Sie sind hier: Startseite -> Wirtschaft -> Mustervorlagen -> Kündigung -> Kündigung: Verein

Kündigung Vereinsmitgliedschaft

Kein Mitglied, kein Mitgliedsbeitrag mehr

Auch wenn die meisten Vereine reinen Freizeitcharakter haben, muss der Schriftverkehr eingehalten werden. Das ist oftmals auch deshalb wichtig, weil man sonst weiterhin die Mitgliedsgebühr zahlen muss und genau das verhindert die zeitgerechte Kündigung, die recht einfach gehalten werden kann.

Dabei ist auch darauf zu achten, dass man die notwendigen Angaben hinzufügt. Viele Vereine haben eine fortlaufende Vereinsnummer, die als Mitgliedsnummer auch bei den Zahlungen ein Thema sind und die man in der Kündigung berücksichtigen sollte. Name und Daten, vor allem aber das Datum, ab wann die Kündigung Gültigkeit haben soll, sind hinzuzufügen, damit der Austritt ordnungsgemäß erfolgen kann.

Je nach Situation kann es auch hilfreich sein, wenn man Kontaktdaten, sofern nicht bekannt, anführt. Denn wenn man etwa in einem Tennisverein gespielt hat, hat man auch den Schlüssel, um den Tennisplatz und die ganze Anlage betreten zu können und der muss natürlich zurückgegeben werden.

Nachstehend finden Sie ein Beispiel für eine solche Kündigung in schriftlicher Form.

 

Kündigung der Mitgliedschaft

Sehr geehrte Damen und Herren!
(oder: Name des Ansprechpartners)

Hiermit kündige ich meine Mitgliedschaft vom Verein zum nächstmöglichen Termin und ersuche um eine kurze Bestätigung an die oben genannte Adresse.

Meine Daten:
Name: Musterbrief
Vereinsnummer: Musterverein
(eventuell: Mitglied seit: 1. 1. 2011)

Für Rückfragen stehe ich unter der Telefonnummer xx gerne zur Verfügung.

mit freundlichen Grüßen!

Artikel-Infos

Mustervorlage Kündigung beim VereinArtikel-Thema:
Kündigung Vereinsmitgliedschaft
letztes Datum:
06. 01. 2020

Soziale Medien

Wir freuen uns, wenn dieser Artikel geteilt wird:

Weitere Artikel zum Thema

Mustervorlagen für eine Kündigung

Zurück zu Startseite / Kapitelseiten