Sie sind hier: Startseite -> Freizeit/Urlaub -> Wanderwege -> Kirchberg/Pielach -> Hohenstein

Wanderung von Kirchberg auf den Hohenstein

Wanderweg auf den Hohenstein

Kirchberg an der Pielach im Pielachtal südwestlich von St. Pölten ist der Ausgangspunkt einer Rundwanderung, die auf den Hohenstein führt. Von Kirchberg aus führt ein Wegweiser ins Soistal und nach etwa drei Kilometer trifft man auf das Haus Nr. 73, bei dem das Auto abgestellt werden kann.

Wanderweg Hohenstein: die Strecke

Wenige Meter muss man auf der Straße zurückgehen, um den Soisbach zu überqueren und dann folgt ein Güterweg, der leicht ansteigend in einer halben Stunde bis zum Gehöft Schreiberhof auf 600 Meter Seehöhe führt. Im Anschluss zeigt die rote Markierung mit dem Zusatz 1 den Weg ansteigend über Almwiesen zum Wald, den man kaum mehr verlässt, bis man den Schindtwaldberg auf 990 Meter Seehöhe erreicht hat.

Es folgt die Almwiese am Reitel auf 900 Meter Seehöhe und eine steil bergauf führende Wanderung mittels roter Markierung zum Hohenstein auf 1.195 Meter. Hier gibt es eine wunderschöne Aussicht und das Otto-Kandler-Haus sowie das Gipfelkreuz. Zudem findet man hier das Jahn-Denkmal.

Vom Schutzhaus beginnt der Rückweg wieder über die rote Markierung (1) durch den Wald. Nach einer Viertelstunde erreicht man einige Wegweiser und man wählt den Weg nach Kirchberg und zum Eisenstein. Nach weiteren zehn Minuten gabelt sich der Weg nochmals und man wählt die rote Markierung mit der Ziffer 11 bergab nach Kirchberg. Dieser Weg führt über Wiesen und Wald und nach einer Stunde hat man das Soistal erreicht. Von dort wandert man den Fahrweg entlang vorbei am Gasthaus "Zur Hinterbrühl" zurück zum Parkplatz, der nach einer halben Stunde erreicht ist.

Insgesamt ist mit einer Gehzeit von etwa 4,5 Stunden zu rechnen. Die Wanderung ist damit für die ganze Familie möglich und bietet mit dem Hauptziel Hohenstein einen schönen Ausblick auf das südliche Niederösterreich.

Lesen Sie auch

Niederösterreich hat von allen Bundesländern Österreichs die mit Abstand größte Fläche und damit auch sehr viele Möglichkeiten für ein Wandererlebnis. Dabei gibt es sehr unterschiedliche Strukturen. Im Waldviertel im Nordwesten gibt es viele Hügel und eine sehr wechselnde Landschaft, im Weinviertel im Nordosten ist das Terrain viel flacher, im Industrieviertel südlich von Wien und der Donau gibt es das Flachland und dann den Übergang zu Hügel und den alpinen Regionen der Hausberge von Semmering bis zum Schneeberg. Und schließlich gibt es das hügelige Mostviertel im Südwesten, das ganz im Süden reichlich Berge bieten kann.

Den kompletten Überblick der gespeicherten Wanderwege in Niederösterreich finden Sie auf der Seite der Wanderwege in Niederösterreich.

Wanderwege im Mostviertel

Aufgrund des Terrains gibt es natürlich sehr viele Wanderwege und Wandervorschläge für das Mostviertel. Dabei sind besondere Erlebnisse wie die Myrafälle genauso dabei wie Familienwanderungen von der Burgruine Aggstein bis zur Kukubauerhütte und auch durchaus längere und auch steilere Wanderungen wie auf den Türnitzer Höger.

Diesen Artikel teilen

    Infos zum Artikel

    Wanderung von Kirchberg an der Pielach auf den HohensteinArtikel-Thema: Wanderung von Kirchberg auf den Hohenstein

    Beschreibung: Wanderung von Kirchberg an der Pielach auf den Hohenstein und zum Otto-Kandler-Haus - eine gemütliche Wanderung um die 4,5 Stunden.

    letzte Bearbeitung war am: 26. 09. 2020