Sie sind hier: Startseite -> Politik/Bildung -> Lehrberufe-ABC -> Bootbauer

Ausbildung zum Bootbauer

Lehrberuf im Bereich Schiffsbau

Bootbauerin und Bootbauer ist ein Lehrberuf, für den eine dreijährige Lehrzeit vorgesehen ist. Als Lehrbetriebe kommt Betriebe im Bereich des Bootbaus in Frage, bei denen die Ausbildung angestrebt und abgeschlossen werden kann, um später selbst den Bootbau in Angriff nehmen zu können.

Was macht ein Bootbauer?

Wer als Bootbauerin oder Bootbauer tätig wird, hat eine vielfältige Aufgabenstellung rund um den Schiffsbau durchzuführen. Das beginnt bei der Erstellung eines Konzepts für ein neues Boot und reicht bis zum Zusammenbau, wobei man verschiedene Überlegungen anstellen muss. Es ist nicht nur eine Frage der Verarbeitung für den Rumpf oder für die Gestaltung des Decks, sondern auch elektrische Leitungen müssen berücksichtigt werden und Funkanlagen sind ebenso ein wichtiges Thema.

Navigationsgeräte und viele neue Technologien haben auch Veränderungen in der Konzeption erbracht und vom ersten Plan bis zur Fertigstellung kann man als Bootbauerin oder Bootbauer befasst sein.

Dabei ist man nicht nur für die Erstellung neuer Schiffskörper zuständig, sondern kann auch Wartungsaufgaben und Reparaturaufträge übernehmen, um bestehende Boote wieder funktionsfähig zu gestalten. Eine weitere Option bei der Aufgabenliste ist die Betreuung der Boote im Winter, wenn sie nicht benutzt werden, aber trotzdem gewartet werden müssen.

Informationen zum Lehrberuf

Titel: Bootbauerin oder Bootbauer
Lehrzeit: 3 Jahre
Bereich: Holz, Glas, Ton
Mögliche Lehrbetriebe: Bootbauerbetriebe

Ausbildungsschwerpunkte

Lesen Sie auch

Die Welt hat mit dem Computer und dem Internet völlig neue Alltagssituationen erhalten, aber der Werkstoff Holz ist nach wie vor gefragt, denn ein Computer kann keinen Tisch ersetzen. Auch Glas und Ton sind weiterhin wichtige Themen und entsprechend gibt es auch reichlich Lehrberufe zum Thema.

Was das Ausgangsmaterial Holz betrifft, findet man hier den berühmten Lehrberuf Tischler vor, den man auch erwarten würde. Aber auch der Bootbauer gehört dazu, der Drechsler ebenso. Und auch die Ski werden aus Holz gefertigt. Mit Holz arbeitet auch der Wagner.

Der zweite Rohstoff in dieser Berufsgruppe ist das Glas. Auch hier sind die Einsatzmöglichkeiten umfangreich und reichen vom Optiker bis zum Glasmaler oder bis zum Kristallschleifer.

In Sachen Ton werden zwei Lehrberufe angeboten und zwar mit dem Keramiker und mit dem Keramikmaler.

Themenseiten

Diesen Artikel teilen

Infos zum Artikel

Ausbildung zum BootbauerArtikel-Thema: Ausbildung zum Bootbauer

Beschreibung: Bootbauer und 📞 Bootbauerinnen erstellen Konzepte für den ✅ Bootbau und verarbeiten diverse Materialien bei der Erstellung der Boote.

letzte Bearbeitung war am: 05. 09. 2021

Kategorien

Freizeit
Veranstaltungen
Unterhaltung
Freizeit/Urlaub
Hobbys

Leben und Alltag
Auto / Verkehr
Wetter / Natur
Lebensmittel
Wohnlexikon
Modelexikon

Wirtschaft und Gesellschaft
Wirtschaft
Politik/Bildung