Sie sind hier: Startseite -> Urlaub -> Urlaubslexikon -> Trekking

Trekking als Urlaubsform

Trekking: Wandern und Schlafen unter freiem Himmel

Unter Trekking versteht man das Wandern über längere Strecken, bei denen man nicht von Hütte zu Hütte wandert, wie dies bei Weitwanderwegen auch möglich ist, sondern man übernachtet im Zelt und damit fast unter freiem Himmel und bahnt sich so über einen längeren Zeitraum seinen Weg durch die Landschaft.

Abgrenzung Trekking

Oftmals wird Trekking in verschiedener Form interpretiert, sodass zwischen Weitwandern, Trampen und Trekking ein Mischmasch der Begriffe entstanden ist, aber Trekking unterscheidet sich vom Weitwandern tatsächlich dadurch, dass man nicht nur eine lange Strecke zurücklegt, sondern wirklich unabhängig von jeglicher Infrastruktur den Weg von A nach B sucht.

Es ist auch falsch, Trekking rein mit Wandern in Verbindung zu bringen, denn auch eine Radtour kann als Trekkingurlaub geplant und durchgeführt werden, gleiches gilt für die Fahrt mit dem Kanu oder ähnliche Fortbewegungsmöglichkeiten. Entscheidend ist für die Idee einer Trekkingreise, dass man sich losgelöst vom Massentourismus in der freien Natur bewegt und diese umso intensiver wahrnimmt, was erst recht in der Nacht der Fall ist, wenn viele Geräusche von Tieren zu hören sind, die man im Alltag nie wahrnehmen kann.

Trekking und Abenteuer

Das Abenteuer und die Lust auf Abenteuer hat viele Büromenschen zu Trekker gemacht, also zu Leute, die aus ihrem Alltag ausbrechen wollen und die Natur neu erleben möchten. Trekking muss nicht zwangsläufig eine mehrwöchige Angelegenheit sein, auch ein verlängertes Wochenende kann genutzt werden, um von A nach B zu marschieren und die Natur zu erleben. Generell interpretiert man Trekking aber als langfristige Form, sich in der Natur im Rahmen eines Urlaubs zu bewegen. Manchmal werden Trekkingreisen auch mit Forschungszwecke verbunden.

Es sind auch die rechtlichen Bedingungen zu beachten, denn zum Beispiel das Zelten im Wald ist häufig verboten und dann gilt es, einen Campingplatz aufzusuchen, um dort übernachten zu können. Doch man bleibt in seinem eigenen Zelt und wendet sich nicht an Gaststätten.

Siehe auch
Urlaubsarten (Einleitung)
Wanderurlaub
Halbschuhtouristen
Rucksacktourist
Trampen
Trekking
Wanderhotel
Wandern

Ebenfalls interessant:

Ferienhaus

Urlaubsimmobilie: das Ferienhaus ist ein Haus, das für Urlaubsgäste vermietet werden kann, das aber manchmal auch Zweitwohnsitz ist.

Tauch-Urlaub

Tauch-Urlaub ist eine Tourismusform, bei der im Mittelpunkt des Aktivurlaubs der Tauchgang oder auch das Tauchtraining steht.

Appartment

Das Appartment ist eine kleine Gästewohnung, die Wohnräume und Schlafräume sowie Kochgelegenheit für den Urlaubsaufenthalt bietet.

Sensationstourismus

Der Sensationstourismus ist eine Form des Urlaubs, um etwas Außergewöhnliches zu erleben wie Naturkatastrophen.

Urlaubswarnung

Urlaub und Sicherheit: der Begriff Urlaubswarnung und seine Ursachen und Bedeutungen sowie die Zuständigkeiten und Hintergründe.

Touristenziel

Urlaubslexikon und den Begriff Touristenziel und seine Bedeutung für Gäste und Gastgeber.

Urlaubslexikon

Das Urlaubslexikon enthält Begriffe rund um Urlaub und Reisen vom Hotelzimmer bis zu den Möglichkeiten des Urlaubs.

Einzelzimmerzuschlag

Der Einzelzimmerzuschlag, der verrechnet wird, wenn man als Einzelperson ein Doppelzimmer zur Übernachtung nützt.

Soziale Medien

Wir freuen uns, wenn dieser Artikel geteilt wird:

Zurück zum Hauptthema

Übersicht Urlaubslexikon

Startseite Urlaub