Sie sind hier: Startseite -> Lebensmittel -> Parmesan

Parmesan: beliebter Hartkäse

Vielseitiger Hartkäse

Der Parmesan ist ein Hartkäse aus Italien, der zu den vielseitigsten aller Käsesorten überhaupt zählt. Parmesan kennen viele Menschen als Käse, der in geriebener Form über Spaghetti gestreut wird und auch bei der Herstellung der unterschiedlichsten Pizzen wird Parmesan gestreut.

Lebensmittel Parmesan

Schon über 800 Jahre soll es die Herstellung des Parmesan geben, wobei sich die Art der Herstellung nicht oder kaum verändert hatte. Das bedeutet, dass der Käse einen Mindestfettanteil von 32 Prozent aufweist und aus Kuhmilch besteht. Per Definition handelt es sich um einen Hartkäse, der sich sehr gut reiben lässt und bekannterweise bei der Herstellung von Pizza, aber auch über Spaghetti gestreut wird, um den Geschmack zu verbessern.

Im Kühlschrank hält der Käse mehrere Wochen, er verliert aber nach ein paar Wochen ein wenig von seinem beliebten und berühmten Aroma, dennoch ist es keine Käsesorte, die als leicht verderblich umschrieben werden muss. Er ist aber nicht nur vielseitig, er kann auch als Werkzeug für die gesunde Ernährung angesehen werden.

Denn schon 30 Gramm dieses Käses liefern sehr viel an Vitamin A und B2 sowie Natrium, Calcium und Phosphor. Bezogen auf die 30 Gramm erhält man ein Drittel des Tagesbedarfs bezogen auf einen erwachsenen Menschen an Natrium, Calcium und Phosphor und tut sich selbst damit etwas gutes, wenn man die Spaghetti bestreut oder den Käse auch zum Abendessen konsumiert.

Lebensmittel Parmesan

Parmesan Daten: Nährwert, Vitamine und Mineralstoffe

Nimmt man 100 Gramm vom Butterkäse, dann ergeben sich folgende Werte in Bezug auf die Nährwerte wie Kalorien und Fettgehalt, Vitamine und Mineralstoffe.

Nährwerte

Energie 375 kcal (Kalorien)

Fett 26 Gramm

Eiweiß / Proteine 36 Gramm

Vitamine

Vitamin A 359 μg
Vitamin B1 0.02 mg
Vitamin B2 0.62 mg
Vitamin B6 0.1 mg
Vitamin E 0.7 mg

Mineralstoffe

Calcium 1178 mg
Kalium 131 mg
Magnesium 41 mg
Natrium 600 mg
Phosphor 743 mg

Parmesan in der Ernährung

Es gibt unzählige Rezepte, in denen der Parmesan eine Rolle spielt und eigene Kochbücher, die sich nur mit dieser Käsesorte auseinandersetzen. Damit ist auch dokumentiert, wie beliebt das Lebensmittel ist. Die Klassiker bleiben natürlich die Speisen, bei denen der Parmesan zugemengt wird wie als Streuung für die auch sehr beliebten Spaghetti oder als Grundlage vieler Pizzagerichte, doch es gibt zahlreiche Ideen für Salate, in denen der Käse auch in nicht gestreuter Form ein Thema ist.

Damit gibt es viele Einsatzmöglichkeit, wobei viele Leute den Käse vor allem durch die Spaghetti kennen. Auch beim Abendessen kann diese Käsesorte ein interessantes Thema sein.

Lesen Sie auch

Der Käse ist ein umfangreicher Teilnehmer im großen Feld der Lebensmittel, denn es gibt ihn in verschiedensten Rezepten und auch bei kalten Essen etwa am Abend oder zum Frühstück ist er häufig ein oft gewünschter Faktor. Dabei gibt es ganz unterschiedliche Zugänge. Den Parmesan kennen viele überhaupt nur durch die beliebten Spaghetti, er ist aber auch sonst einsetzbar. Der Appenzeller Käse oder auch der Bavaria Blue sind zwei Beispiele für sehr bekannte Käsesorten, aber der Supermarkt offenbart die umfangreichen Möglichkeiten bei der Käsetheke.

Mit dem Hobelkäse oder mit dem Limburger Käse sind weitere zu nennen, wobei die Geschmacksrichtungen und der Charakter der Käsesorten sehr verschieden sein kann. Der Butterkäse, der Robiola oder der Mascarpone sind gleichfalls oft angeboten. Das gilt auch für den Cambozola, den Camembert und den Cheddar.

Diesen Artikel teilen

    Infos zum Artikel

    Parmesan - bekannter HartkäseArtikel-Thema: Parmesan: beliebter Hartkäse

    Beschreibung: Der Parmesan ist ein Hartkäse und Reibekäste und bekannt dafür, dass er über Spaghetti und auf die Pizza gestreut wird, wodurch ihn sehr viele Menschen kennen.

    letzte Bearbeitung war am: 05. 09. 2020