Sie sind hier: Startseite -> Hobbys -> Zitate und Sprüche -> Friedrich Schiller

Zitate und Sprüche von Friedrich Schiller

Viele Zitate des berühmten Dichters

Friedrich Schiller, eigentlich Johann Christoph Friedrich von Schiller (1759 - 1805) zählte zum Viergestirn der Weimarer Klassik, zu der auch Goethe, Wieland und Herder zählten. Schiller gilt weiterhin als einer der bedeutendsten deutschen Dramatiker. Kein Wunder also, dass es viele Zitate aus seinen Werken gibt. In so ziemlich jeder Zitatesammlung gibt es eine ganze Reihe von Lebensansichten, Beobachtungen und Aussagen des Dichters, meist durch sein umfangreiches schriftliches Lebenswerk.

Gefundene Zitate (321) / zeige Seite 11 von 22

... Rom in allem seinem Glanze ist ein Grab nur der Vergangenheit.
Friedrich Schiller

Die Ruhe eines Kirchhofs.
Friedrich Schiller aus: Don Carlos

Mäßige Ruhe ist das Grab des Muts.
Friedrich Schiller

Strebe nach Ruhe, aber durch das Gleichgewicht, nicht durch den Stillstand deiner Tätigkeit!
Friedrich Schiller

Von des Lebens Gütern allen ist der Ruhm das höchste doch. Wenn der Leib in Staub zerfallen, lebt der große Name noch.
Friedrich Schiller aus: Gedichte

Der fühlt ein menschliches Rühren.
Friedrich Schiller aus: Die Bürgschaft

Will einer in der Welt was erjagen, mag er sich rühren und mag sich plagen!
Friedrich Schiller

Und neues Leben blüht aus den Ruinen.
Friedrich Schiller aus: Wilhelm Tell

Russland wird nur durch Russland überwunden.
Friedrich Schiller aus: Demetrius

Zur Sache, wenns beliebt!
Friedrich Schiller aus: Die Piccolomini

Furchtbar ist des alten Mannes Sanftmut.
Friedrich Schiller aus: Fiesko

Drum soll der Sänger mit dem König gehen, sie beide wohnen auf der Menschheit Höhen.
Friedrich Schiller aus: Die Jungfrau von Orleans

Säumt man so lang, so wird der Feind gewarnt.
Friedrich Schiller aus: Wilhelm Tell

Wer möchte sich an Schattenbildern weiden, die mit erborgtem Schein das Wesen überkleiden?
Friedrich Schiller aus: Gedichte

Es ist ein Schauspiel, das Tränen in deine Augen lockt, wenn es dein Zwerchfell zum Gelächter kitzelt.
Friedrich Schiller aus: Die Räuber

6 7 8 9 10 1112 13 14 15 16

      Zurück zu Startseite / Kapitelseiten

      Infos zum Artikel

      Zitate Friedrich Schiller SprcheArtikel-Thema: Zitate und Sprüche von Friedrich Schiller

      Beschreibung: Zahlreiche Zitate und Sprüche aus dem Lebenswerk von Friedrich Schiller, einem der bedeutendsten Dichter Deutschlands mit vielen Theaterstücken und Gedichten.

      letzte Bearbeitung war am: 16. 08. 2019