Sie sind hier: Startseite -> Freizeit/Urlaub -> Seen in Österreich -> Walchsee

Walchsee: See mit Sagenhintergrund

Sagenumworbener Badesee

Der Walchsee befindet sich nordöstlich der Stadt Kufstein in Tirol, nahe der Staatsgrenze zu Deutschland. Direkt am nördlichen Seeufer ist die Gemeinde Walchsee zu finden, am Südufer befindet sich die Gemeinde Oed.

Walchsee und die Sagen

Mit dem Walchsee wird eine berühmte Sage in Verbindung gebracht. Die überlieferte Geschichte erzählt von zwei Bauern, die sich um den Besitz eines Waldes stritten. Der Streit eskalierte, bis es im Himmel einen lauten Knall gab und in der Folge entstand eine Quelle, die immer neues Wasser lieferte, bis aus dem Wald der heute bekannte Walchsee wurde.

Walchsee bei Kufstein in Tirol

Bildquelle: Tourismusinformation Kaiserwinkl

Der Walchsee ist ein beliebter Badesee, der auf einer Höhe von 658 Metern liegt, seine tiefste Stelle wird mit 21 Meter angegeben und seine Wasserfläche hat eine Größe von 95 Hektar. Der Walchsee hat gleich sechs verschiedene Zuflüsse, die ihn mit frischem Wasser versorgen. Da der Walchsee eine sehr angenehme Wassertemperatur aufweist, ist er ein beliebtes Ausflugsziel geworden. Er zählt zu den größeren Tiroler Seen, denn in Tirol sind viele Seen kleine Bergseen. Sowohl im Sommer durch den Wassersport als auch im Winter durch den Eissport gibt es viele Möglichkeiten und Aktivitäten auf dem Walchsee.

Der See wird durch eine beeindruckende Bergwelt umrahmt. Im Norden blickt man auf die Chiemgauer Alpen und im Süden ist der die Berggruppe Zahmer Kaiser und dahinter die Gruppe vom Wilden Kaiser zu sehen. Somit ist der See selbst ein interessantes Ausflugsziel, lädt zum Urlaubsaufenthalt ein oder auch zu einem Badetag und man kann von ihm aus von Spazierwegen über Wanderwege bis zu alpinen Bergtouren unterschiedliche Weisen wählen, wie man das Landschaftsbild für sich nutzt. Natürlich lädt er auch mit dem Zahmen Kaiser zum Fotografieren ein.

Infos über Urlaubsmöglichkeiten

Das Baden und die Erfrischung locken natürlich viele Menschen zum Walchsee, zum Beispiel im Rahmen eines Badeausflugs oder nach einer Wanderung. Es gibt im Umkreis aber noch viele weitere Möglichkeiten der Freizeitgestaltung oder für einen längeren Urlaubsaufenthalt. Welche Optionen ausgewählt werden können, zeigt die nachstehende Internetseite des Tourismusverbandes.

https://www.kaiserwinkl.com/de/walchsee-tirol.html

Lesen Sie auch

Im Bundesland Tirol gibt es bekannterweise sehr viele Berge, aber auch - was nicht jeder weiß - sehr viele Gewässer. Das sind zum Teil Bergseen, die nur über eine Wanderung überhaupt zu erblicken sind, aber auch einige Badeseen. Und mit dem Achensee hat man den größten See und auch eine beliebte Quelle für kühle Temperaturen im Hochsommer.

Seen im Norden Tirols

Der Achensee ist ein kalter, aber auch großer Bergsee auf 1.000 Meter Seehöhe und der größte von Tirol. Durch seine Lage erwärmt er sich keineswegs so leicht wie etwa die Badeseen im Salzkammergut oder in Kärnten. Der Fernpass ist eine wichtige Verbindung von Deutschland nach Tirol ergo Österreich, das ist bekannt. Es gibt dort aber mit dem Blindsee, Fernsteinsee, Mittersee und Weißensee gleich vier Bergseen.

Auch eine Sammlung von Seen gibt es bei Kufstein mit dem Thiersee, dem Pfrillsee sowie dem Hechtsee oder Längsee. Überhaupt sind die meisten Gewässer im Norden Tirols, vor allem bei Kufstein sowie dem Kaisergebirge oder westlich der Stadt zu finden, auch bei Reutte gibt es einige Bademöglichkeiten in der freien Natur.

Seen im Tiroler Seenland

Im sogenannten Tiroler Seenland bei Kramsach gibt es auch fünf Seen und damit eine Auswahl an Bademöglichkeiten oder anderer Aktivitäten im Wasser.

Seen im Umfeld von Innsbruck

Seen in Osttirol

Diesen Artikel teilen

    Infos zum Artikel

    Walchsee bei Kufstein in TirolArtikel-Thema: Walchsee: See mit Sagenhintergrund

    Beschreibung: Der Walchsee befindet sich im Bundesland Tirol, Nahe der Stadt Kufstein und ist ein Badesee mit Sagenhintergrund.

    letzte Bearbeitung war am: 24. 10. 2020