Sie sind hier: Startseite -> Geografie -> Seen in Österreich -> Achensee (T)

Achensee: Gebirgssee in Tirol

Mitten in den Tiroler Alpen

Wer die Kombination aus einer herrlichen Bergwelt und eines großen Sees mag, ist beim Achensee in Tirol richtig. Der Achensee befindet sich nördlich von der Stadt Jenbach und ist im Westen vom Karwendelgebirge begrenzt, im Osten schließen die Brandenberger Alpen an. Dieses herrliche Bergpanorama umfasst zahlreiche Gipfel in der Region von 1.500 bis zu 2.700 Meter Seehöhe.

Der Achensee selbst liegt auf 932 Meter Seehöhe und ist ein Gebirgssee. Er ist neun Kilometer lang und maximal einen Kilometer breit. An der tiefsten Stelle ist der Achensee 133 m tief. Durch seine Dimensionen ist der Achensee der größte See des Bundeslandes Tirol und er ist in vielerlei Hinsicht für Tirol wichtig.

Achensee

Zum einen ist er aufgrund seines klaren Wassers ein beliebtes Ausflugsziel und natürlich auch Ziel für einen Urlaub in der Tiroler Bergwelt. Damit gilt der Achensee und die angeschlossenen Gemeinden als großes Tourismusgebiet. Direkt am Achensee befinden sich gleich einige Campingplätze, die durch die Nähe zum See besonders beliebt sind. Und letztlich ist durch die Nähe zu den Bergen der Achensee auch Ausgangspunkt von zahlreichen Wander- und Kletterwegen in die Alpen, wobei der Schwierigkeitsgrad von einfachen Wanderungen für die ganze Familie bis zu gefährlichen Steigen reicht.

Der See ist aber auch über die touristische Funktion hinaus sehr bekannt, denn der Achensee wird gerne als Vergleichswert herangezogen, wenn es um die Wassertemperaturen geht. Während ein Neusiedler See, Wörthersee oder auch die warmen Badeseen in Oberösterreich schon über 20 Grad Celsius an Wassertemperatur aufweisen, ist der Achensee zum gleichen Zeitpunkt mit 16 bis vielleicht 18 Grad deutlich kühler und nur für Leute geeignet, die damit kein Problem haben.

Eindrücke vom Achensee finden Sie in unserer Bildergalerie

Artikel zum Thema Seen in Tirol

    Ebenfalls interessant:

    Toplitzsee (St)

    Der Toplitzsee ist ein Badesee im Bundesland Steiermark, der vor allem durch die Schatzsuche bekannt wurde, heute aber vor allem Ausflugsziel ist.

    Almsee (OÖ)

    Der Almsee ist ein See im Salzkammergut in Oberösterreich und wurde durch den Verhaltensforder Konrad Lorenz bekannt.

    Keutschacher See (K)

    Der Keutschacher See ist ein bekannter Badesee im Bundesland Kärnten, der sich südlich des noch bekannteren Wörthersees befindet.

    Erlaufstausee (NÖ)

    Der Erlaufstausee befindet sich beim Ötscher und wird häufig mit dem Erlaufsee verwechselt, hat aber eine andere Lage und Funktion.

    Großer Scheibelsee (St)

    Der große Scheibelsee ist ein Bergsee in den Rottenmanner Tauern in der Steiermark - in der Region rund um Trieben.

    Gosausee (OÖ)

    Der Vordere Gosausee und der Hintere Gosausee in Oberösterreich befinden sich unmittelbar am Fuße der Nordseite des Dachsteins.

    Völkermarkter Stausee (K)

    Der Völkermarkter Stausee befindet sich südlich von Völkermarkt im Bundesland Kärnten und ist ein Badesee in einem Umfeld mehrerer Gewässer.

    Neusiedler See (B)

    Der Neusiedler See ist der größte Steppensee in Mitteleuropa und befindet sich im Burgenland und auch auf ungarischem Staatsgebiet.

    Soziale Medien

    Wir freuen uns, wenn dieser Artikel geteilt wird:

    Zurück zum Hauptthema

    Übersicht Seen in Österreich

    Startseite Geografie