Sie sind hier: Startseite -> Wirtschaft -> Handelslexikon -> Einkaufszentrum

Einkaufszentrum im Handel

Schnittstelle von Unternehmen und Kunden

Vor ein paar Jahrzehnten war das Einkaufszentrum noch eine ungewöhnliche Form des Handels und wurde außerhalb der großen Städte angelegt, um viele Anbieter an einem Ort zu bündeln. Damit wurde eine neue Form des Handels aufgebaut, denn Leute, die bei A einkaufen, kaufen vielleicht bei B auch ein, weil es sich gerade günstig ergibt. Was als große Anlage außerhalb der Städte begonnen hatte, wurde aber schnell erweitert und so befinden sich Einkaufszentren unterschiedlicher Größe auch mitten in der Stadt und im ländlichen Bereich.

Konzept des Einkaufszentrums im Handel

Die Idee ist simpel: verschiedene Anbieter mieten sich in einem Einkaufszentrum ein, bekommen Geschäftsräumlichkeiten zugesprochen und bieten dort ihre Waren so an, wie sie es normalerweise im Straßengeschäft gemacht haben oder weiterhin durchführen. Da andere Anbieter, oft von ganz anderen Themen kommend, ebenfalls ihre Waren anbieten, gibt es viel Kundschaft, denn die Kundinnen und Kunden werden von diesen Angeboten und der Nähe verschiedener Handelsbetriebe angezogen.

Somit profitiert man auch von den weiteren Handelsangeboten und kann seinen Umsatz steigern. Das ist auch nötig, denn die Mietgebühren sind in der Regel nicht gerade günstig. Ein starker Umsatz ist also notwendig, um die Fixkosten abzudecken.

Einkaufszentrum in der Praxis

Tatsächlich ist es nicht immer so wie beschrieben, denn es hat genug Einkaufszentren für 40 oder mehr Geschäfte gegeben, die leer blieben. Entweder blieben die Anbieter überhaupt aus oder es gab genug gemietete Handelsunternehmen, aber die Menschen haben sich dafür nicht interessiert. Manchmal ist dies eine Frage der Themen und Angebote, die nicht auf Nachfrage treffen, manchmal ist die Lage der Grund oder es gibt einfach zu viel Konkurrenz in der Nähe.

Typische Handelsbetriebe, die in einem Einkaufszentrum zu finden sind, sind Modegeschäfte, Filialen aus Buchmarkt und Büroausstattung sowie Schulartikel, Technikmärkte vom Fernsehen bis zu Computerteile und Musikangebote sowie der eine oder andere Lebensmittelmarkt und die Gastronomie.

Es gibt Einkaufszentren, die zwei Jahre fast leer stehen und auf einmal erfolgreich agieren, andere wachsen sehr schnell, wiederum andere sind von Anfang an mit Begeisterung aufgenommen. Manche Einkaufszentren sind eigentlich eher multiple Geschäfte am Land mit sechs bis zehn individuellen Geschäften, die unter einer Adresse zu finden sind. Ein Zentrum im großen Sinne gibt es zum Beispiel südlich von Wien mit dem Shopping Center Süd, kurz SCS. Dort gibt es großflächige Angebote vom Möbelmarkt bis zu Sportartikel auf einem ganzen Areal, das innerhalb einer Stadt gar nicht zur Verfügung stehen könnte.

Einkaufszentrum und Konsequenzen

Um dauerhaft das Einkaufszentrum erfolgreich zu gestalten, reicht es kaum mehr aus, Waren anzubieten. Das Einkaufen wird zum Einkaufserlebnis und damit ist man mit Begriffen wie Lifestyle konfrontiert. Viele Leute fahren tatsächlich zum Möbelmarkt, um dort das leckere Mittagessen im Angebot zu nutzen und weniger, um wirklich neue Möbel einzukaufen. Auch Kinos werden eingerichtet oder Kindergruppen aufgebaut, um Familien anzulocken.

Wenig erfreulich ist diese Entwicklung für kleine Straßengeschäfte. Sie bieten ihre Waren weiterhin an, aber es gibt daneben nicht Anbieter B und C wie im Einkaufszentrum, weshalb viele Menschen lieber ein solches Zentrum aufsuchen, um verschiedenste Produkte kaufen zu können. Kleine Läden bekommen daher immer mehr Schwierigkeiten, den früheren Umsatz zu erreichen. Eine Gegenbewegung dazu ist das Bemühen um Einkaufsstraßen, bei denen die vorhandenen Anbieter des Handels zusammenarbeiten und auch Veranstaltungen organisieren, um die Menschen anzusprechen.

Lesen Sie auch

Der Einstieg in den Handel erfolgt über das klassische Straßengeschäft mit den unterschiedlichsten Angeboten von Mode bis zu Technik oder Lebensmittel.

Dazu passt auch die ganz alte Form des Greißler als Versorger mit Lebensmittel. Er wurde aber immer mehr zurückgedrängt, weil der Supermarkt beliebt wurde.

Darüber hinaus gibt es die verschiedenen Formen des Handels. Das Fachgeschäft bietet Beratung und Waren in einem bestimmten Bereich wie Mode, Sportgeräte oder Gartenutensilien an. Größer gibt es die Überlegung mit dem Fachmarkt mit ähnlichem Ansatz, aber viel größerer Verkaufsfläche.

Weitere Ansätze für die Handelstätigkeit und den persönlichen Einkauf gibt es mit dem Kaufhaus als Zusammenstellung verschiedenster Angebote und/oder Anbieter. Die größere Variante ist das Einkaufszentrum mit vielen Anbietern und oft riesiger Verkaufsfläche für viel Auswahl und ein tolles Einkaufserlebnis. 

Eine weitere Möglichkeit im Handel besteht durch die Einkaufsstraße als Zusammenschluss verschiedener Anbieter, was speziell in den Großstädten erfolgreich durchgeführt wird.

Und dann gibt es ganz andere Varianten auch. Das Versandhaus entstand aus der Idee mit dem Versandhandel und dem Verkauf per Katalog, wodurch man ein Geschäft nicht mehr aufsuchen musste. Diese Idee ist weiterhin eine wichtige, erreichte aber mit den Medien neue Dimensionen.

Eine Idee ist der Verkauf per Fernsehen, was man entweder Teleshopping oder TV-Shopping bezeichnet. Dabei wird im Fernsehen, teilweise mit eigenem Kanal, verschiedenstes angeboten - vom Schmuck bis zur Kleidung oder diverser Gerätschaft und man kann per Anruf bestellen - oder auch per Internet.

Das Internet veränderte das ganze Leben und damit auch das Einkaufsverhalten. Per Online-Shop und E-Commerce kann man über das Internet einkaufen oder anders herum verkaufen, etwa durch den eigenen Online-Shop. Für die Kundschaft ist das eine sehr bequeme Lösung von zu Hause aus. Ebenfalls ein Thema ist die Hauszustellung für die Waren. Das ist bei einer Lieferung eines Geräts klar, aber gemeint ist damit auch eine an sich alte Idee, dass Lebensmittel direkt vor die Wohnungstür geliefert werden. In Kombination mit dem Online-Shop wird dies immer öfter auch vom Supermarkt angeboten.

Themenseiten

Diesen Artikel teilen

Infos zum Artikel

Einkaufszentrum im HandelArtikel-Thema: Einkaufszentrum im Handel

Beschreibung: Das 🛒 Einkaufszentrum ist eine immer häufiger gewählte Schnittstelle zwischen ✅ Handel einerseits und Kundinnen und Kunden andererseits.

letzte Bearbeitung war am: 12. 09. 2021

Kategorien

Freizeit
Veranstaltungen
Unterhaltung
Freizeit/Urlaub
Hobbys

Leben und Alltag
Auto / Verkehr
Wetter / Natur
Lebensmittel
Bauernmarkt
Wohnlexikon
Modelexikon

Wirtschaft und Gesellschaft
Wirtschaft
Politik/Bildung