Sie sind hier: Startseite -> Lifestyle -> Modelexikon -> Anorak

Anorak oder gefütterte Winterjacke

Sehr warme Jacke für den Winter

Ein Anorak ist eine dick gefütterte Jacke, die für die den Winter und die kalten Temperaturen ausgerichtet ist. Vielfach ist eine Kapuze im Konzept enthalten, sodass man seinen Kopf vor sehr kalten Temperaturen oder auch vor Niederschlag und eisigem Wind schützen kann, wobei diese Kapuze typischerweise auch mit dickem Pelz ausgefüllt ist und man dies auch gut erkennen kann. Das ganze Kleidungsstück hat ein wesentliches Motto: warm.

Modelexikon Anorak

Woher kommt der Anorak?

Der Ursprung des Anorak, der weltweit bekannt ist, ist wenig überraschend der hohe Norden. Überliefert ist, dass eine solche Jacke zuerst in Grönland entwickelt wurde und übersetzt heißt Anorak "gegen den Wind" und drückt damit auch die Grundfunktion aus, nämlich einen Schutz vor dem eiskalten Wind, der in Grönland weit eisiger daherkommen kann als etwa in Mitteleuropa.

Geschlossen wird der Anorak meistens durch einen Reißverschluss, auch Zipp oder Zippverschluss genannt. In manchen Fällen sind Knöpfe vorgesehen, um die Jacke zu verschließen, aber das ist der seltenere Fall. Die Fütterung erfolgt oft durch Daunen, weshalb man auch gerne von einer Daunenjacke spricht. Die Hauptfunktion ist ganz klar jene, den Träger vor der Kälte und besonders dem kalten Wind zu schützen und der kann bekanntlich im hohen Norden wirklich eiskalt sein.

Von der Überlegung leiten sich einige andere Kleidungsstücke ab. Im Sport kennt man beispielsweise die Windjacke, die man auch als Windblocker bezeichnet. Es handelt sich oft um eine sehr dünne Laufjacke, die aber den Wind nicht durchlässt. Das hat den Vorteil, dass man sich trotz des Schwitzens beim Laufen nicht verkühlen kann, wenn es einen kalten Wind gibt. Der Anorak geht aber darüber hinaus, weil er auch warm ist.

Anorak mit warmer Fütterung

Der Anorak kombiniert diese Überlegung und den Schutz vor dem Wind mit einer warmen Fütterung, die für Wohlbefinden sorgt. Meistens hat der Anorak zwei Außentaschen, in denen man seine Hände schützend geben kann, wenn man keine Handschuhe trägt oder man kann sie nutzen, um Utensilien zu verstauen. Manche Anoraks haben zudem auch eine oder zwei Innentaschen, um Kleinigkeiten verstauen zu können.

Die Fütterung erfolgt durch Daunen, wogegen nichts spricht. Doch es gibt das negative Detail, dass an lebenden Tieren die notwendigen Materialien geholt werden, was Tierquälerei ist. Daher gilt international ein Verbot am Lebendrupfen, was zum Beispiel im gesamten EU-Raum gilt, um sicher zu stellen, dass diese Unart eingestellt wird.

Der Anorak wird in den unterschiedlichsten Farben angeboten, wobei die knallig roten Anoraks typisch sind, es gibt aber auch weiße und schwarze. Farbkombinationen sind eher selten. Den Anorak kann man mit verschiedensten Kleidungsstücken kombinieren. So ist es möglich, eine recht dünne feine Kleidung zu tragen wie etwa beim Business-Look für den Arbeitsplatz, während man eine warme Jacke darüber trägt, wenn man sich draußen bewegt.

Nicht geeignet ist der Anorak dann, wenn man es mit recht milden Wintertemperaturen zu tun hat, weil dann fängt man wirklich bald an zu schwitzen. Allerdings ist das auch eine individuelle Geschichte, weil manche tragen eine dünne Lederjacke, während andere mit dem Anorak unterwegs sind und beide fühlen sich mit ihrer Wahl wohl, abhängig von ihrem eigenen Temperaturempfinden. Der Windchill-Faktor spielt dabei auch eine Rolle, wenn es spürbaren Wind gibt.

Damen-Anorak bei Amazon aussuchen
Herren-Anorak bei Amazon finden

    Ebenfalls interessant:

    Welche Jacken gibt es in der Mode?

    • Biker-Jacke
      Die Biker-Jacke ist eine beliebte Form der Lederjacke in der Modewelt und ist der Motorradfahrerkleidung nachempfunden.
    • Blazer
      Der Blazer ist ein beliebtes Kleidungsstück in der Damenmode, ist als feine Jacke zu umschreiben und es gibt ihn in vielen unterschiedlichen Varianten.
    • Bolero-Jacke
      Die Bolero-Jacke ist eine kurze Damenjacke für den Sommer, abgeleitet von der Tracht der Stierkämpfer und gut kombinierbar mit vielen Oberbekleidungen.
    • Bomberjacke
      Die Bomberjacke war ursprünglich eine bestimmte Jacke für die Kampfflieger der US-Streitkräfte und ist mittlerweile eine Polyesterjacke, die dieser Vorlage nachempfunden ist.
    • Daunenjacke
      Die Daunenjacke als eine sehr warme Winterjacke, die aufgrund der leichten Daunen wenig Gewicht hat und deshalb auch sehr beliebt geworden ist.
    • Feldjacke
      Die Feldjacke wurde vom Militär als Idee übernommen und hat sehr viele Taschen, man kennt sie auch als Nato-Jacke oder Militärjacke.
    • Fleecejacke
      Die Fleecejacke ist eine flauschig warme Jacke, die im Winter warm hält und noch wärmer wirkt als die Sweatjacke.
    • Funktionsjacke
      Die Funktionsjacke wird vor allem für das Wandern und andere Aktivitäten in der Freizeit genützt und schützt vor Regen und Kälte.
    • Jeansjacke
      Die Jeansjacke ist eine leichte oder auch warme Jacke aus dem bekannten Jeansstoff, die sich gut kombinieren lässt.
    • Lederjacke
      Die Lederjacke ist eine sehr beliebte Form der Jacken mit Außentaschen und hohem Tragekomfort und vielen Varianten.
    • Nicki-Jacke
      Die Nicki-Jacke ist eine sehr angenehme und warme Jacke aus Nickiplüsch für Kinder wie auch für Damen und Herren mit hohem Tragekomfort.
    • Parka
      Der Parka (auch die Parka) ist ein langer Anorak mit sehr warmer Fütterung für die wirklich kalten Tage im Winter abgeleitet von der Eskimokleidung.
    • Sakko
      Das Sakko ist eine gern getragene leichte Jacke als Teil von Anzug oder Hosenanzug und in Kombination mit Jeans und T-Shirt.
    • Softshelljacke
      Die Softshelljacke ist eine wasserdichte und angenehm zu tragende Jacke für Wanderungen oder ähnliche Freizeitaktivitäten und auch für die kalte Jahreszeit.
    • Steppjacke
      Die Steppjacke ist eine beliebte Winterjacke und sehr warm für die kalten Wintertage mit der typischen Untergliederung in Kammern.
    • Strickjacke
      Die Strickjacke ist aus Wolle gefertigt und kann sowohl unterschiedlich dick ergo wärmend oder als dünne Oberschicht und bunt ausgeführt sein.
    • Strickweste
      Die Strickweste ist ein Teil der Freizeitmode und kann auch als Freizeitjacke umschrieben werden - unterschiedlich dick und mit verschiedenen Mustern.
    • Sweatjacke
      Die Sweatjacke ist eine warme Jacke aus Sweatstoff, die mit einem Zipp geöffnet werden kann und angenehm zu tragen ist, was sie auch sehr beliebt gemacht hat.

    Wir freuen uns, wenn dieser Artikel geteilt wird:

    Zurück zum Hauptthema

    Übersicht Modelexikon

    Startseite Lifestyle