Sie sind hier: Startseite -> Freizeit/Urlaub -> Urlaubslexikon -> CRS

CRS oder Computerreservierungsystem

Buchung mit Hilfe großer Netzwerke

Im Tourismus gibt es zwei große Probleme: das eine ist, dass es eine Unzahl an Menschen gibt, die gerne einen Urlaub buchen wollen und das andere ist, dass es eine Unzahl an Anbietern gibt, die nur darauf warten, dass gebucht wird. Aber nicht jeder kann mit jedem kommunizieren und so ist das Internet zu einer Schnittstelle geworden. Die Schnittstelle wurde aber nicht wie einem Onlineshop gestaltet, sondern es gibt eine vernetzte Lösung, die abgekürzt CRS heißt, was für Computer Reservation System steht - übersetzt: Computerreservierungssystem.

Was ist CRS?

Bei CRS handelt sich dabei um ein Programmpaket, das für verschiedene Zwecke verwendet werden kann. Manche verstehen unter dem CRS ein System, mit dem man seinen Flug buchen kann, da das Computersystem der Fluggesellschaften ein Ausgangspunkt der Entwicklung war. Aber auch Hotels und Tourismusverbände sind in das System integriert und so gibt es eine Fülle an Informationen, die abrufbar sind.

Das Problem bei CRS war aber, dass man eine gute Entwicklung hatte, aber diese ins Leere geht, wenn dann ein Konkurrenzunternehmen den Kunden an sich binden kann. Daher gibt es verschiedene Computerssysteme für verschiedene Zwecke und Anbieter. Im Internet gibt es Tourismusnetzwerke, die ein CRS verwenden, das aber die Konkurrenz ausschließt. Für den Urlauber selbst spielt das keine Rolle, weil die Netzwerke über sehr viele Angebote verfügen. Ein bekanntes Beispiel für ein solches Netzwerk ist Expedia, das tausende Hotelzimmer in verschiedensten Ländern anbieten kann.

Vorteile von CRS für Urlaubskunden

Das bedeutet, dass man als interessierter Urlauber über eine Webseite ein Angebot auswählen und sofort buchen kann. Die Buchung wird im CRS gespeichert und die betroffenen Unternehmen (Fluglinie, Hotel) entsprechend informiert und der Reiseveranstalter ebenso, sodass er die nötigen Schritte unternehmen kann, um den Urlaub für den Kunden zu organisieren.

Andere Formen von Computernetzwerken für das Buchen des Urlaubs sind zum Beispiel die Hotelreservierungssysteme. All diese Programme dienen dazu, die Buchung des Urlaubsaufenthalts so sicher und bequem wie nur irgend möglich zu gestalten.

Lesen Sie auch

Eine wesentliche Grundlage im Tourismus ist die Buchung, vor allem bei Hotels und Flug. Diese kann sehr unterschiedlich erfolgen etwa im Sinne einer Pauschalreise oder man wählt einen Urlaub nach dem Motto All Inclusive. Andere Möglichkeiten sind beim Cluburlaub oder beim Last Minute Urlaub gegeben. Der Trend zur späten Buchung mit günstigerem Angebot führte zu einer Überspitzung durch eine Buchung im Sinne von Very Last Minute.

Gebucht wird in der Regel über ein eigenes Buchungssystem, meist CRS abgekürzt. Dabei kann es zu einem Dynamic Packaging kommen und auch zu einer Überbuchung, wobei dies speziell ein Thema beim Flugzeug ist. Die Urlaubstrends sind prägend für die Art und Weise, wie man sich den Urlaub organisiert und das betrifft nicht nur das Reiseziel und veränderte Reisewünsche, sondern etwa auch die Art der Buchung selbst. Eine Organisation des Urlaubsziels knapp vor Antritt der Reise war früher etwa undenkbar.

Wichtig ist vielen Urlaubsgästen das Hotelzimmer. Die Etage ist manchen nicht so wichtig, andere halten Zimmer hoch oben oder in einem unteren Stockwerk nicht aus und fragen genau nach, wo sich das angebotene Zimmer befindet. Der Begriff vom Zimmerstatus ist im Tourismus auch sehr bedeutend für die Organisation oder auch für Urlauberwechsel geworden.

Themenseiten

Diesen Artikel teilen

Infos zum Artikel

CRS oder ComputerreservierungssystemArtikel-Thema: CRS oder Computerreservierungsystem

Beschreibung: Das 🌍 CRS oder das Computerreservierungssystem im Tourismus ist für die ✅ Buchung der Urlaubsreise sehr wichtig geworden.

letzte Bearbeitung war am: 09. 11. 2021

Kategorien

Freizeit
Veranstaltungen
Unterhaltung
Freizeit/Urlaub
Hobbys

Leben und Alltag
Auto / Verkehr
Wetter / Natur
Lebensmittel
Bauernmarkt
Wohnlexikon
Modelexikon

Wirtschaft und Gesellschaft
Wirtschaft
Politik/Bildung