Sie sind hier: Startseite -> Freizeit/Urlaub -> Seen in Österreich -> Piburger See

Piburger See bei Ötz

Bergsee und Badesee

Südlich der bekannten Gemeinde Ötz im Bezirk Imst befindet sich der Piburger See. Ötz selbst liebt auf einer Höhe von 812 Metern und durch eine Straße in südwestlicher Richtung erreicht man Piburg und damit auch den Piburger See, der sich bereits auf einer Höhe von 913 Metern befindet und damit als Bergsee zu bezeichnen ist.

Piburger See bei Ötz

Dennoch - trotz der Höhe - ist er einer der wärmsten Seen des gesamten Bundeslandes Tirols und das hat den Grund, dass der Piburger See in einer sogenannten Wärmeinsel der Ötztaler Alpen. Diese klimatischen Bedingungen sorgen für angenehme Temperaturen und auch in der Landwirtschaft rund um den See werden Ernteerfolge beispielsweise bei Mais erzielt, das angesichts der Seehöhe überrascht.

Piburger See bei Ötz im Ötztal Tirol

Bildquelle: Wikimedia / Haeferl

Der Piburger See ist ein länglicher See mit einer Fläche von knapp über 13 Hektar und einer maximalen Tiefe von ungefähr 25 Meter. Er zeichnet sich durch seine natürlichen Waldgebiete direkt am Ufer aus und man findet auch viele Felsteile, die im Laufe der Zeit von der Armelenwand herabgestürzt sind.

Der Piburger See ist ein beliebter Ausgangspunkt für zahlreiche Wanderungen, er ist aber auch als Badesee geeignet. Tauchen darf man nur mittels Genehmigung. Im Winter eignet sich der See natürlich für das Eislaufen und es gibt Langlaufloipen. Die beeindruckende Landschaft, vor allem die urtümlichen Waldgebiete, haben dafür gesorgt, dass der Piburger See zum Landschaftsschutzgebiet erklärt wurde.

Infos über Urlaubsmöglichkeiten

Der See ist ein lohnendes Ziel und zugleich auch eine Aufgabe, weil er und das wunderbare Naturbild im Rahmen des Naturparks beschützt werden muss. Ausflüge mit Rad oder per Wanderung gibt es im Ötztal in zahlreicher Form, was man für Urlaub oder für das nächste Wochenende noch unternehmen kann, teilt die nachstehende Internetseite des Tourismusverbandes mit.

https://www.oetz.com/piburgersee

Lesen Sie auch

Im Bundesland Tirol gibt es bekannterweise sehr viele Berge, aber auch - was nicht jeder weiß - sehr viele Gewässer. Das sind zum Teil Bergseen, die nur über eine Wanderung überhaupt zu erblicken sind, aber auch einige Badeseen. Und mit dem Achensee hat man den größten See und auch eine beliebte Quelle für kühle Temperaturen im Hochsommer.

Seen im Norden Tirols

Der Achensee ist ein kalter, aber auch großer Bergsee auf 1.000 Meter Seehöhe und der größte von Tirol. Durch seine Lage erwärmt er sich keineswegs so leicht wie etwa die Badeseen im Salzkammergut oder in Kärnten. Der Fernpass ist eine wichtige Verbindung von Deutschland nach Tirol ergo Österreich, das ist bekannt. Es gibt dort aber mit dem Blindsee, Fernsteinsee, Mittersee und Weißensee gleich vier Bergseen.

Auch eine Sammlung von Seen gibt es bei Kufstein mit dem Thiersee, dem Pfrillsee sowie dem Hechtsee oder Längsee. Überhaupt sind die meisten Gewässer im Norden Tirols, vor allem bei Kufstein sowie dem Kaisergebirge oder westlich der Stadt zu finden, auch bei Reutte gibt es einige Bademöglichkeiten in der freien Natur.

Seen im Tiroler Seenland

Im sogenannten Tiroler Seenland bei Kramsach gibt es auch fünf Seen und damit eine Auswahl an Bademöglichkeiten oder anderer Aktivitäten im Wasser.

Seen im Umfeld von Innsbruck

Seen in Osttirol

Themenseiten

Diesen Artikel teilen

Infos zum Artikel

Piburger See bei Ötz in TirolArtikel-Thema: Piburger See bei Ötz

Beschreibung: Der 😎 Piburger See befindet sich bei Ötz im Ötztal und ist ein ✅ Bergsee und Badesee zugleich in den Tiroler Bergen.

letzte Bearbeitung war am: 22. 05. 2021

Kategorien

Freizeit
Veranstaltungen
Unterhaltung
Freizeit/Urlaub
Hobbys

Leben und Alltag
Auto / Verkehr
Wetter / Natur
Lebensmittel
Wohnlexikon
Modelexikon

Wirtschaft und Gesellschaft
Wirtschaft
Politik/Bildung