Sie sind hier: Startseite -> Freizeit/Urlaub -> Urlaubslexikon -> Flugreise

Flugreise oder Flugtourismus

Immer mehr Urlaubsgäste fliegen

Noch vor 200 Jahren war Fliegen für die Menschen ein Wunschtraum, aber es gab keine Aussicht auf realistische Umsetzung. Heute ist das Fliegen zur Selbstverständlichkeit geworden und die Erde scheint kleiner geworden zu sein, denn man kommt auch an entlegene Punkte des Heimatplaneten relativ rasch durch die angebotenen Flugreisen.

Flugtourismus und eine Bedeutung

Für den Urlaub ist dies eine feine Sache, weil man nach Spanien fliegen kann, statt tagelang im Auto zu sitzen und Fernreisen nach Thailand, Japan oder in die Karibik sind gar nicht mehr so etwas Besonderes. Zwar sind gerade diese Urlaubsflüge durch den Klimawandel und die Luftverschmutzung durch den Flugverkehr in die Diskussion gekommen, aber eine Abnahme der Fluggäste ist nicht erkennbar - im Gegenteil: die Zahl der Menschen, die jedes Jahr ein Flugzeug für den Transfer von A nach B wählen, steigt ständig an.

Dabei ist die Flugreise nicht einfacher geworden. Durch die Terrorgefahr und die Angst vor Anschlägen gibt es immer neue Vorschriften, was die erlaubte Menge an Mittel und Material betrifft, die man mit sich führen darf und die Kontrollen werden auch strenger, aber das hält die Urlaubsgäste nicht davon ab, ihre Urlaubsreise anzutreten und das Flugzeug als Transportmittel zu wählen - bei Fernreisen ist dies auch das einzig sinnvolle Mittel, weil per Auto zum Schiff und dann lange Schiffsfahrten zu wählen, reicht oft von der Zeit für den Urlaub nicht aus.

Die Zusammenfassung all dieser Flugbewegungen führt zum Begriff des Flugtourismus und der ist verschieden zu interpretieren. Es gibt zum einen die Flugreise für sich, aber zum anderen ist die Flugreise oft ein Teil eines ganzen Paketes, bei dem Flug und Hotelbuchung zusammen angeboten wird - häufig als "all inclusive"-Paket inklusive Versorgung vor Ort vom Frühstück bis zum Abendessen. Die Zahl der Flugzeuge nimmt zu, die Zahl der Flüge ohnehin und als Folge hat auch die Bedeutung zugenommen.

Flugreise und Urlaubsreise

Die Flugreise ist für viele Menschen immer noch ein Problem, doch die Flugangst lässt sich beherrschen. Für viele andere ist es längst Routine, erst recht für Leute, die ständig beruflich von A nach B mit dem Flugzeug reisen. Generell ist die Flugreise sogar die sicherste Form, um seinen Urlaubsort anzusteuern, wenn man die Unfallstatistik mit dem PKW mit den Abstürzen von Flugzeugen vergleicht. Wenn etwas passiert, ist es groß in den Medien, aber wie viele tausend Flüge problemlos abgewickelt werden, wird medial nicht genannt.

Vor allem durch die Bequemlichkeit und Geschwindigkeit ist das Fliegen aus der Tourismusbranche nicht mehr wegzudenken. Und ein Urlaub auf Hawaii, in der Karibik oder einfach nur in Südeuropa ist längst Routine geworden, kleine Kinder eingeschlossen. Diese haben im Flug viel Spaß und unterhalten alle Leute, Flugangst entwickeln eher die erwachsenen Menschen, die froh sind, wenn sie angekommen sind.

Flugtourismus und Wirtschaft

Mit dem Flug alleine ist es nicht getan, es braucht die Flughäfen, die meist ein Hotel angeschlossen haben, es gibt groß angelegte Einkaufsmöglichkeiten und damit sehr viele Arbeitsplätze, die ohne der Fliegerei gar nicht existieren würden. Je mehr Leute fliegen, umso weniger fahren mit dem Auto, wobei es auf die Strecke ankommt. Nach Venedig wird man vielleicht mit dem Auto fahren, nach Neapel ist es doch mit dem Flugzeug bequemer und viel schneller. Und in die Südsee kommt man ohnehin nur mit dem großen Flieger.

Der Flughafen mit seinem Betrieb ist eine wichtige wirtschaftliche Größe für die Volkswirtschaft und ein Blick in den Flughafen zeigt, wie viele Leute sich dort aufhalten. Passagiere werden für den nächsten Flug aufgenommen, andere haben gerade ihre Landung hinter sich gebracht und reisen mit Auto, angeschlossenen Zug oder anderen Möglichkeiten weiter in die Stadtmitte oder werden von Freunden empfangen. Man kann einkaufen gehen, oft gibt es sogar Kinos und andere Unterhaltungsmöglichkeiten und all das zeigt, wie wichtig der Flugtourismus mit der Umwegrentabilität für eine Volkswirtschaft ist.

Lesen Sie auch

Nachdem der private PKW keine Besonderheit mehr war, wurde der PKW-Tourismus zur häufigsten Art, in Urlaub zu reisen oder einen Ausflug zu unternehmen. Davor war der Bustourismus sehr beliebt und das gilt auch heute noch mit modernsten Fahrzeugen. Mit wenig Geld kann auch der Bahntourismus angestrebt werden und durch die Klimadiskussionen haben viele die Bahn wieder für sich entdeckt. Aber ferne Ziele sind per Flugreise einfacher und schneller zu erreichen.

Es geht aber auch ganz anders, indem man einen Urlaub sportlich gestaltet und von Fahrradhotel zu Fahrradhotel strampelt, etwa beim langen Donauradweg quer durch Europa. Das ist der Ansatz im Fahrradtourismus.

Generell gibt es einige Begriffe rund um die Art der Reise. Die Individualreise ist etwa so definiert, dass man für sich selbst die Anreise durchführt und nicht etwa in einer Gruppe per Flug oder Bus zum Ziel fährt. Man kann auch per Trampen oder Trekking sich die freie Zeit überlegen. Ein ganz anderer Ansatz ist die Teilnahme an einer Kreuzfahrt.

Diesen Artikel teilen

Infos zum Artikel

Flugreise oder Urlaub mit dem FlugzeugArtikel-Thema: Flugreise oder Flugtourismus

Beschreibung: Die Flugreise als Teil der Urlaubsreise, bei der das Flugzeug als schnelles Verkehrsmittel eingesetzt wird um den Urlaubsort zu erreichen.

letzte Bearbeitung war am: 26. 09. 2020

Kategorien

Freizeit
Veranstaltungen
Unterhaltung
Freizeit/Urlaub
Hobbys

Leben und Alltag
Auto / Verkehr
Wetter / Natur
Lebensmittel
Wohnlexikon
Modelexikon

Wirtschaft und Gesellschaft
Wirtschaft
Politik/Bildung