Sie sind hier: Startseite -> Freizeit -> Freizeitparks -> Parks in Wien -> Schweizer Garten (Wien 3)

Schweizer Garten (Wien 3)

Erholung südlich des Gürtels

Ende des 19. Jahrhunderts wurden die Flächen, die durch das Abtragen der alten Verteidigungslinien zwischen Südbahnhof und Arsenal freigeworden wurden, durch Parkanlagen ersetzt. Den Namen Schweizer Garten erhielt die so entstandene Grünfläche aber erst nach Ende des Ersten Weltkrieges als Erinnerung an die Hilfestellung der Schweizer, die durch Hilfsaktionen zum Ausdruck gebracht worden war.

Schweizer Garten: Beschreibung des Parks

Heute ist der Schweizer Garten eine 165.000 m2 große Erholungsfläche unmittelbar südlich des Landstraße Gürtels, der den Hauptbahnhof (Südbahnhof) mit der Südost-Tangente verbindet und daher sehr stark befahren wird. Es mag seltsam klingen, dass man sich an so einer dicht befahrenen Straße erholen kann, doch das gelingt sogar sehr gut.

Die weiteren Eingrenzungen sind die Arsenalstraße im Westen und die Ghegastraße im Südosten. Der Schweizer Garten bietet Spazierwege, kleine Teiche und einige gastronomische Betriebe, die sehr beliebt sind, denn man kann mitten in Wien mitten im Grünen Feste feiern oder nach der Arbeit mit Kolleginnen und Kollegen noch gemütlich zusammen sitzen.

Zusätzlich bieten die Grünflächen genügend Platz für Erholungsspaziergänge und im Südwesten befindet sich das ehemalige Museum des 20. Jahrhunderts, was dem Haus den Namen "Zwanzgerhaus" eingebracht hatte. Dieses Haus wurde in den Verbund des Schloss Belvedere integriert und 2011 als 21er-Haus neu eröffnet. Hier werden Kunstausstellungen präsentiert und damit auch der Besuch der Gäste der Stadt Wien gefördert. Diese können somit die Ausstellung und eine der größeren Grünflächen Wiens in Kombination konsumieren.

Schweizer Garten: weitere Infos

Details über die Geschichte und den Aufbau des Schweizer Gartens sowie den Lageplan finden Sie unter der nachstehenden Internetadresse der Stadt Wien.

https://www.wien.gv.at/umwelt/parks/anlagen/schweizer.html

Soziale Medien

Wir freuen uns, wenn dieser Artikel geteilt wird:

    Ebenfalls interessant:

    Wiener Parkanlagen im 3. Bezirk

    Zurück zu Startseite / Kapitelseiten