Sie sind hier: Startseite -> Wirtschaft -> Handels-ABC

Handels-ABC und Handelsbegriffe

Begriffe aus der Handelstätigkeit

Der Handel ist eine der wesentlichen Säulen der Wirtschaft und agiert als Markt, bei dem Interessenten (Käufer) und Anbieter (Verkäufer) aufeinandertreffen. Durch die neue Technologie gibt es viele verschiedene Möglichkeiten, wie man Handel treiben kann vom üblichen Straßengeschäft bis zum Online-Shop im Internet und vielen Mischformen. Dadurch ergeben sich sowohl im Hinblick auf das Angebot, dessen Umfang und der verschiedenen Verkaufsentscheidungen viele Begriffe und Interpretationen.

Im Handels-ABC werden diese Begriffe näher erläutert, die Handelstätigkeiten und die Rahmenbedingungen sowie Handelsarten umschrieben und diese Liste ist recht umfangreich. Denn es beginnt damit, wie man seine Waren verkaufen möchte und somit bei den Formen und Absatzkanäle des Handels vom Gassengeschäft bis zum Onlineshop. Der Onlineshop ist ein Absatzkanal, der Internetverkauf als Ganzes ist eine Handelsform.

Entscheidet man sich für einen Verkauf fern des Internet gibt es immer noch viele Möglichkeiten vom Einzelhandel über die Beteiligung in einem Kaufhaus bis zum Shopping Center oder einer Interessensgemeinschaft. Die Einkaufsstraßen könnte man hier auch als ein Beispiel nennen, um die einzelnen Geschäfte besser bekannt und erfolgreicher zu machen.

Begriffe des Handels

Gefundene Artikel 62 / zeige Seite 1 von 4

  • Absatz
    Der Absatz ist die Summe der verkauften Einheiten und besonders im Handel eine wichtige Wirtschaftsgröße in der Analyse.
  • AGB
    Die AGB´s oder Allgemeine Geschäftsbedingungen sind im Handel die zusammenfassenden rechtlichen Spielregeln für den Verkauf von Produkte.
  • Aktionen im Handel
    Aktionen im Handel dienen der Förderung des Umsatzes und werden durch Lockangebote oder auch Rabattaktionen umgesetzt - wie Kundenkarte oder Mengenrabatt.
  • Baby und Kind
    Der Bereich Baby und Kinder ist eine weitere Definition im Handel und umfasst eine ganze Reihe an Angebote.
  • Baukastensystem
    Das Baukastensystem im Handel ist eine Zusammenstellung von Produkte, die man selbst auswählen oder individuell zusammenstellen kann.
  • Bestseller
    Der Bestseller ist ein sehr gut verkauftes Produkt, das auch andere Kunden zum Kauf per Rangliste und/oder Werbung animieren soll.
  • Breites Sortiment
    Als breites Sortiment gilt ein Warenangebot im Handel mit vielfacher Auswahl für die Kundinnen und Kunden zum Unterschied vom schmäleren Sortiment
  • Büro und Schule
    Der Handel mit Artikel für Büro und Schule ist zu einem wichtigen Bereich in der Dienstleistungsgesellschaft geworden.
  • Direktverkauf
    Der Direktverkauf ist eine Möglichkeit des Vertriebs, bei dem man die eigenen Produkte im eigenen Namen selbst verkauft.
  • Drogeriemarkt
    Der Drogeriemarkt bietet als Teilbereich des Handels Produkte für Kosmetik und Körperpflege sowie für Baby und Haustiere an.
  • Dropshipping
    Dropshipping ist eine Handelsform, bei der man ohne Lager und Kapital auskommt, weil man als Vermittler auftritt.
  • Dumping
    Dumping ist der englische Ausdruck für Kampfpreise oder Verkaufspreise auf sehr niedrigem Niveau, um mehr Kunden zu gewinnen.
  • Dynamic Pricing
    Der Begriff Dynamic Pricing umschreibt Verfahren der Online-Shops, die je nach Nutzer unterschiedliche Preise für gleiche Produkte anbieten.
  • Einkaufsstraße
    Die Einkaufsstraße ist eine Zusammenarbeit ansäßiger Handelsbetriebe in einer gut frequentierten Straße zur Verkaufsförderung der Mitglieder.
  • Einkaufszentrum
    Das Einkaufszentrum ist eine immer häufiger gewählte Schnittstelle zwischen Handel einerseits und Kundinnen und Kunden andererseits.
  • Export
    Export als internationaler Handel eines Unternehmens durch Verkauf von Produkte direkt in das Ausland.
  • Fachgeschäft
    Das Fachgeschäft ist ein Handelsbetrieb, in dem für ein bestimmtes Produktsortiment Fachberatung und Expertise angeboten wird.
  • Fachmarkt
    Der Fachmarkt ist die große Version des Fachgeschäfts im Handel mit Fachberatung und großer Verkaufsfläche für viele Produkte.
  • Geschenkgutscheine
    Der Geschenkgutschein ermöglicht dem Beschenkten den Einkauf nach eigener Auswahl und zum passenden Zeitpunkt und wird immer beliebter.
  • Greißler
    Der Greißler ist der kleinen Laden um die Ecke, der die Produkte des Alltags von der Milch bis Brot anbietet und damit als Nahversorger eine lange Tradition hat.
12 3 4

Artikel zum Thema

  • Einkaufsmöglichkeiten im Handel
    Überblick über die Einkaufsmöglichkeiten im Handel von der Einkaufsstraße über das Einkaufszentrum bis zum Online-Handel und anderer Geschäftsformen.
  • Firmen A-Z
    Handelsunternehmen in Österreich vom Supermarkt über die Modeunternehmen bis zu Büroartikel, Möbelmarkt oder Technikmärkte.
  • Ware / Handelsware
    Die Ware ist ein Ausdruck im Handel für jegliche Form von Produkte im Lager oder auch in einer Bestellung und wird durch viele Begriffe untergliedert wie dem Sortiment.

Wir freuen uns, wenn dieser Artikel geteilt wird:

Weitere Kapitel zum Thema:

  • Arbeitsmarkt
    Fakten über den österreichischen Arbeitsmarkt und die Arbeitslosenrate als Kennzahl für die Entwicklung am Arbeitsmarkt.
  • Banken ABC
    Das Banken-ABC oder auch Bankenlexikon ist eine Zusammenstellung von Bankbegriffe rund um Girokonto, Kredit und andere Bankgeschäfte.
  • Bauernmarkt
    Bauernmärkte in Österreich: der Bauernmarkt und seine Funktion wie auch der Wochenmarkt und Straßenmarkt in Österreich.
  • Börse
    Aktuelle Börsenkurse und Berichte über den Verlauf bei den Devisen wie Dollar und Euro sowie bei Rohstoffe und Aktienindizes.
  • Börsenlexikon
    Börsenlexikon mit Börsenbegriffe von den Zentralbanken bis zu Haisse, Investmentfonds oder dem Bullenmarkt und vielen weiteren Definitionen.
  • Buchhaltung / Buchführung
    Die Buchhaltung oder Buchführung ist Teil des Rechnungswesens und dokumentiert alle Geschäftsfälle, um Wirtschaftsdaten und auch Steuerbeträge pro Jahr oder Quartal zu ermitteln.
  • Handels-ABC
    Im Handels-ABC werden Begriffe des Handels vom Umsatz bis zu Produktionsgüter und Telefonverkauf aufgegriffen und einfach erklärt.
  • Immobilien
    Immobilienlexikon mit Begriffen über die Immobilien, die verschiedenen Immobilienarten wie Wohnung und Haus sowie weiterer Definitionen rund um die Immobilien.
  • Inflationsrate
    Die Inflation in Österreich basierend auf der Inflationsrate des aktuellen Jahres und der Vorjahre mit Daten pro Monat unter Grundlage des Warenkorbs.
  • Management
    Überblick über Aufgaben und Funktionen vom Management zur Steuerung von Struktur und Erfolg der Unternehmen.
  • Marketing-Grundlagen
    Grundlagen über das Marketing im Unternehmen oder in Behörden, das oft mit Werbung gleichgesetzt wird, aber über die Werbemaßnahmen weit hinausgeht, um Zielgruppen zu erreichen.
  • Messen Österreich
    Messeveranstaltungen in Österreich mit dem Messekalender von Wirtschaftsmessen bis zu Automessen oder Freizeitmessen.
  • Mustervorlagen
    Mustervorlagen und Beispieltexte für das Schreiben von Bewerbungen, Lebenslauf, Rechnung und anderen Situationen im Schriftverkehr, sei es per echtem Brief oder E-Mail.
  • Personal-Grundlagen
    Zusammenstellung von Personal-Grundlagen über Entwicklung und Aufgaben des Personalmanagements sowie vieler wichtiger Begriffe rund um Personalfragen im Unternehmen.
  • Unternehmenslexikon
    Das Unternehmenslexikon ist eine Sammlung von Begriffen aus der Wirtschaft rund um Themen von Buchhaltung bis zu Management.
  • Versicherungen
    Versicherungen: Sammlung von Begriffe aus der Welt der Versicherungen mit Erklärungen von der Autoversicherung bis zur Haushaltsversicherung.
  • Volkswirtschaftslehre
    Die Volkswirtschaftslehre, meist VWL abgekürzt, setzt sich mit den wirtschaftlichen Zusammenhängen in der Volkswirtschaft auseinander - vom Marktverhalten bis zum Unternehmensnetzwerk.
  • Sitemap
    Sitemap des Bereiches Wirtschaft mit Börseartikel, Wirtschaftslexikon und VWL.

Zurück zum Hauptthema

Übersicht Wirtschaft