Sie sind hier: Startseite -> Wirtschaft -> Handels-ABC -> Fachmarkt

Fachmarkt im Handel

Großes Fachgeschäft mit vielen Produkten

Das Fachgeschäft grenzt sich im Handel per Definition vom normalen Supermarkt oder anderen kleineren Geschäften insofern ab, als es Fachberatung und ein eingeschränktes Sortiment gibt. Das heißt, dass zum Beispiel Computerartikel, Sportartikel oder Mode angeboten wird, aber nicht verschiedenste Sparten in einem Haus. Die Steigerung des Fachgeschäfts ist der Fachmarkt.

Definition Fachmarkt im Handel

Als Fachmarkt bezeichnet man großflächige Fachgeschäfte, die in ihrem Angebot dem Fachgeschäft aber gleichgestellt sind. Sie bieten ebenfalls Fachberatung an und konzentrieren sich auf einen bestimmten Handelsbereich. Dabei ist die Definition auf die Größe ausgelegt, aber die Abgrenzung zum Fachgeschäft gelingt nicht immer und so ist es auch Geschmackssache und für die Kundinnen und Kunden nicht so wesentlich, ob man sich nun im einem Fachgeschäft befindet oder in einem Fachmarkt.

Das hängt auch von den Produkten ab. Ein klassischer Fachmarkt ist ein Technikmarkt mit Computer, HiFi-Angeboten, Multimedia, Fernseher und vielem mehr oder auch ein Möbelmarkt mit mehreren Etagen für die jeweiligen Einrichtungsgegenstände, die naturgemäß viel Platz in Anspruch nehmen. Doch es gibt auch den Fachmarkt für die kosmetischen Artikel und Parfümerie, die viel weniger Platz brauchen und doch ein solcher Fachmarkt sind, weil sie auf geringerer Fläche ähnlich viele Produkte anbieten können.

Fachmarkt im Handelsgeschehen

Die so bezeichneten Verkaufsflächen sind meist als Filialen großer Ketten angelegt und haben unterschiedliche Größen. Sie befinden sich meist am Stadtrand, weil hier mehr Platz herrscht und stehen als große Übersicht zur Verfügung. Das ist beim Möbelmarkt wichtig, denn man möchte die Betten schon gerne ausprobieren, bevor man sich für den Kauf eines Produkts entscheidet. Gerade bei diesen Produkten ist der Kauf per Internet zwar auch ansteigend, aber viele möchten lieber die Produkte vor Ort sehen können. Kleine Fachmärkte wie die Drogerien gibt es mitten in den Städten auch, weil sie mit geringerer Fläche auskommen können.

Trotz der großen Menge an Angeboten gibt es aber keine Garantie für den Geschäftserfolg, weil selbst bei den Fachmärkten die Konkurrenz sehr stark ausgeprägt ist. Das zeigt sich zum Beispiel bei den Baumärkten, selbst bei den Möbelmärkten und im Bereich Technik gibt es trotz des großen Interesses der Zielgruppen oft finanzielle Schwierigkeiten, weil die Fixkosten für die Verkaufsfläche entsprechend hoch sind und man erst einmal den Umsatz erreichen muss, damit sich eine so große Filiale auch rechnen kann. Gibt es dann den Konkurrenten gleich ums Eck, ist das Erreichen des Ziels ungleich schwieriger.

Artikel-Infos

Fachmarkt im HandelArtikel-Thema:
Fachmarkt im Handel
letztes Datum:
05. 10. 2018

Soziale Medien

Wir freuen uns, wenn dieser Artikel geteilt wird:

Weitere Artikel zum Thema

Begriffe zu den Einkaufsmöglichkeiten

Zurück zu Startseite / Kapitelseiten