Sie sind hier: Startseite -> Lebensmittel -> Appenzeller Käse

Lebensmittel Appenzeller Käse

Käsespezialität mit 50% Fett

Der Appenzeller Käse wird bereits seit dem 13. Jahrhundert produziert und ist heute ein Käse, der zu fast zwei Drittel für den Export erzeugt wird. Das Mittelalter ist auch für die Namensgebung verantwortlich, denn im Appenzellerland in der Schweiz wurde diese Käsesorte hergestellt und erstmals angeboten.

Appenzeller Käse

Lebensmittel Appenzeller KäseHeute wird diese Käsesorte im Kanton Appenzell Ausserrhoden, teilweise auch im Kanton St. Gallen bzw. in Thurgau produziert. Die größte Menge des Käses neben der heimischen Konsumation geht nach Deutschland, aber auch Frankreich, Österreich und weitere Länder importieren den Appenzeller Käse sehr gerne.

Exportiert wird der Appenzeller Käse in vier Varianten. Mild-würzig ist der Typ, der als Standard für die Käsesorte gilt. Kräftig-würzig und extra-würzig sind weitere Varianten und dazu kam der Appenzeller BIO. Der mild-würzige Appenzeller Käse wird besonders vielseitig in der Küche verwendet, aber auch die anderen Varianten finden ihre Abnehmer.

Der Käse bietet einige Nährstoffe, die für die gesunde Ernährung ergo den menschlichen Körper wichtig sind. Geht man von 30 Gramm des Käses aus, dann erhält man Vitamin A, Natrium, Kalzium, Phosphor, Zink und Kupfer, wobei Kupfer zu fast einem Drittel des Tagesbedarfs abgedeckt wird - bezogen auf einen erwachsenen Menschen. Kalzium wird fast zu einem Viertel bereits abgedeckt, die anderen Nährstoffe sind zu 10 bis 20 % vorhanden.

Appenzeller Daten: Nährwert, Vitamine und Mineralstoffe

Nimmt man 100 Gramm vom Appenzeller Käse, dann ergeben sich folgende Werte in Bezug auf die Nährwerte wie Kalorien und Fettgehalt, Vitamine und Mineralstoffe. Grundlage ist der Appenzeller Käse mit 50 % Fettanteil.

Nährwerte

Energie 386 kcal (Kalorien)

Fett 32 Gramm

Eiweiß / Proteine 25 Gramm

Vitamine

Vitamin A 350 μg
Vitamin B1 0.04 mg
Vitamin B2 0.44 mg
Vitamin B6 0.07 mg
Vitamin E 0.9 mg

Mineralstoffe

Calcium 800 mg
Kalium 100 mg
Magnesium 36 mg
Natrium 600 mg
Phosphor 500 mg

Appenzeller in der Ernährung

Der Käse ist sehr beliebt und es gibt viele Möglichkeiten, ihn einzusetzen. Die einfachste Variante ist auf dem Brot zum Frühstück oder auch zum Abendessen. Man kann ihn aber auch sehr gut toasten, für Pizza verwenden oder das Brot mit dem Käse überbacken und hat damit viele Ideen in der Küche, wie der Käse in den Nahrungsplan eingebaut werden kann.

Selbstverständlich gibt es auch Salatvarianten, bei denen der Appenzeller als Zutat in Frage kommt und verschiedene Kleinigkeiten als Zwischendurchmahlzeit, bei denen mit Speck oder anderen Lebensmitteln feine knusprige Cakes möglich werden. Damit ist die Käsesorte vielseitig einsetzbar und wohl auch ein Grund für die Beliebtheit - neben dem guten Geschmack, den viele für sich entdeckt haben.

Ebenfalls interessant:

Welche Käsesorten gibt es?

[aktuelle Seite]

Appenzeller Käse

Der Appenzeller Käse stammt aus der Schweiz und wird in vier verschiedenen Varianten angeboten. Er liefert auch einiges an Vitamine und Nährstoffe.

Bavaria Blue Käse

Der Bavaria Blue ist ein Weichkäse aus Weißschimmel und Blauschimmel und enthält einige Vitamine und Nährstoffe, aber auch einen hohen Fettanteil.

Butterkäse

Der Butterkäse ist ein halbfester Schnittkäse, der einiges an Vitamin A, Natrium sowie an weiteren Nährstoffen liefern kann, aber auch 60 % Fett enthält.

Cambozola Käse

Der Cambozola ist ein cremiger Weichkäse, der vor allem Vitamin A liefert, aber auch weitere wichtige Nährstoffe enthält und natürlich auch schmeckt.

Camembert Käse

Der Camembert ist ein bekannter französischer Weißschimmelkäse mit 30 % Fettanteil und einigen enthaltenen Vitaminen und Nährstoffen.

Cheddar Käse

Der Cheddar ist ein Hartkäse, der auch unter dem Titel Chester verkauft wird und viel Natrium und Phosphor enthält, womit man leichter den Tagesbedarf decken kann.

Hobelkäse

Der Hobelkäse ist eine Käsesorte, die in den Berner Alpen in der Schweiz hergestellt wird und viele Nährstoffe wie Magnesium oder Natrium und Omega 3 bereithält.

Limburger Käse

Der Limburger ist ein aus Belgien stammender Käse, der auch als Stinkekäse oder Backsteinkäse bekannt wurde und daher unter verschiedenen Namen verkauft wird.

Mascarpone Käse

Der Mascarpone ist ein italienischer Frischkäse, der im Tiramisu und in Torten gerne verwendet wird und der einen recht hohen Fettanteil, aber auch viel Vitamin A aufweist.

Parmesan Käse

Der Parmesan ist ein Hartkäse und Reibekäste und bekannt dafür, dass er über Spaghetti und auf die Pizza gestreut wird, wodurch ihn sehr viele Menschen kennen.

Soziale Medien

Wir freuen uns, wenn dieser Artikel geteilt wird:

Zurück zum Hauptthema

Übersicht Lebensmittel

Startseite Lebensmittel