Sie sind hier: Startseite -> Modelexikon -> Mokassins

Mokassins: bequeme Freizeitschuhe

Abgeleitet von den Indianern

Von allen Schuharten, die die moderne Schuhmode anzubieten hat, ist der Mokassin wohl jene, der man mit Recht die längste Geschichte zuschreiben kann. Denn die Mokassins wurden schon von den amerikanischen Ureinwohnern - den Indianern - getragen und sind seither immer ein Thema bei der Fußbekleidung.

Mokassins: bequeme Freizeitschuhe

Die Mokassins, wie sie die Indianer nutzten, waren nicht sehr langlebig, aber leicht und angenehm zu tragen. Heute gilt für diese Schuhe das gleiche, auch wenn die Fertigungsart nun doch schon deutlich vom Original abweicht. Die Modewelt hält sich nicht an die Fertigung der damaligen Zeit und so gibt es die unterschiedlichsten Schuhe, die auch als Slipper öfter genannt werden. Slipper sind aber eher die elegante Variante, die sich aus den Mokassins entwickelt haben und die für das Büro denkbar sind, während die Mokassins hauptsächlich im Freizeitsegment zu finden sind.

Mokassins gibt es aber in sehr günstiger Bauweise mit Kunststoff ebenso wie einem Lederimitat oder auch in der Lackvariante, wobei man sich damit dem Slipper schon sehr annähert. Die erste Variante als Kunststoff ist eine, die man auch als Hausschuhe daheim tragen kann, am Strand sind sie ebenfalls eine Option, aber in der Arbeit wohl kaum. Lederimitat und Lack-Mokassins sind schon eher so gestaltet, dass man sie auch im Berufsalltag tragen kann.

Damit stehen viele Auswahlkriterien zur Verfügung, was auch die Oberflächengestaltung betrifft. Von einfarbigen Schuhen bis zu schrille Muster reicht die Palette, die Sohle ist meist synthetischer Natur und damit kann man sehr leise gehen und der Schuh ist weiterhin angenehm weich und leicht.

Die Mokassins können im Freizeitpark, am Strand oder auch im Lokal getragen werden, aber im Büro sind sie eher kein Thema, abhängig von der Art des Unternehmens und ob es Kundengespräche gibt oder nicht.

Lesen Sie auch

Die Schuhmode ändert sich so schnell wie die allgemeine Mode und es gibt die verschiedensten Trends, aber auch Beständigkeiten. Die Halbschuhe sind weiterhin der Standardbegriff unter den Schuhen, aber mit vielen verschiedenen Bezeichnungen. Halbschuhe können etwa Freizeitschuhe sein, sie können auch vom Grundaufbau als Sportschuhe getragen werden und man kann sie das ganze Jahr über auswählen. Ein eleganter Halbschuh wird oft als Slipper bezeichnet.

Dann gibt es aber auch ganz eigene Kategorien wie etwa die Winterschuhe mit Stiefel und Stiefeleletten zum Schutz vor der Kälte. Wer es ganz warm will, kann auch die Moonboots auswählen, die mal mehr und mal weniger im Trend liegen. Abgeleitet von den Winterschuhen und vor allem den Stiefel gibt es auch die Freizeitstiefel und die Textilstiefel.

Das Gegenteil der Winterschuhe sind natürlich die Sommerschuhe mit den Sandalen und den Sandaletten. In den letzten Jahren wurden die Flip-Flops sehr trendy, die Mokassins werden auch dem Sommer zugeschrieben, sind aber eigentlich ein Vorläufer der Halbschuhe. Die Crocs sind ein weiterer Trend für den Sommer, aber nicht unumstritten.

Diesen Artikel teilen

  • bei Whatsapp teilen
  • bei Facebook teilen
  • bei Pinterest teilen
  • bei Twitter teilen
  • Artikel ausdrucken

    Infos zum Artikel

    Mokassins: bequeme FreizeitschuheArtikel-Thema: Mokassins: bequeme Freizeitschuhe

    Beschreibung: Mokassins sind sehr beliebte und bequeme Freizeitschuhe abgeleitet von dem Schuhwerk der Indianer, aber mit geringer Nutzungsdauer.

    letzte Bearbeitung war am: 08. 09. 2020