Sie sind hier: Startseite -> Modelexikon -> Long-Bekleidung

Long-Bekleidung: längere Mode als üblich

Verlängerte bekannte Kleidungsstücke als neues Angebot

Die Mode basiert auf vielen Kleidungsstücken, die es schon sehr lange gibt. Der Pullover kann hier als Beispiel genannt werden, die Short, das Hemd oder die Bluse. Zwar werden neue Materialien gefunden und verschiedene Schnitte eingeführt, aber die Kleidungsstücke bleiben mehr oder weniger gleich. Man kann aber doch ein paar neue Ideen einbauen und eine davon ist das Konzept, die bestehende und bekannte Form zu verändern, zum Beispiel zu verlängern. Auf dieser Idee basieren verschiedene Teile, die man als Long-Bekleidung bezeichnen kann.

Was zeichnet die Long-Bekleidung aus?

Dabei handelt es sich um bekannte Kleidungsstücke wie Pullover, Shirt oder Top mit einer über den Standard hinausgehenden Länge, sodass das Kleidungsstück nicht bei der Hüfte endet und meist nur ein paar Zentimeter über Hose oder Rock ragt, sondern bis zum mittleren Oberschenkel reicht. Ob man dann einen Long-Pullover so nennen möchte oder Minikleid dazu sagt, ist Geschmackssache und tatsächlich findet man in Modekataloge für ähnliche Produkte beide Bezeichnungen.

Die Idee der verlängerten Mode ist für die Damenmode vorgesehen und auch die Mädchen erfreuen sich der Varianten, die es gibt. Tatsächlich ist der Grundgedanke nicht neu, denn das Minikleid gibt es schon lange. Man kombiniert hier vielmehr verschiedene Konzepte zu einer neuen Einheit wie die schöne Bluse mit einer Länge, die dem Kleid und Rock vorbestimmt war.

Long-Mode am Beispiel Long-Pullover

Eine schon länger angebotene Variante ist der verlängerte Pullover. Obwohl dieser meist warm sein sollte und in der kalten Jahreszeit den Körper schützen soll, ist er per Definition kein langes Kleidungsstück. In der Long-Variante ändert sich dies und man kann den Pullover mit verschiedenen typischen Merkmalen wie dem V-Halsausschnitt, unterschiedlichen Armlängen und ähnlichen Details tragen, hat aber gleichzeitig eine längere Version, die bis zum Oberschenkel reicht. Meist sind es dünne Pullover und diese Trageweise ist vor allem modischer Natur, denn bei kalten Temperaturen wird man eher die Hose bevorzugen, wobei der Long-Pullover mit der Hosen natürlich auch kombiniert werden kann.

Long-Mode am Beispiel Long-Shirt

Shirt wie Top kann ebenfalls verlängert werden und erweist sich als Variante des Minikleides. Auch hier wechseln die Definitionen in den Angeboten gerne ab. Ein Long-Shirt hat meist die üblichen kurzen Ärmel, kann aber auch als Halbarmshirt gefertigt werden, das Top hat die freien Schultern, bietet sich als Neckholder an oder hat dünne oder manchmal auch breitere Träger. In der Long-Mode sind beide Kleidungsstücke verlängert, wie dies beim Pullover auch der Fall ist und bieten sich für den Sommer an. Ob man nun ein Minikleid oder ein Long-Shirt trägt, ist also Geschmackssache und eine wirkliche Abgrenzung gibt es nicht.

Ein weiteres Beispiel zum Thema wäre die Long-Bluse, die ebenfalls verlängert ist und gleichzeitig die schöne Ausarbeitung zeigt, die Blusen so sehr von den einfacheren Shirts unterscheidbar machen. Der Grundcharakter bleibt also erhalten, aber der Stoff reicht viel weiter als es bei einer Bluse üblicherweise der Fall ist.

Modebegriffe sortiert nach Kategorie

      Zurück zu Startseite / Kapitelseiten

      Infos zum Artikel

      Long-Bekleidung: verlängerte KleidungsstückeArtikel-Thema: Long-Bekleidung: längere Mode als üblich

      Beschreibung: Long ist ein Begriff in der Modewelt für untypisch lange Kleidungsstücke wie den Long-Pullover, das Longtop oder das Long-Shirt.

      letzte Bearbeitung war am: 09. 04. 2020

      Wetterwarnungen

      Partner

      Lebensversicherung - durchblicker.at