Sie sind hier: Startseite -> Wohnlexikon -> Halbhohe Möbel

Halbhohe Möbel als Stauraum

Von der Anrichte bis zum Sideboard

Wohnlexikon Stauraum halbhohe MöbelDie größten Möbel für den Stauraum im Haushalt bieten die Schränke, die es in vielfältiger Art und Weise gibt. Aber nicht immer möchte man einen Raum mit so großen Möbel zustellen und so gibt es auch die Lösung, halbhohe Möbelstücke einzusetzen. Manchmal braucht man nicht ganz so viel Platz wie es ein Schrank bieten würde und dann reichen die kleineren Varianten aus. Dabei gibt es verschiedene Begriffe und auch Veränderungen in der Umschreibung, auch wenn der Nutzen und Sinn durchaus gleich geblieben ist.

So gab es lange die Anrichte, die heute im Möbelhaus weiterhin zu finden ist, aber viel öfter wird das gleiche Möbel als Sideboard angeboten. Das verwirrt mitunter, was rein dem Marketing der Möbelindustrie zuzuschreiben ist, der Zweck dieser Möbel ist durchaus vergleichbar, die Dimensionen auch.

Halbhohe Möbel ist auch ein Begriff, der verschieden anderes gewählt werden könnte wie etwa halbhohe Kommode oder halbhoher Schrank. Wesentlich ist, dass man weiß, was gemeint ist. Ein Schrank hat meist um die 1,5 bis 2,0 Meter Höhe oder ist noch höher. Die halbhohen Möbel haben um die 90 cm Höhe und bietet damit etwa die Hälfte des Platzes zum Verstauen von Gegenstände an und so entstand auch der Begriff. Manchmal gibt es an der Wand ein Hindernis und ein Schrank ist nicht möglich, aber unter dem Aufbau (Gaszähler zum Beispiel oder Lüftung) geht sich ein halbhohes Möbelstück doch aus. Und deren gibt es viele, vor allem auch verschiedene Begriffe, wie die Aufzählung zeigt.

Anrichte

Die Anrichte ist ein halbhohes Möbelstück, das heute als historisch umschrieben wird. Es ist der Ausgangspunkt verschiedener Ideen in diesem Bereich der halbhohen Möbel mit einer typischen Höhe um die 90 cm. Damit ist man etwa halb so hoch wie die umfangreichen Schränke oder Kästen, hat aber trotzdem viel Platz zu bieten. Zumeist wird die Anrichte durch zwei Türen geöffnet, denkbar ist auch die Variante mit einem Bereich mit Schubladen für diverse kleinere Gegenstände, die man unterbringen möchte. Wirklich historische Anrichten sind auch zum Teil sehr künstlerisch ausgefertig und die Anrichte ist meist aus Holz hergestellt.

Kommode

Die Kommode ist ebenfalls ein halbhoch angelegtes Möbelstück, das aber im Vergleich zur Anrichte tiefer gebaut ist. Damit gibt es im Innenraum des Möbels mehr Platz nach hinten zu, gleichzeitig ist der Platzbedarf in einem Raum natürlich auch größer. Wie die Anrichte ist die Kommode meist aus Holz hergestellt und wird durch Türen geöffnet. Auch diese Möbelidee gibt es schon sehr lange und wird etwa auch für Alltägliches wie Kleidungsstücke oder auch Bettwäsche genutzt, weil dafür viel Platz besteht.

Lowboard

Das Lowboard ist auch in der Gruppe der halbhohen Möbelstücke zu finden, aber es ist niedriger als zum Beispiel die Anrichte. Man kann so manches Ding im Möbel unterbringen, doch der Platz ist geringer und es ist auch nicht so tief wie die Kommode. Häufig wird das Lowboard mit einem Regal kombiniert, das man als Hängeregal über dem Möbel an die Wand montiert und damit eine Variante zum Highboard schafft, bei dem ein halbhohes Möbel und ein Regal als fixe Einheit genutzt werden können.

Phonotisch

Das ist ein sehr kleines Möbelstück, das seinen Namen dadurch erhielt, dass man zum Beispiel technische Geräte wie HiFi-Anlage oder Fernsehgerät darauf stellen kann. Für das Verstauen diverser Gegenstände im Haushalt ist ein solches Möbel nicht geeignet und das ist auch nicht die Idee. Aber Beschreibungen, Fernsehmagazin oder Medien wie DVD´s und Blu-rays finden schon auch Platz.

Sideboard

Gerne wird die englische Sprache für Gegenstände genutzt, für die es ohnehin eine deutsche Bezeichnung gibt und so ist das Sideboard genau das, was die Anrichte immer schon war. Nur hat es als halbhohes Möbel ein moderneres Image erhalten und wird auch zum Teil mit Kunststoff an der Oberfläche ausgestattet, um knallige Farben möglich zu machen - etwa als Stauraum in einem Büro oder in einem Kinderzimmer.

Truhe

Die Truhe gibt es schon lange als Möbelidee und bietet viel Platz für alltägliche Gegenstände und Unterlagen. Häufig wird die Truhe für die Bettwäsche genutzt, auch andere Dinge kann man in großer Zahl unterbringen, die in anderen Möbeln keinen Platz mehr finden.

Ebenfalls interessant:

Stauraum im Haushalt: halbhohe Möbelstücke

Anrichte

Die Anrichte ist ein historisches Möbelstück, das heute aber auch noch als Stauraum verwendet wird und zählt zu den halbhohen Möbel zum Verstauen vieler Gegenstände.

[aktuelle Seite]

Halbhohe Möbel

Halbhohe Möbel dienen im Haushalt auch als Stauraum von der klassischen Anrichte bis zum modernen Sideboard und anderen Ideen zum Thema.

Kommode

Die Kommode ist ein halbhohes Möbelstück, das meist etwas tiefer gebaut ist und damit viel Platz zum Verstauen von Gegenstände und Kleidung ist.

Lowboard

Das Lowboard ist ein kleines Möbelstück zum Verstauen von Gegenstände geringeren Ausmaßes, denn es ist etwas niedriger als die Anrichte.

Phonotisch

Ein Phonotisch ist ein kleines Möbelstück, das für das Aufstellung vom TV-Gerät und darunter für die Player bestens geeignet sein könnte.

Sideboard

Das Sideboard ist heute am Möbelmarkt das, was die Anrichte früher war - ein Möbel zum Verstauen.

Truhe

Die Truhe ist ein klassisches Möbelstück, das einigen Raum bietet, um darin Bettzeug oder andere Gegenstände des Haushalts unterbringen zu können.

TV-Brücke

Die TV-Brücke ist ein Möbel für das Abstellen des Fernsehers und gleichzeitig als dekoratives Möbelstück und Stauraum.

Soziale Medien

Wir freuen uns, wenn dieser Artikel geteilt wird:

Zurück zum Hauptthema

Übersicht Wohnlexikon

Startseite Wohnlexikon