Sie sind hier: Startseite -> Geografie -> Seen in Österreich -> Piburger See (T)

Piburger See bei Ötz

Bergsee bei Ötz

Südlich der bekannten Gemeinde Ötz im Bezirk Imst befindet sich der Piburger See. Ötz selbst liebt auf einer Höhe von 812 Metern und durch eine Straße in südwestlicher Richtung erreicht man Piburg und damit auch den Piburger See, der sich bereits auf einer Höhe von 913 Metern befindet und damit als Bergsee zu bezeichnen ist.

Piburger See bei Ötz

Dennoch - trotz der Höhe - ist er einer der wärmsten Seen des gesamten Bundeslandes Tirols und das hat den Grund, dass der Piburger See in einer sogenannten Wärmeinsel der Ötztaler Alpen. Diese klimatischen Bedingungen sorgen für angenehme Temperaturen und auch in der Landwirtschaft rund um den See werden Ernteerfolge beispielsweise bei Mais erzielt, das angesichts der Seehöhe überrascht.

Der Piburger See ist ein länglicher See mit einer Fläche von knapp über 13 Hektar und einer maximalen Tiefe von ungefähr 25 Meter. Er zeichnet sich durch seine natürlichen Waldgebiete direkt am Ufer aus und man findet auch viele Felsteile, die im Laufe der Zeit von der Armelenwand herabgestürzt sind.

Der Piburger See ist ein beliebter Ausgangspunkt für zahlreiche Wanderungen, er ist aber auch als Badesee geeignet. Tauchen darf man nur mittels Genehmigung. Im Winter eignet sich der See natürlich für das Eislaufen und es gibt Langlaufloipen. Die beeindruckende Landschaft, vor allem die urtümlichen Waldgebiete, haben dafür gesorgt, dass der Piburger See zum Landschaftsschutzgebiet erklärt wurde.

Artikel zum Thema Seen in Tirol

    Soziale Medien

    Wir freuen uns, wenn dieser Artikel geteilt wird:

    Weitere Artikel zum Thema

    Zurück zu Startseite / Kapitelseiten

    Aktuelle Aktionen

    Conrad ATHSE24 ATOTTO ATTchibo ATThalia ATUniversalZooplus AT