Sie sind hier: Startseite -> Wirtschaft -> Handels-ABC

Handels-ABC und Handelsbegriffe

Begriffe aus der Handelstätigkeit

Der Handel ist eine der wesentlichen Säulen der Wirtschaft und agiert als Markt, bei dem Interessenten (Käufer) und Anbieter (Verkäufer) aufeinandertreffen. Durch die neue Technologie gibt es viele verschiedene Möglichkeiten, wie man Handel treiben kann vom üblichen Straßengeschäft bis zum Online-Shop im Internet und vielen Mischformen. Dadurch ergeben sich sowohl im Hinblick auf das Angebot, dessen Umfang und der verschiedenen Verkaufsentscheidungen viele Begriffe und Interpretationen.

Im Handels-ABC werden diese Begriffe näher erläutert, die Handelstätigkeiten und die Rahmenbedingungen sowie Handelsarten umschrieben und diese Liste ist recht umfangreich. Denn es beginnt damit, wie man seine Waren verkaufen möchte und somit bei den Formen und Absatzkanäle des Handels vom Gassengeschäft bis zum Onlineshop. Der Onlineshop ist ein Absatzkanal, der Internetverkauf als Ganzes ist eine Handelsform.

Entscheidet man sich für einen Verkauf fern des Internet gibt es immer noch viele Möglichkeiten vom Einzelhandel über die Beteiligung in einem Kaufhaus bis zum Shopping Center oder einer Interessensgemeinschaft. Die Einkaufsstraßen könnte man hier auch als ein Beispiel nennen, um die einzelnen Geschäfte besser bekannt und erfolgreicher zu machen.

Begriffe des Handels

A B D E F G H K L M O R S T U V Z

A

B

D

E

F

G

H

K

L

M

O

R

S

T

U

V

Z

Wir freuen uns, wenn dieser Artikel geteilt wird:

Übersicht der Themen

Einkaufsmöglichkeiten im Handel
Überblick über die Einkaufsmöglichkeiten im Handel von der Einkaufsstraße über das Einkaufszentrum bis zum Online-Handel und anderer Geschäftsformen.

Firmen A-Z
Handelsunternehmen in Österreich vom Supermarkt über die Modeunternehmen bis zu Büroartikel, Möbelmarkt oder Technikmärkte.

Ware / Handelsware
Die Ware ist ein Ausdruck im Handel für jegliche Form von Produkte im Lager oder auch in einer Bestellung und wird durch viele Begriffe untergliedert wie dem Sortiment.

Zurück zum Hauptthema

Übersicht Wirtschaft