Sie sind hier: Startseite -> Freizeit / Events -> Freizeitparks -> Parks in Wien -> Robert-Hochner-Park (3)

Robert-Hochner-Park in Wien 3

Kleiner Park benannt nach dem Journalisten

Unterhalb des Rennweges in Neu-Marx im 3. Wiener Gemeindebezirk entstand 2009 der Robert-Hochner-Park, eine kleine Parkanlage benannt nach dem viel zu früh verstorbenen und sehr beliebten ORF-Journalisten Robert Hochner, der das Herzstück der ZIB 2, einer österreichischen Nachrichtensendung, war.

Robert-Hochner-Park: Beschreibung des Parks

Die Parkanlage befindet sich unterhalb des Rennweges und hat mit einer Fläche von 3.200 Quadratmeter kleinere Dimension. An kleiner Stelle gab es früher einen Schlachthof und biotechnologische Forschungsstätten. Das Thema Blut wurde in der Gestaltung eingebaut, indem zum Beispiel rote Hochbeete eingesetzt wurden. Mit Rankbögen sind auch die Blutgefäße nachempfunden.

2001 war Robert Hochner verstorben und acht Jahre später, im Jahr 2009, wurde der Park eröffnet und bietet die Möglichkeit, sich im Grünen ein wenig zu entspannen. Aus Stein gemeißelte Sitzflächen laden zum Verweilen ein und stellen damit durchaus eine Besonderheit dar, die gerne auch von Gäste der Stadt genutzt werden, die keinen so engen Bezug zum Journalisten haben, aber die Idee dennoch reizvoll finden.

Der Park ist als Erinnerung aufgebaut worden, er ist aber auch eine Ruhezone, denn im Umfeld gibt es viele Häuserschluchten und wenige Möglichkeiten für Grünanlagen. Die dicht befahrenen Straßen wie die Schlachthausgasse oder die Landstraßer Hauptstraße sind schnell erreicht und Platz für Parks und Wiesen gibt es dort so gut wie gar nicht, daher ist der Park nur wenige Blöcke weiter eine wichtige Einrichtung für Kinder, aber auch für Erwachsene, um sich von der Hektik des Alltages entspannen zu können.

Robert-Hochner-Park: weitere Infos

Fakten über die Parkanlage inklusive genauem Lageplan finden Sie unter der nachstehenden Internetseite der Gemeinde Wien.

http://www.wien.gv.at/umwelt/parks/anlagen/hochner.html

    Ebenfalls interessant:

    Wiener Parkanlagen im 3. Bezirk

    • Arenbergpark (3)
      Der Arenbergpark ist ein größerer Park im 3. Wiener Gemeindebezirk bei der Neulinggasse und Landstraßer Hauptstraße.
    • Joe-Zawinul-Park (3)
      Der Joe-Zawinul-Park ist eine kleine Parkanlage unterhalb der Landstraßer Hauptstraße im 3. Wiener Gemeindebezirk.
    • Kardinal-Nagl-Park (3)
      Der Kardinal-Nagl-Park in Wien-Landstraße ist ein kleiner Park und befindet sich nahe der U3 und bietet Spiel und Spaß für die Kinder.
    • Leon-Zelman-Park / Ziakpark (3)
      Der Leon-Zelman-Park und der Ziakpark wurden beim Eurogate im 3. Wiener Gemeindebezirk eingerichtet - zwischen Rennweg und Landstraßer Gürtel.
    • Modenapark (3)
      Der Modenapark ist eine Parkanlage im 3. Wiener Gemeindebezirk mit langer Geschichte seit dem 18. Jahrhundert.
    • Rochuspark (3)
      Der Rochuspark ist ein kleiner Park im 3. Wiener Gemeindebezirk direkt bei der U-Bahn-Linie U3 und bietet im dicht befahrenen Stadtteil ein wenig Erholung.
    • Schwarzenbergplatz (3)
      Der Schwarzenbergplatz ist ein bekannter kleiner Park im 3. Bezirk, bekannt vor allem durch den Hochstrahlbrunnen und damit ist er auch eine Sehenswürdigkeit.
    • Schweizer Garten (3)
      Der Schweizer Garten im 3. Wiener Gemeindebezirk Landstraße befindet sich direkt am Landstraßer Gürtel und ist eine wichtige Erholungszone.
    • Stadtpark (1, 3)
      Der Wiener Stadtpark befindet sich zum Teil in der Wiener Innenstadt, zum Teil auf dem Gebiet von Wien-Landstraße und bietet sich als Ruhezone neben den Ring an.

    Wir freuen uns, wenn dieser Artikel geteilt wird:

    Zurück zum Hauptthema

    Übersicht Parks in Wien

    Startseite Freizeit