Sie sind hier: Startseite -> Wohnlexikon -> LED-Beleuchtung

Vorteile der LED-Beleuchtung

Wie effizient ist die LED-Beleuchtung wirklich?

In der EU gilt seit 2009 ein Import- und Produktionsverbot von klassischen Hallogenlampen und Glühbirnen. Das hatte zur Folge, dass die Leuchtmittel, die nur eine geringe Energieeffizienz aufweisen, durch moderne Systeme ersetzt wurden. Anfangs wurden Energiesparlampen verwendet. In der heutigen Zeit wird vermehrt auf LED Leuchtmittel gesetzt. Bei einem auf Leuchtdioden basierendem System handelt es sich um eine der energieeffizientesten Beleuchtungsmittel, die auf dem Markt erhältlich sind.

LED-Beleuchtung Glühbirne

https://pixabay.com/de/photos/verwischen-gl%C3%BChbirne-hell-birne-1867166/

Was ist der Wirkungsgrad bzw. die Effizienz von LED Leuchtmitteln?

Die Bezeichnungen Effizienz und Wirkungsgrad kommen aus dem physikalischen Bereich. Ein Wirkungsgrad umschreibt die Effizienz von technischen Systemen. Er wird mit Prozentsatz oder als dimensionslose Verhältniszahl angegeben. Meistens ist hierbei das Verhältnis zwischen der zugeführten und abgegebenen Energie gemeint. Wenn das technische System keine Energie speichern kann, dann wird der Wirkungsgrad auf für die Bestimmung der abgegebenen Leistung und zugeführten Leistung verwendet. Je nach Leuchtmittel kann der Wirkungsgrad zwischen 0 und 1 liegen. Umso höher dieser Wert ausfällt, desto höher ist die Effizienz und der Wirkungsgrad. Wenn von diesen beiden Komponenten gesprochen wird, geht es zwangsläufig auch um die Lichtausbeute. Die Lichtausbeute ist ein Quotient, der sich aus der aufgenommenen Leistung (Watt) und dem abgegebenen Lichtstrom (Lumen) berechnet. Umso größer dieser Wert der Lichtausbeute ausfällt, desto höher ist der sichtbare Lichtstrom.

Die Lichtausbeute von LED Lampen

Normalerweise liegt bei einem kalt-weißem LED Licht die Lichtausbeute bei circa 350 Lumen/Watt. Eine LED Lampe müsste theoretisch einen Lichtstrom von etwa 350 Lumen erzeugen können bei einer Leistungsaufnahme von einem Watt. In diesem Fall wäre der Wirkungsgrad 100%. Das ist derzeit aber nur theoretisch der Fall. Inwieweit eine LED Lampe tatsächlich einen hohen Wirkungsgrad erzeugen kann, hängt von der verwendeten Leuchtdiode ab. LED Lampen können schließlich auch mit einem Vorschaltgerät oder per Netzteil verwendet werden. Auch die Art des Halbleiters spielt bei LED Lampen eine große Rolle. Zusätzlich spielen Farbfilter oder optische Einflüsse durch die Linsen eine große Rolle. Bei den meisten handelsüblichen LED Lampen ist ein realistischer Wirkungsgrad zwischen 30 und 40%.

Vorteile von LED Lampen

Im Vergleich zu anderen Leuchtmitteln kann mit einer LED viel Energie gespart werden. Im Durchschnitt wird mit LED bis zu 90% weniger Energie verbraucht. Sie kann die gleiche Helligkeit erzeugen wie eine klassische Glühlampe. Über viele Anbieter im Internet, wie beispielsweise Beleuchtungdirekt.at steht eine große Vielfalt an LED Leuchtmitteln zur Verfügung. Im Vergleich zu einem LED Leuchtmittel gelten alte Hallogenlampen eher als kleiner Heizkörper. Hierbei handelt es sich bei LED Lampen um einen weiteren Vorteil. Bei einem Wechsel von LED Leuchtmitteln verbrennt man sich nicht die Finger.

LED Lampen bieten eine höhere Lebensdauer

Auch wenn LED Lampen im Vergleich zu anderen Leuchtmittel einen etwas höheren Anschaffungspreis haben, lohnt sich der Kauf alleine schon durch die hohe Stromersparnis. Eine LED Lampe bietet zusätzlich eine wesentlich höhere Lebensdauer. Eine klassische Glühbirne schafft circa 1.000 Betriebsstunden. LED Leuchtmittel leuchten dagegen bis zu 50.000 Stunden. Viele LED Leuchtmittel gelten als sehr erschütterungsfest. Aus diesem Grund können sie bedenkenlos häufig ein- und ausgeschaltet werden. Bei der Herstellung von LED Lampen werden keine giftigen Stoffe wie beispielsweise Quecksilber verwendet. Im Vergleich zu den älteren Modellen kommt es bei neuartigen hochwertigen LED Lampen zu keiner Einschaltverzögerung. Nach dem Einschalten steht sofort eine Helligkeit von 100% zur Verfügung.

LED-Beleuchtung Sonnenuntergang

https://pixabay.com/de/photos/see-sonnenuntergang-ente-birne-2592276/

Eine gute Umweltverträglichkeit

Viele Energiesparlampen bergen ein großes Risiko. Das liegt vor allem am giftigen Quecksilber. Nicht nur durch eine zerbrochene Lampe steigt die Gefahr. Durch die Erhitzung des Leuchtmittels werden ebenfalls Quecksilberdämpfe freigesetzt. Das stellt für die Umwelt eine hohe Belastung dar. Derartige Lampen dürfen nicht einfach über den Hausmüll entsorgt werden. Es handelt sich hierbei um Sondermüll, der wesentlich aufwendiger entsorgt werden muss. Eine neue Studie hat ergeben, dass im Vergleich zu LED Lampen die Energiesparlampen alleine durch die Raumluft viele Giftstoffe freisetzen. Allein das ist schon ein wichtiger Grund für einen Wechsel auf LED Lampen.

Artikel-Infos

LED-Beleuchtung und ihre VorteileArtikel-Thema:
Vorteile der LED-Beleuchtung
letztes Datum:
23. 03. 2020

Soziale Medien

Wir freuen uns, wenn dieser Artikel geteilt wird:

Weitere Artikel zum Thema

Ideen zur Beleuchtung

Zurück zu Startseite / Kapitelseiten

Aktuelle Aktionen

Conrad ATHSE24 ATOTTO ATTchibo ATThalia ATUniversalZooplus AT