Sie sind hier: Startseite -> Wirtschaft -> Handels-ABC -> Einkaufszentrum

Einkaufszentrum im Handel

Schnittstelle von Unternehmen und Kunden

Vor ein paar Jahrzehnten war das Einkaufszentrum noch eine ungewöhnliche Form des Handels und wurde außerhalb der großen Städte angelegt, um viele Anbieter an einem Ort zu bündeln. Damit wurde eine neue Form des Handels aufgebaut, denn Leute, die bei A einkaufen, kaufen vielleicht bei B auch ein, weil es sich gerade günstig ergibt. Was als große Anlage außerhalb der Städte begonnen hatte, wurde aber schnell erweitert und so befinden sich Einkaufszentren unterschiedlicher Größe auch mitten in der Stadt und im ländlichen Bereich.

Einkaufszentrum und Handel

Die Idee ist simpel: verschiedene Anbieter mieten sich in einem Einkaufszentrum ein, bekommen Geschäftsräumlichkeiten zugesprochen und bieten dort ihre Waren so an, wie sie es normalerweise im Straßengeschäft gemacht haben oder weiterhin durchführen. Da andere Anbieter, oft von ganz anderen Themen kommend, ebenfalls ihre Waren anbieten, gibt es viel Kundschaft, denn die Kundinnen und Kunden werden von diesen Angeboten und der Nähe verschiedener Handelsbetriebe angezogen.

Somit profitiert man auch von den weiteren Handelsangeboten und kann seinen Umsatz steigern. Das ist auch nötig, denn die Mietgebühren sind in der Regel nicht gerade günstig. Ein starker Umsatz ist also notwendig, um die Fixkosten abzudecken.

Einkaufszentrum in der Praxis

EinkaufszentrumTatsächlich ist es nicht immer so wie beschrieben, denn es hat genug Einkaufszentren für 40 oder mehr Geschäfte gegeben, die leer blieben. Entweder blieben die Anbieter überhaupt aus oder es gab genug gemietete Handelsunternehmen, aber die Menschen haben sich dafür nicht interessiert. Manchmal ist dies eine Frage der Themen und Angebote, die nicht auf Nachfrage treffen, manchmal ist die Lage der Grund oder es gibt einfach zu viel Konkurrenz in der Nähe.

Typische Handelsbetriebe, die in einem Einkaufszentrum zu finden sind, sind Modegeschäfte, Filialen aus Buchmarkt und Büroausstattung sowie Schulartikel, Technikmärkte vom Fernsehen bis zu Computerteile und Musikangebote sowie der eine oder andere Lebensmittelmarkt und die Gastronomie.

Es gibt Einkaufszentren, die zwei Jahre fast leer stehen und auf einmal erfolgreich agieren, andere wachsen sehr schnell, wiederum andere sind von Anfang an mit Begeisterung aufgenommen. Manche Einkaufszentren sind eigentlich eher multiple Geschäfte am Land mit sechs bis zehn individuellen Geschäften, die unter einer Adresse zu finden sind. Ein Zentrum im großen Sinne gibt es zum Beispiel südlich von Wien mit dem Shopping Center Süd, kurz SCS. Dort gibt es großflächige Angebote vom Möbelmarkt bis zu Sportartikel auf einem ganzen Areal, das innerhalb einer Stadt gar nicht zur Verfügung stehen könnte.

Einkaufszentrum und Konsequenzen

Um dauerhaft das Einkaufszentrum erfolgreich zu gestalten, reicht es kaum mehr aus, Waren anzubieten. Das Einkaufen wird zum Einkaufserlebnis und damit ist man mit Begriffen wie Lifestyle konfrontiert. Viele Leute fahren tatsächlich zum Möbelmarkt, um dort das leckere Mittagessen im Angebot zu nutzen und weniger, um wirklich neue Möbel einzukaufen. Auch Kinos werden eingerichtet oder Kindergruppen aufgebaut, um Familien anzulocken.

Wenig erfreulich ist diese Entwicklung für kleine Straßengeschäfte. Sie bieten ihre Waren weiterhin an, aber es gibt daneben nicht Anbieter B und C wie im Einkaufszentrum, weshalb viele Menschen lieber ein solches Zentrum aufsuchen, um verschiedenste Produkte kaufen zu können. Kleine Läden bekommen daher immer mehr Schwierigkeiten, den früheren Umsatz zu erreichen. Eine Gegenbewegung dazu ist das Bemühen um Einkaufsstraßen, bei denen die vorhandenen Anbieter des Handels zusammenarbeiten und auch Veranstaltungen organisieren, um die Menschen anzusprechen.

Ebenfalls interessant:

Begriffe zu den Einkaufsmöglichkeiten

Einkaufsstraße

Die Einkaufsstraße ist eine Zusammenarbeit ansäßiger Handelsbetriebe in einer gut frequentierten Straße zur Verkaufsförderung der Mitglieder.

[aktuelle Seite]

Einkaufszentrum

Das Einkaufszentrum ist eine immer häufiger gewählte Schnittstelle zwischen Handel einerseits und Kundinnen und Kunden andererseits.

Fachgeschäft

Das Fachgeschäft ist ein Handelsbetrieb, in dem für ein bestimmtes Produktsortiment Fachberatung und Expertise angeboten wird.

Fachmarkt

Der Fachmarkt ist die große Version des Fachgeschäfts im Handel mit Fachberatung und großer Verkaufsfläche für viele Produkte.

Greißler

Der Greißler ist der kleinen Laden um die Ecke, der die Produkte des Alltags von der Milch bis Brot anbietet und damit als Nahversorger eine lange Tradition hat.

Hauszustellung

Die Hauszustellung wird im Lebensmittelhandel immer wichtiger und ist ein absolutes Ziel im Zusammenhang mit Lebensmittel und Online-Einkaufserlebnis.

Kaufhaus

Das Kaufhaus ist ein möglicher Absatzkanal mit verschiedenen Handelsgeschäften und damit einem breiten Angebot für sehr viele Kundinnen und Kunden.

Online-Shop

Mit dem Online-Shop wurde die Möglichkeit geschaffen, online also im Internet einkaufen gehen zu können - bequem von zu Hause via Smartphone oder Computer.

Straßengeschäft

Als Straßengeschäft wird ein normales Verkaufslokal wie eine Filiale oder ein Einzelhandelsunternehmen bezeichnet - als Unterscheidung zum Internetverkauf.

Supermarkt

Handelsbegriffe: der Supermarkt ist Teil eines Filialnetzes und bietet Lebensmittel und andere Produkte für den Alltag an.

Teleshopping

Handelsbegriffe: Teleshopping ist ein Begriff des Verkaufs via Fernsehsender oder kurzen Werbesendungen mit präsentierten Angeboten.

TV-Shopping

TV-Shopping ist ein Absatzkanal im Handel, bei dem per Fernsehsendung zum Einkaufen aufgefordert wird.

Versandhandel

Der Versandhandel war ursprünglich das Bestellen von Produkte per Katalog und wurde durch das Internet deutlich ergänzt.

Versandhaus

Das Versandhaus verkauft seine Produkte per Bestellung basierend auf dem Katalog oder auch den Onlineshop und die Angebote.

Soziale Medien

Wir freuen uns, wenn dieser Artikel geteilt wird:

Zurück zum Hauptthema

Übersicht Handels-ABC

Startseite Wirtschaft