Sie sind hier: Startseite -> Auto / Verkehr -> Autobahnen Österreich -> A7 Mühlkreis-Autobahn

Mühlkreis Autobahn A7

Verbindung von Linz mit dem Mühlviertel

Die Mühlkreis Autobahn mit der Kennung A7 ist eine österreichische Autobahn, die die oberösterreichische Landeshauptstadt Linz mit dem Mühlviertel in nordöstlicher Richtung verbindet. Der ursprüngliche Plan, diese Autobahn bis an die tschechische Grenze zu führen, wurde fallengelassen. Stattdessen wurde damit begonnen, ab dem Ende der Mühlkreis Autobahn eine Schnellstraße einzurichten, die bis an die Staatsgrenze führen wird.

An sich scheinen die 28 Kilometer der Mühlkreis Autobahn wenig interessant und die Autobahn durch die geringe Streckenlänge wenig wichtig. Doch das täuscht. Da die Autobahn durch das Stadtgebiet von Linz führt, zählt man an einem Werktag 100.000 und mehr Fahrzeuge, wodurch die Mühlkreis Autobahn zu einem der meist befahrenen Straßenstücke von ganz Österreich zählt, auf jeden Fall ist diese Autobahn die am meisten befahrene Straße im Bundesland Oberösterreich und zeigt die Bedeutung der Verbindung an.

Aufgrund der großen Belastung dieser Autobahn wurde von der ASFINAG geplant, die Linzer Autobahn, für die die Kennung A26 vorgesehen ist, zu errichten. Sie sollte etwa 9 Kilometer lang sein und mithelfen, den Verkehr durch Linz zu führen. Aber finanzielle Gründe haben bisher das Vorhaben verhindert, es gilt die Planungsphase.

Km Ausfahrt
0 Knoten Linz (A1)
2 Franzosenhausweg
4 Linz-Salzburger Straße (B1)
5 Linz-Muldenstraße
6 Knoten Linz-Hummelhof
7 Linz-Wiener Straße (B1b)
8 Linz-VOEST (B3)
9 Linz-Industriezeile
10 Linz-Prinz-Eugen-Straße
12 Linz-Hafenstraße (B129)
13 Knoten Linz-Urfahr
15 Linz-Dornach (B125)
19 Treffling (B125)
22 Gallneukirchen (B125)
25 Engerwitzdorf
28 Übergang zur S10

Soziale Medien

Wir freuen uns, wenn dieser Artikel geteilt wird:

Weitere Artikel zum Thema

Zurück zu Startseite / Kapitelseiten