Sie sind hier: Startseite -> Auto / Verkehr -> Autolexikon -> Treibstoffanzeige

Treibstoffanzeige oder Kraftstoffanzeige

Wie viel ist noch im Tank?

Eine wichtige Anzeige für das Autofahren ist der verbliebene Vorrat an Treibstoff, der für weitere Fahrten zur Verfügung steht. Zwar kann man aufgrund der gefahrenen Kilometer in etwa abschätzen, wie lange man mit einer Tankladung fahren könnte, doch wie weit man mit der aktuellen Füllung schon gefahren ist, vor allem wenn man unterschiedlichste Fahrten unternommen hat, weiß man dann doch nicht so genau, es sei denn, man führt ein Fahrtenbuch.

Treibstoffanzeige oder Kraftstoffanzeige

Die Treibstoffanzeige, auch Kraftstoffvorratsanzeige genannt, informiert über den aktuellen Stand des Tanks. Normalerweise gibt es drei Gradmesser bei der Treibstoffanzeige, nämlich 0, 1/2 und 1, wobei 0 für leer, 1 für voll und 1/2 für halbgetankt steht. 0 ist natürlich nicht wirklich ein leerer Tank, sondern das Ende jenes Bereiches, bis zu dem man sich um den Tank wenig Gedanken machen muss, weil es eine Reserve gibt.

Je nach Fahrzeugmodell und vor allem nach Fassungsvermögen des Tanks kann die Reserve bis zu 10 oder mehr Liter Treibstoff betragen, womit man noch recht weit fahren kann. Dennoch sollte man zeitgerecht Vorsorge treffen und eine Tankstelle aufsuchen, um für Nachschub zu sorgen.

Fahrt mit der Reserve

Wie viel Treibstoff tatsächlich noch im Tank ist, kann man aufgrund der Position des Zeigers ablesen. Befindet er sich unterhalb der 0, dann fährt man mit der Reserve, befindet sich der Zeiger über 0, dann fährt man noch mit Treibstoff im normalen Bereich. Vorsicht ist beim Ablesen dahingehend geboten, dass die Anzeige nicht ganz korrekt ist, wenn das Fahrzeug sich auf einer unebenen Fläche befindet. Dadurch kann die Anzeige vom tatsächlichen Wert abweichen.

Bordcomputer mit präziser Angabe

Moderne Fahrzeuge haben längst einen Bordcomputer, der über den Treibstoffvorrat informiert. Diese Anzeige kann noch viel mehr als die frühere Zeigeranzeige der Treibstoffanzeige, weil man sogar während der Fahrt ablesen kann, mit welchem Verbrauch man unterwegs ist. So lässt sich auch die Veränderung ablesen, wenn man gerade beschleunigt hat und es kann je nach System auch ermittelt werden, welchen durchschnittlichen Verbrauch man hat. Das könnte auch auf technische Probleme schließen lassen, wenn der Verbrauch stark ansteigt.

Der Bordcomputer bietet auch die Möglichkeit der Protokollierung, wodurch man nicht mehr mitschreiben muss, wie lange man mit einer Tankladung unterwegs sein konnte. Deshalb hat man die Computerfunktionen nicht zusätzlich, sondern statt der bisherigen Anzeigen vorgesehen.

Lesen Sie auch

Durch die Unterhaltungsindustrie gibt es nun viel mehr Anzeigen im Auto als früher, doch die wesentlichen bleiben natürlich erhalten. Mit dem Tachometer kann man jederzeit die Geschwindigkeit ablesen, wobei der Bordcomputer in der Zwischenzeit auch andere Anzeigen bieten kann. Gleichfalls wichtig ist der Kilometerzähler etwa auch bei Entfernungen zur gewünschten Abfahrt auf einer Autobahn in unbekanntem Gebiet.

Der Drehzahlmesser bietet abseits des Motorengeräusches eine wichtige Information und wie es um den Tank bestellt ist, verrät die Treibstoffanzeige.

Themenseiten

Diesen Artikel teilen

Infos zum Artikel

Treibstoffanzeige im AutoArtikel-Thema: Treibstoffanzeige oder Kraftstoffanzeige

Beschreibung: Die 🚙 Treibstoffanzeige beim Auto wird auch ✅ Kraftstoffanzeige genannt als wichtige Information, wie lange man noch fahren kann.

letzte Bearbeitung war am: 17. 10. 2021

Kategorien

Freizeit
Veranstaltungen
Unterhaltung
Freizeit/Urlaub
Hobbys

Leben und Alltag
Auto / Verkehr
Wetter / Natur
Lebensmittel
Bauernmarkt
Wohnlexikon
Modelexikon

Wirtschaft und Gesellschaft
Wirtschaft
Politik/Bildung