Sie sind hier: Startseite -> Freizeit/Urlaub -> Seen in Österreich -> Längsee Tirol

Längsee bei Kufstein

Naturgeschützter Waldsee

Der Längsee zählt zu den Waldseen von Kufstein, deren drei Stück genannt werden sollten: der Hechtsee, der größte der Waldseen, der Längsee und der Pfillsee. Alle drei Gewässer findet man westlich der Tiroler Tourismusgemeinde Kufstein.

Geschützter Badesee bei Kufstein

Die bekannte Gemeinde Kufstein ist durch Lieder bekannt, sie ist auch sehr bekannt, weil jene Menschen, die über das sogenannte "Deutsche Eck" von Nord- und Ostösterreich nach Tirol fahren (und natürlich auch umgekehrt) durch Kufstein reisen und auch die Landschaft hat die Tiroler Stadt sehr bekannt gemacht.

Längsee bei Kufstein Tirol

Bildquelle: Wikimedia / Rufus46

Kufstein befindet sich direkt bei der Staatsgrenze zu Deutschland und wird im Osten durch den Wilden Kaiser mit seinen über 2.300 Meter hohen Gipfel dominiert. Der Zahme Kaiser befindet sich nördlich davon und im Westen der Stadt gibt es ebenfalls viele Berge bis zu einem Niveau von etwa 1.800 Meter Seehöhe.

Ebenfalls westlich von Kufstein kann man einige Seen besuchen, die gerne auch als Waldseen bei Kufstein zusammengefasst werden. Der Längsee zählt zu diesen Gewässern und liegt auf 600 Meter Seehöhe. Er ist einen halben Kilometer lang und maximal 170 Meter breit. Im Gegensatz zum Hechtsee ist der Längsee kein richtiger Badesee, weil er streng naturgeschützt ist. Es gibt aber eine kleine Wasserfläche, an der das Baden erlaubt ist.

Davon abgesehen gibt es einen Bootsverleih, man kann zum See wandern oder im Winter auf dem See Eislaufen und Eisstockschießen. Außerdem bietet sich die Region zum Wandern an und das Naturbild, das der See mit den Bergen bietet, ist ebenfalls lohnend.

Infos über Urlaubsmöglichkeiten

Der Längsee ist nur eine der Möglichkeiten zum Baden in der Region Kufstein, Wanderwege, Radtouren und viele Ausflugsziele kann man auch nennen. Genauere Informationen für Ausflug und/oder Urlaubsaufenthalt bietet die nachstehende Internetseite des Tourismusverbandes.

http://www.kufstein.at

Lesen Sie auch

Im Bundesland Tirol gibt es bekannterweise sehr viele Berge, aber auch - was nicht jeder weiß - sehr viele Gewässer. Das sind zum Teil Bergseen, die nur über eine Wanderung überhaupt zu erblicken sind, aber auch einige Badeseen. Und mit dem Achensee hat man den größten See und auch eine beliebte Quelle für kühle Temperaturen im Hochsommer.

Seen im Norden Tirols

Der Achensee ist ein kalter, aber auch großer Bergsee auf 1.000 Meter Seehöhe und der größte von Tirol. Durch seine Lage erwärmt er sich keineswegs so leicht wie etwa die Badeseen im Salzkammergut oder in Kärnten. Der Fernpass ist eine wichtige Verbindung von Deutschland nach Tirol ergo Österreich, das ist bekannt. Es gibt dort aber mit dem Blindsee, Fernsteinsee, Mittersee und Weißensee gleich vier Bergseen.

Auch eine Sammlung von Seen gibt es bei Kufstein mit dem Thiersee, dem Pfrillsee sowie dem Hechtsee oder Längsee. Überhaupt sind die meisten Gewässer im Norden Tirols, vor allem bei Kufstein sowie dem Kaisergebirge oder westlich der Stadt zu finden, auch bei Reutte gibt es einige Bademöglichkeiten in der freien Natur.

Seen im Tiroler Seenland

Im sogenannten Tiroler Seenland bei Kramsach gibt es auch fünf Seen und damit eine Auswahl an Bademöglichkeiten oder anderer Aktivitäten im Wasser.

Seen im Umfeld von Innsbruck

Seen in Osttirol

Diesen Artikel teilen

    Infos zum Artikel

    Längsee bei Kufstein in TirolArtikel-Thema: Längsee bei Kufstein

    Beschreibung: Der Längsee bei Kufstein ist ein geschützter Badesee, der zu den Kufsteiner Waldseen gezählt wird und sich damit im Norden von Tirol befindet.

    letzte Bearbeitung war am: 24. 10. 2020