Sie sind hier: Startseite -> Politik/Bildung -> Lehrberufe-ABC -> Zimmereifachmann

Ausbildung zum Zimmereifachmann

Holzkonstruktionen vom Dach bis zur Treppe

Ein weiterer Lehrberuf im Zusammenhang mit Holz ist jener in der Zimmerei und führt zu den Berufsbezeichnungen Zimmereifachfrau und Zimmereifachmann. Der Lehrberuf setzt eine dreijährige Lehrzeit als Ausbildung voraus, die in den Zimmereien angestrebt werden können. Weitere mögliche Lehrbetriebe sind die Unternehmen des Baugewerbes sowie auch der Bauindustrie.

Was macht man in der Zimmerei?

Zimmereifachleute haben eine umfangreiche Liste von Aufgaben anzubieten. Sie arbeiten mit, wenn es darum geht, Dachstühle zu entwerfen und aufzubauen, sie sind bei Decken der einzelnen Räumen beauftragt und sie stellen auch Wandverkleidungen und Treppen her. gleiches gilt für die Fußböden oder auch für Schalungen bei Betonwerkteile. Damit gibt es im Zusammenhang mit Immobilien von der kleinen Wohnung bis zu großen Wohnhäusern viele Aufgabengebiete.

Gearbeitet wird viel mit Sägemaschinen, um die Bauteile vorzubereiten. Es gibt zwei Schwerpunkte in der täglichen Arbeit, nämlich die Vorbereitung der Teile im eigenen Unternehmen und dann die Verarbeitung vor Ort in der Wohnung oder im Haus, je nach Auftrag. Die Bauteile werden dabei fix fertig erzeugt und die Oberflächen behandelt, ehe es zur Baustelle geht, um dort die Teile einzugliedern und das Gesamtprodukt fertigstellen zu können.

Neben der reinen Konstruktion und dem Montieren der Bauteile sind auch Aufgaben wie Dämmarbeiten gefragt, gleiches gilt für die Sanierung bestehender Holzbauteile.

Informationen zum Lehrberuf

Titel: Zimmerei (Zimmereifachfrau oder Zimmereifachmann)
Lehrzeit: 3 Jahre
Bereich: Holz, Glas, Ton
Mögliche Lehrbetriebe: Zimmereibetriebe, Unternehmen des Baugewerbes und der Bauindustrie

Ausbildungsschwerpunkte

Lesen Sie auch

Die Welt hat mit dem Computer und dem Internet völlig neue Alltagssituationen erhalten, aber der Werkstoff Holz ist nach wie vor gefragt, denn ein Computer kann keinen Tisch ersetzen. Auch Glas und Ton sind weiterhin wichtige Themen und entsprechend gibt es auch reichlich Lehrberufe zum Thema.

Was das Ausgangsmaterial Holz betrifft, findet man hier den berühmten Lehrberuf Tischler vor, den man auch erwarten würde. Aber auch der Bootbauer gehört dazu, der Drechsler ebenso. Und auch die Ski werden aus Holz gefertigt. Mit Holz arbeitet auch der Wagner.

Der zweite Rohstoff in dieser Berufsgruppe ist das Glas. Auch hier sind die Einsatzmöglichkeiten umfangreich und reichen vom Optiker bis zum Glasmaler oder bis zum Kristallschleifer.

In Sachen Ton werden zwei Lehrberufe angeboten und zwar mit dem Keramiker und mit dem Keramikmaler.

Themenseiten

Diesen Artikel teilen

Infos zum Artikel

Ausbildung zum ZimmereifachmannArtikel-Thema: Ausbildung zum Zimmereifachmann

Beschreibung: 📞 Zimmereifachleute arbeiten beim Dach, bei ✅ Zimmerkonstruktionen und Bauteilen mit vom Dachstuhl bis zur Wandkonstruktion.

letzte Bearbeitung war am: 11. 11. 2021

Kategorien

Freizeit
Veranstaltungen
Unterhaltung
Freizeit/Urlaub
Hobbys

Leben und Alltag
Auto / Verkehr
Wetter / Natur
Lebensmittel
Wohnlexikon
Modelexikon

Wirtschaft und Gesellschaft
Wirtschaft
Politik/Bildung