Sie sind hier: Startseite -> Politik/Bildung -> Lehrberufe-ABC -> Destillateur

Ausbildung zum Destillateur

Herstellung von Edelbrände und Schnäpse

Als Destillateurin oder Destillateur bringt man das Wissen mit, um aus Früchten oder Getreide leckere und begehrte Schnäpse und andere alkoholische Getränke herstellen zu können. Der Beruf ist ein Lehrberuf und erfordert eine Lehrzeit von drei Jahren, wobei als Lehrbetrieb die Destillerien in Frage kommen.

Was macht der Destillateur?

Obst und Gemüse kennt man als Teil der gesunden Ernährung und es gibt viele Speisen und leckere Rezepte, wie man sie zubereiten und nutzen kann. Aber nicht nur als Salate oder als Beilage sind sie wichtige Zutaten und Rohstoffe, sie sind auch in einem anderen Bereich wichtig, will man das Endprodukt erreichen - nämlich bei der Herstellung von Edelbrände oder auch Schnäpse. In diesem Bereich ist man als Destillateurin oder Destillateur tätig.

Verschiedene Getreidesorten kommen zur Anwendung, auch die oft in der Küche anzutreffenden Kartoffeln (Erdäpfeln) sind ein beliebter Rohstoff, gleiches gilt für verschiedene Obstsorten. Durch Hinzugabe von Wasser, Zucker und verschiedene Aromastoffe erzeugen die Destillateure Branntweine und Schnäpse in verschiedener Form und mit natürlich unterschiedlichem Geschmack. Auch reiner Alkohol ist ein Erzeugungsprodukt.

So wird auch Alkohol in konzentrierter Form hergestellt, wobei wiederum verschiedene Möglichkeiten gegeben sind, welches Endprodukt in Frage kommen könnte und hängt von der Aufgabenstellung ab.

Informationen zum Lehrberuf

Titel: Destillateurin und Destillateur
Lehrzeit: 3 Jahre
Bereich: Lebens- und Genussmittel
Mögliche Lehrbetriebe: Destillerien

Ausbildungsschwerpunkte

Lesen Sie auch

Bei den Berufen der Gruppe Lebensmittel und Genussmittel gibt es eine große Bandbreite der Zugänge. Der Bäcker und Konditor fällt schnell ein, der Destillateur eher nicht und Lebzelter ist wohl Interessierten ein Begriff, aber die breite Masse kennt deren Aufgabengebiet eher nicht.

Die Berufe dieser Gruppe sind nicht so leicht zu gliedern, denn ein Bäcker liefert Brot und Gebäck als Grundnahrungsmittel, bietet aber auch süße Köstlichkeiten an. Beim Konditor ist der Fall klarer und es gibt Torten und viele süße Verführungen. Der Lebzelter wiederum kümmert sich um den Lebkuchen speziell für die Weihnachtszeit, aber auch um den Honigwein. Eine Trennung nach Genussmittel und Getränke ist daher auch schwierg möglich.

Themenseiten

Diesen Artikel teilen

Infos zum Artikel

Ausbildung zum DestillateurArtikel-Thema: Ausbildung zum Destillateur

Beschreibung: Als 📞 Destillateurin oder Destillateur hat man das Wissen, um aus Gemüse und anderen Rohstoffen ✅ Schnäpse erzeugen zu können.

letzte Bearbeitung war am: 09. 09. 2021

Kategorien

Freizeit
Veranstaltungen
Unterhaltung
Freizeit/Urlaub
Hobbys

Leben und Alltag
Auto / Verkehr
Wetter / Natur
Lebensmittel
Wohnlexikon
Modelexikon

Wirtschaft und Gesellschaft
Wirtschaft
Politik/Bildung