Sie sind hier: Startseite -> Politik/Bildung -> Lehrberufe-ABC -> Straßenerhaltung

Ausbildung zum Straßenerhaltungsfachmann

Lehrberuf im Straßenbau

Straßenerhaltungsfachfrau oder Straßenerhaltungsfachmann ist ein Lehrberuf mit einer dreijährigen Lehrzeit, den man in Straßenbaufirmen oder auch in Straßenerhaltungsbetrieben erlernen kann, um später selbst die Aufgaben zu bewältigen.

Straßen gibt es bekanntlich sehr viele und das Straßennetz ist stets den Witterungseinflüssen ausgesetzt. Dazu gehört große Hitze in den Sommermonaten genauso wie Kälte im Winter und die Nutzung durch die verschiedensten Fahrzeuge sorgen ebenso dafür, dass die Straßen nicht ihren perfekten Zustand beibehalten.

Sie werden abgenutzt und müssen gewartet und erneuert werden. Straßenerhaltungsfachleute sind diejenigen, die die Schäden begutachten und die für die Sanierung zuständig sind. Das Anbringen von Straßenmarkierungen und auch die Herstellung von Entwässerungsanlagen gehören ebenfalls in den Aufgabenbereich, wie auch das Aufstellung von Verkehrszeichen und das Begrünen von Böschungen sowie die Pflege der Sträucher und Bäume.

Somit ist das Aufgabengebiet weit über die Straßen selbst reichend und das große Thema über allen Aufgaben ist natürlich auch die Verkehrssicherheit.

Informationen zum Lehrberuf

Titel: Straßenerhaltungsfachfrau oder Straßenerhaltungsfachmann
Lehrzeit: 3 Jahre
Bereich: Bau und Gebäudeservice
Mögliche Lehrbetriebe: Straßenbaufirmen, Unternehmen der Straßenerhaltung

Ausbildungsschwerpunkte

  • Herstellen von Betonmischungen
  • Herstellen vom Straßenunterbau und von Straßendecken
  • Pflegen von unbefestigten Flächen, Sträucher oder auch Bäume
  • Pflastern von Natur- und Kunststeine oder Randsteine

Weitere Infos zu Lehrberufe

Diesen Artikel teilen

      Infos zum Artikel

      Ausbildung zum StraßenerhaltungsfachmannArtikel-Thema: Ausbildung zum Straßenerhaltungsfachmann

      Beschreibung: Straßenerhaltungsfachleute begutachten Schäden an Straßen und sanieren diese, sie kümmern sich auch um Verkehrszeichen und Böschungen.

      letzte Bearbeitung war am: 12. 02. 2020