. Vom im oberen Teil bei Nässe heiklen Wanderweg zweigt kurz unterhalb der Passhöhe nach rechts ein bezeichneter Pfad hinab zu einer schmalen Brücke über den Bach.

Nach kurzem Gegenanstieg führt er zum Parkplatz beim Naturwald-Reservat Afrigall an der Fernpassstraße. Ist dieser Pfad wegen Murenabgang gesperrt, umgeht man den kleinen Schanzlsee links und kommt, zuletzt rechtshaltend, zum Parkplatz. Die Passstraße etwa 100 m bergabwärts überquerend, erreicht man links ein Schottersträßchen, das nach Osten in Richtung Nasse reither Alm und Biberwier führt. An der Lichtung „Zur schönen Aussicht“ zweigt der Pilgerweg scharf nach links ab und führt auf steilem Schotterweg fast hinab zur Passstraße.

Nach kurzem Gegenanstieg gelangt man weiter absteigend zum Uferweg des Weißensees. Am Ende des Sees folgt man dem Bach bis zum Gatter beim Parkplatz an der Straße L71, überquert den Bach und wandert rechts etwa 150 Meter an einem anderen Bachlauf aufwärts bis zum Wegweiser. Dem Pfad nach links folgend, gelangt man zu einem breiten Fahrweg, der parallel zur Fernpassstraße L71 durch den Wald zum Marienbergweg und zur Talstation der Marienbergbahn in Biberwier führt.

Geradeaus geht’s weiter, am Tennis- und Campingplatz vorbei und auf dem Mühlsteig links haltend zum Ortsteil Rauth. Weiter ins Dorf und durch den Dorfpark direkt zur Pfarrkirche. Dahinter führt ein schöner Graspfad hinab zur Straßenkreuzung, die überquert wird. Nach wenigen Metern auf der Lermooser Landstraße biegt man rechts ab zu den letzten Häusern vorm Moos. Bei herrlichem Blick auf die Berge durchquert man die Felder und Wiesen und erreicht, zuletzt linkshaltend, Lermoos.

Informationen

Titel: Jakobsweg Tirol - Allgäu, Etappe 2: Nassereith - Lermoos
Gehzeit: etwa 5 Stunden
Streckenlänge: 18,5 Kilometer

https://www.tannheimertal.com/aktiv-im-sommer/wandern-tirol-allgaeuer-alpen/wandertouren-und-wanderungen-im-tannheimer-tal/jakobsweg/

Lesen Sie auch

In Tirol gibt es natürlich eine ganze Reihe an Wandermöglichkeit sowohl als längere Spaziergänge im Flachen oder auch als Bergwanderung mit mehreren Stunden Gehzeit, um einen Gipfel oder auch eine bestimmte Alm erreichen zu können.

Eine besondere Herausforderung ist mit dem Jakobsweg Stams gegeben. Der Jakobsweg wurde an vielen Stellen in Europa zum beliebten Thema, um das Abschalten vom Alltag mit dem Wandern und dem Naturerlebnis verknüpfen zu können. Eine der Optionen ist die Variante von Stams mit dem Weg bis nach Deutschland.

Wanderwege im Alpbachtal

Wanderwege im Norden bei Kufstein

Wanderwege im Süden Tirols

Diesen Artikel teilen

    Infos zum Artikel

    Jakobsweg Stams Etappe 2 von Nassereith nach LermoosArtikel-Thema: Nassereith - Lermoos als 2. Etappe des alpinen Jakobsweges

    Beschreibung: Jakobsweg Tirol: die Wanderung von Nassereith nach Lermoos als zweite Etappe des alpinen Jakobsweges Richtung Bayern.

    letzte Bearbeitung war am: 30. 09. 2020