Sie sind hier: Startseite -> Urlaub -> Urlaubslexikon -> All Inclusive

All Inclusive Urlaub oder Komplettpaket für den Urlaub

All Inclusive: Komplettpaket für den Urlauber

Der All Inclusive Urlaub ist so ziemlich das Gegenteil von einer Trekkingreise, bei der man jeden Tag individuell plant und je nach Wetter, Lust und Laune andere Orte ansteuert. Denn beim All Inclusive Urlaub handelt es sich um ein Komplettpaket, das der Reiseanbieter zusammenstellt.

Definition vom All Inclusive Urlaub

Das bedeutet, dass vom Frühstück bis zum Abendessen alles im Preis inbegriffen ist. Dazu zählt natürlich die Anreise samt Flug ebenso wie die Hotelgebühren. Dieses Paket hat also den Vorteil, dass man sich um nichts kümmern muss und als einzige Aufgabe den Alltag vergessen sollte, um sich zu entspannen.

Nicht für jeden Urlaubsgast ist All Inclusive die richtige Lösung, weil flexible Leute wollen vielleicht abseits der Masse ihre Ausflüge planen. Das ist zum Teil - je nach Angebot - auch möglich, aber meist gibt es gesammelte Ausflüge, Unterhaltungsprogramme und andere Möglichkeiten, um den Urlaub abwechslungsreich zu verbringen. Gerade die beliebten Urlaubsorte bieten diese Möglichkeit an und das gilt auch für die großen Hotelanlagen, in denen viele Urlaubsgäste untergebracht werden.

All Inclusive ist auch flexibler Urlaubskomfort

Man ist auch sehr flexibel, was die generelle Verköstigung betrifft. Wer früh aufstehen mag und sich auf das Frühstück freut, wird ebenso bedient wie jemand, der lange schlafen möchte. Die große Stärke beim All Inclusive besteht darin, dass diese Wünsche allesamt erfüllt werden können und auch bei einem Tagesausflug braucht man sich um das Essen keine Sorgen zu machen, weil dieses in die Planung der Route und der möglichen Pausen integriert ist.

Viele Urlaubsangebote in diesem Sinne sind Teil des Massentourismus und bekannte Urlaubsorte sind vor allem das Ziel der Buchungen, weil man damit die großen Hotels füllen kann und gleichzeitig aber in der Kalkulation günstiger wird. Mit der Masse sinkt auch der Preis, weil man einfacher organisieren kann. Da aber auch der Wunsch nach Individualität gerade bei Ausflügen und ähnlichen Aktivitäten ausgesprochen wird, sind die Urlaubsangebote flexibler geworden und der Massenbesuch von Urlaubsgruppen bei Sehenswürdigkeiten kann auch individuell geplant werden. Viele Urlaubsgäste wünschen das aber gar nicht und sind froh, wenn sich wer anderer ein Programm überlegt.

Wir freuen uns, wenn dieser Artikel geteilt wird:

    Ebenfalls interessant:

    • Kulturschock
      Urlaubseffekt: der Kulturschock, den man bei einer Fernreise bekommen kann, da man Mensch und Natur ganz anders von zu Hause her kennt.
    • Motel
      Unterkunft im Urlaub: das Motel ist eine Form der Unterkunft, die entlang von Autobahnen (Highways) Übernachtungen anbieten kann.
    • Doppelzimmer (DZ)
      DZ ist eine Abkürzung in der Gastronomie für Doppelzimmer als die am häufigsten nachgefragte Art von Hotelzimmer.
    • Urlaubsarten
      Die Urlaubsarten werden immer zahlreicher, weil die Art des Urlaubswunsches auch immer vielfältiger wird.
    • Kreuzfahrt
      Urlaubsarten: die Kreuzfahrt ist eine Urlaubsreise mit eingebauter Schifffahrt oder aber der Schifffahrt als zentrales Element der Reise.
    • Sportreisen
      Sportreisen sind eine Form des Urlaubs, bei denen auch sportliche Ziele realisiert werden sollen.
    • Schlafsaal
      Der Schlafsaal ist im Gastgewerbe ein Raum, in dem vielen Menschen eine Übernachtungsmöglichkeit haben können.
    • Fahrradtourismus
      Fahrradtourismus ist ein Urlaubsbegriff für viele Radtouristen, die längere Radtouren als Form des Urlaubs wählen.

    Zurück zum Hauptthema

    Übersicht Urlaubslexikon

    Startseite Urlaub