Sie sind hier: Startseite -> Auto / Verkehr -> Verkehrszeichen -> Fahrverbot mehrspurige Kfz

Verkehrszeichen Fahrverbot mehrspurig

Fahrverbot für Auto, LKW & Co.

Eine Straße kann komplett für Kraftfahrzeuge inklusive Fahrzeuge wie Fahrräder gesperrt werden, das wird durch das Verkehrszeichen "Fahrverbot" umgesetzt. Dabei darf die Straße von beiden Seiten nicht befahren werden. Bei einer Einbahn gibt es die einseitige Sperre durch "Einfahrt verboten". Es gibt aber viele weitere Regelungen, die für bestimmte Fahrzeugtypen oder sogar für Fahrräder gelten können.

Fahrverbot für mehrspurige Kraftfahrzeuge (Kfz)

Verkehrszeichen Fahrverbot für mehrspurige KraftfahrzeugeEin solches Verkehrszeichen ist das hier präsentierte "Fahrverbot für mehrspurige Kraftfahrzeuge", das zur Gruppe der Verbotszeichen gehört und zum Ausdruck bringt, dass mehrspurige Kraftfahrzeuge nicht die Straße befahren dürfen. Das bedeutet, dass ein PKW oder LKW, ein Bus oder ähnliche Fahrzeuge keine Fahrberechtigung auf diesem Straßenstück haben und sich eine andere Route suchen müssen.

Motorräder dürfen hingegen die Straße befahren, Mopeds, Fahrräder ebenso. Mit diesem Verkehrszeichen kann man daher genauer regulieren, für wen das Fahrverbot gilt und wer weiterhin die Straße benutzen darf. Ein Grund könnte sein, dass die Straße einen sehr engen Charakter zeigt und gar nicht genug Platz vorhanden ist, damit man mit dem Auto oder gar mit dem LKW durchfahren kann.

Eine andere Möglichkeit besteht dann, wenn das Gewicht der mehrspurigen Fahrzeuge größer ist, als die Straße aufnehmen kann. Brücken sind solche, wo das Fahrverbot für mehrspurige Kraftfahrzeuge manchmal zum Einsatz kommt, weil das Gewicht zu hoch für die Brücke wäre, während die Fahrt mit dem Motorrad noch kein Problem darstellt. Das ist gerade bei kleinen Brücken im ländlichen Raum immer wieder notwendig, um die Sicherheit zu gewährleisten.

Es gibt auch reguliertes Fahrverbot für mehrspurige Kraftfahrzeuge, bei denen zum Beispiel zur Nachtzeit von 22 bis 6 Uhr eine bestimmte Straße oder ein Stück davon nicht befahren werden darf, um Lärmschutz zu bieten. In diesem Fall weist eine Zusatztafel auf die Einschränkung mit Uhrzeit hin. Gerade bei Zufahrtswegen oder auch bei Straßen, die durch Grünanlagen führen, kann dieses Fahrverbot ausgesprochen werden. Ebenfalls denkbar sind Grünanlagen, in denen am Wochenende die Durchfahrt verboten ist, weil dann viele Familien mit ihren Kindern unterwegs sind, während es die Durchfahrt während der Woche durchaus gibt. Auch dann reguliert die Zusatztafel, wie das Verbot umzusetzen ist bzw. wann es Gültigkeit hat.

Lesen Sie auch

Die Gruppe der Verbotszeichen bei den Verkehrszeichen ist sehr groß und umfangreich. Das liegt vor allem auch daran, dass die Fahrverbote viele Möglichkeiten berücksichtigen müssen. Da gibt es einmal das Fahrverbot im Hinblick auf die Breite und Höhe sowie das Gewicht des Fahrzeugs.

Ein Fahrverbot kann für alle Kfz ausgesprochen werden oder auch für alle mehrspurigen Kfz. Es kann sich aber auch um ein Fahrverbot in Sachen Fahrrad und die Erweiterung von Fahrrad und Mofa handeln. Auch das Motorfahrrad oder das Motorrad kann berücksichtigt sein. Das gilt für besondere Fahrzeuge wie die Fuhrwerke ebenso wie auch für den Omnibus.

Ein häufiges Thema ist das Fahrverbot für den LKW oder auch in der Version LKW + Anhänger etwa für Nebenstraßen bei Vorhandensein einer Autobahn. Weitere Optionen sind Angaben wegen der Achslast oder in Sachen Tank-LKW und Gefahrengut. Generell kann ein Fahrverbot sich auch auf den Anhänger beziehen.

Diesen Artikel teilen

      Infos zum Artikel

      Verkehrszeichen Fahrverbot für mehrspurige KraftfahrzeugeArtikel-Thema: Verkehrszeichen Fahrverbot mehrspurig

      Beschreibung: Bedeutung vom Verkehrszeichen und Verbotszeichen "Fahrverbot für mehrspurige Kraftfahrzeuge" und seine Umsetzung im Straßenverkehr.

      letzte Bearbeitung war am: 09. 09. 2020