Sie sind hier: Startseite -> Lebensmittel -> Hobelkäse

Hobelkäse: Käse aus den Berner Alpen

Käse mit zwei Jahre Lagerung

Der Hobelkäse verdankt seinen Namen der praktischen Nutzbarkeit, denn der Käse, der zur Gruppe der Hartkäsesorten zählt, wird am besten durch einen Käsehobel in dünne Scheiben verarbeitet. Dieses Hobeln war somit typisch für den Genuss und namensgebend für diese Art von Käsespezialitäten.

Lebensmittel Hobelkäse

Ein weiterer Zugang zur Definition des Hobelkäses ist das Faktum, dass es sich dabei um einen Berner Alpkäse handelt, der zumindest zwei Jahre lang im Käsekeller gelagert wird. Der Hinweis auf die Berner Alpen ist durchaus wichtig, weil ausschließlich in dieser Schweizer Region der Hobelkäse hergestellt wird.

Der Hobelkäse enthält einen großen Anteil an mehrfach ungesättigten Fettsäuren und das begründet, warum diese Käsesorte deutlich mehr Omega-3-Fettsäuren aufweist als beispielsweise Käsesorten, die im Flachland produziert werden. Bekanntlich sind Omega-3-Fettsäuren günstig für Herz und Kreislauf.

Neben Omega 3 bietet der Käse auch sonst noch einige Nährstoffe an, die man beim Konsum auch gut brauchen kann. Dazu zählen Vitamin A und B2 sowie Natrium, Calcium und Phosphor.  Besonders der hohe Anteil an Natrium ist zu erwähnen, denn schon 30 Gramm dieser Käsevariante liefern mehr als die Hälfte des Tagesbedarfs für einen erwachsenen Menschen.

Hobelkäse Daten: Nährwert, Vitamine und Mineralstoffe

Nimmt man 100 Gramm vom Hobelkäse, dann ergeben sich folgende Werte in Bezug auf die Nährwerte wie Kalorien und Fettgehalt, Vitamine und Mineralstoffe. Grundlage ist der Hobelkäse mit 50 % Fettanteil.

Nährwerte

Energie 474 kcal (Kalorien)

Fett 38 Gramm

Eiweiß / Proteine 33 Gramm

Vitamine

Vitamin A 420 μg
Vitamin B1 0.03 mg
Vitamin B2 0.50 mg
Vitamin B6 0.10 mg
Vitamin E 1.1 mg

Mineralstoffe

Calcium 1200 mg
Kalium 100 mg
Magnesium 44 mg
Natrium 1000 mg
Phosphor 800 mg

Hobelkäse in der Ernährung

Entsprechend seinem Namen wird der Käse am besten gehobelt und in Scheiben geschnitten, die man auch oft gerollt serviert bekommt. Damit kann man auch optisch das Milchprodukt sehr fein vorbereiten, wie man dies in Restaurants immer wieder beobachten kann. Der Käse schmeckt gut und ist aufgrund seiner Nährstoffe häufig empfohlen und durch das Hobel auch sehr beliebt, denn nicht jeder ist damit vertraut und bei einer Party macht es richtig Spaß, sich eine Scheibe selbst herunterschneiden zu können, manchmal mehr des Schneidens wegen als der Konsumation wegen.

Aber die Tatsache, dass der Käsehobel als Werkzeug sehr bekannt und verbreitet ist und man de Käse auf diese Art und Weise auch so zubereiten kann wie man mag (dicke oder dünnere Scheiben), lässt sich die Beliebtheit sehr gut erahnen. Die Scheiben kann man auch in verschiedenen Gerichten nutzen oder auch beim Toasten einsetzen, etwa auch bei einem Plattengriller.

Lesen Sie auch

Der Käse ist ein umfangreicher Teilnehmer im großen Feld der Lebensmittel, denn es gibt ihn in verschiedensten Rezepten und auch bei kalten Essen etwa am Abend oder zum Frühstück ist er häufig ein oft gewünschter Faktor. Dabei gibt es ganz unterschiedliche Zugänge. Den Parmesan kennen viele überhaupt nur durch die beliebten Spaghetti, er ist aber auch sonst einsetzbar. Der Appenzeller Käse oder auch der Bavaria Blue sind zwei Beispiele für sehr bekannte Käsesorten, aber der Supermarkt offenbart die umfangreichen Möglichkeiten bei der Käsetheke.

Mit dem Hobelkäse oder mit dem Limburger Käse sind weitere zu nennen, wobei die Geschmacksrichtungen und der Charakter der Käsesorten sehr verschieden sein kann. Der Butterkäse, der Robiola oder der Mascarpone sind gleichfalls oft angeboten. Das gilt auch für den Cambozola, den Camembert und den Cheddar.

Diesen Artikel teilen

    Infos zum Artikel

    Hobelkäse mit viel MagnesiumArtikel-Thema: Hobelkäse: Käse aus den Berner Alpen

    Beschreibung: Der Hobelkäse ist eine Käsesorte, die in den Berner Alpen in der Schweiz hergestellt wird und viele Nährstoffe wie Magnesium oder Natrium und Omega 3 bereithält.

    letzte Bearbeitung war am: 05. 09. 2020