Sie sind hier: Startseite -> Wetter / Natur -> Vulkane -> Vulkanbegriffe

Begriffe rund um den Vulkanismus

Vulkanbegriff: vom Hot Spot bis zur Lava

Die Vulkane faszinieren die Menschen seit jeher, auch wenn großes Gefahrenpotential von ihnen ausgeht. Auch die Forschung war stets daran interessiert, mehr über die Vulkane zu erfahren und man weiß heute eine Menge und dennoch nicht genug, um eine präzise Vorwarnung anbieten zu können.

Begriffe von der Lava bis zum Supervulkan

Aber das Wissen reicht aus, um viele Begriffe anbieten zu können, die bestimmte Faktoren des Vulkanismus umschreiben oder dabei helfen, die Vorgänge besser einordnen zu können. Viele Begriffe scheinen klar, doch was ist der Unterschied zwischen Magma und Lava und was ist ein Hot Spot genau und was ist eine Lavabombe?

Solche und ähnliche Fragen stellen sich viele Menschen, die sich für Vulkane interessieren und manche Begriffe haben überraschenderweise dann doch eine etwas andere Bedeutung, als man gemeinhin angenommen hatte. Allerdings ist hier auch anzuführen, dass die Vulkanforschung selbst stets auf neue Erkenntnisse stößt und es immer wieder Informationen gibt, die das bisherige Wissen zumindest ergänzen, manchmal aber auch ersetzen.

Die Begriffe des Vulkanismus sind auch davon abhängig, von welcher Art von Vulkan man spricht. Und auch ihre Informationen können unterschiedlicher Natur sein. Beispielsweise kann die Lava bei dem einen Vulkan mit beeindruckenden 60 km/h zu Tale fließen, beim anderen Vulkan kommt sie kaum von der Stelle - die Lava ist dabei aber stets gleich definiert, nur ihre Zusammensetzung ist unterschiedlich.

Lesen Sie auch

Rund um die Vulkane und deren Entstehung sowie Ausbrüche gibt es viele Begriffe. Es gibt verschiedene Typen von Vulkane wie den Schichtvulkan, die aber mit der tatsächlichen Struktur zu tun haben. Es gibt aber auch Begriffe, die keine Typen, sondern Situationen umschreiben wie der Dekadenvulkan und der Supervulkan als Umschreibung sehr gefährlicher Ausbrüche oder überfälliger Eruptionen.

Die Eruption ist natürlich eine gute Quelle für Begriffe von der Asche über das Magma bis zur Blitzentladung, die auch beim extrem gefährlichen Pyroklastischer Strom zu sehen ist. Die Schuttlawine und der Schlammstrom sind weitere Bezeichnungen rund um den Ausbruch eines Vulkans. Es gibt aber noch andere Ausformungen.

Sehr heiße Quellen können zum Geysir führen wie man diesen in Island beobachten kann. Es kann sich auch ein Lavasee oder eine Vulkaninsel als Folge bilden. Und der Lavadom ist auch eine mögliche Auswirkung.

Themenseiten

Diesen Artikel teilen

Infos zum Artikel

VulkanbegriffeArtikel-Thema: Begriffe rund um den Vulkanismus

Beschreibung: Begriffe aus der Vulkanforschung, die den Vulkanismus näher beschreiben oder Prozesse leichter und besser einordnen lassen.

letzte Bearbeitung war am: 14. 10. 2020

Kategorien

Freizeit
Veranstaltungen
Unterhaltung
Freizeit/Urlaub
Hobbys

Leben und Alltag
Auto / Verkehr
Wetter / Natur
Lebensmittel
Wohnlexikon
Modelexikon

Wirtschaft und Gesellschaft
Wirtschaft
Politik/Bildung