Sie sind hier: Startseite -> Politik/Bildung -> Lehrberufe-ABC -> Molkereifachmann

Ausbildung zum Molkereifachmann

Herstellung von Milchprodukte und Käsesorten

Molkereifachfrau oder Molkereifachmann ist ein Lehrberuf, der eine dreijährige Ausbildung als Grundlage hat. In diesem Beruf dreht sich alles um die Milch- und Käseprodukte, die täglich von vielen Menschen konsumiert werden. Als Lehrbetriebe kommen die Molkereien und die Käsereien in Frage.

Was macht der Molkereifachmann?

Buttermilch, Topfen, Sauermilch, Joghurt, Schlagobers oder auch die zahlreichen Käsesorten haben neben der Tatsache, dass sie häufig gekauft und konsumiert werden, auch gemein, dass sie in das Aufgabengebiet der Molkereifachleute fallen. Grundlage ist stets der Rohstoff Milch, der je nach Wunsch und Auftrag verschieden verarbeitet wird und dazu braucht es auch das entsprechende Wissen, um das gewünschte Produkt herstellen zu können.

Dabei wird mit der Zentrifuge gearbeitet, um durch den Schleudereffekt zum Ziel zu kommen, die Milch wird homogenisiert und pasteurisiert, wodurch sie keimfrei wird und dann je nach Produkt entsprechend behandelt. Verschiedenste Produkte können dann entwickelt werden und das Milchregal im Supermarkt lässt erahnen, wie viele Möglichkeiten es gibt.

Die Herstellung ist aber nicht nur ein Produktionsprozess an sich, es ist auch eine sensible Aufgabe, denn die Qualität und vor allem auch die Sauberkeit bei der Arbeit selbst stellen Grundvoraussetzungen dar. Keime in Milchprodukten sind unbedingt zu vermeiden, weshalb eine Aufgabenstellung auch die ständige Kontrolle und das Desinfizieren der Anlagen darstellt.

Informationen zum Lehrberuf

Titel: Molkereifachfrau und Molkereifachmann
Lehrzeit: 3 Jahre
Bereich: Lebens- und Genussmittel
Mögliche Lehrbetriebe: Molkereien und Käsereien

Ausbildungsschwerpunkte

Lesen Sie auch

Bei den Berufen der Gruppe Lebensmittel und Genussmittel gibt es eine große Bandbreite der Zugänge. Der Bäcker und Konditor fällt schnell ein, der Destillateur eher nicht und Lebzelter ist wohl Interessierten ein Begriff, aber die breite Masse kennt deren Aufgabengebiet eher nicht.

Die Berufe dieser Gruppe sind nicht so leicht zu gliedern, denn ein Bäcker liefert Brot und Gebäck als Grundnahrungsmittel, bietet aber auch süße Köstlichkeiten an. Beim Konditor ist der Fall klarer und es gibt Torten und viele süße Verführungen. Der Lebzelter wiederum kümmert sich um den Lebkuchen speziell für die Weihnachtszeit, aber auch um den Honigwein. Eine Trennung nach Genussmittel und Getränke ist daher auch schwierg möglich.

Themenseiten

Diesen Artikel teilen

Infos zum Artikel

Ausbildung zum MolkereifachmannArtikel-Thema: Ausbildung zum Molkereifachmann

Beschreibung: Die 📞 Molkereifachleute stellen beliebte Produkte wie Buttermilch und Sauermilch sowie ✅ Topfen und Joghurt her.

letzte Bearbeitung war am: 07. 11. 2021

Kategorien

Freizeit
Veranstaltungen
Unterhaltung
Freizeit/Urlaub
Hobbys

Leben und Alltag
Auto / Verkehr
Wetter / Natur
Lebensmittel
Wohnlexikon
Modelexikon

Wirtschaft und Gesellschaft
Wirtschaft
Politik/Bildung