Sie sind hier: Startseite -> Politik/Bildung -> Lehrberufe-ABC -> Rauchfangkehrer

Ausbildung zum Rauchfangkehrer oder zur Rauchfangkehrerin

Lehrberuf aus dem Bereich Bau- und Gebäudeservice

Der Beruf der Rauchfangkehrerin oder des Rauchfangkehrers ist ein Lehrberuf mit einer Lehrzeit von drei Jahren, die in einem Betrieb des Rauchfangkehrergewerbes absolviert werden kann, um den Beruf auch selbst ausüben zu können.

Rauchfangkehrerinnen und Rauchfangkehrer gelten nach wie vor als Glücksbringer, was damit zusammenhängt, dass in den früheren Jahrhunderten durch den Rückstau von Russ viele Häuser in Brand geraten waren. Durch die Rauchfangkehrerinnen und Rauchfangkehrer wurde dieser Rückstau entsorgt und die Brandgefahr wurde reduziert, was die Leute natürlich erfreut hat.

Auch heute noch besteht die Hauptaufgabe darin, Feuerstellen und Abgasleitungen zu reinigen und zu kontrollieren. Das passiert bei privaten Häusern genauso wie bei öffentlichen oder industriellen Anlagen. Zu den zu kontrollierenden Anlagen zählen die verschiedensten Öfen und Kamine.

Es werden die austretenden Abgase gemessen und mit den Sollwerten verglichen, Schäden überprüft und die Sanierung veranlasst. Außerdem können die Rauchfangkehrerin oder der Rauchfangkehrer Beratung beim Brandschutz und Umweltschutz anbieten.

Informationen zum Lehrberuf

Titel: Rauchfangkehrerin oder Rauchfangkehrer
Lehrzeit: 3 Jahre
Bereich: Bau und Gebäudeservice
Mögliche Lehrbetriebe: Betriebe des Rauchfangkehrergewerbes

Ausbildungsschwerpunkte

  • Reinigung und Überprüfung von Feuerungs- und Verbrennungsanlagen
  • Messen, Überprüfen und Protokollieren von Emissionen der Feuerstellen
  • Beratung der Kunden über Brennstoffe, Umweltschutz und Heizsysteme
  • Erstellen von Befunde und Gutachten

Weitere Infos zu Lehrberufe

Diesen Artikel teilen

      Infos zum Artikel

      Ausbildung zum RauchfangkehrerArtikel-Thema: Ausbildung zum Rauchfangkehrer oder zur Rauchfangkehrerin

      Beschreibung: Rauchfangkehrer/in ist ein Lehrberuf mit 3jähriger Lehrzeit, wonach man Öfen und Kamine kontrollieren, reinigen und Sanierung veranlassen kann.

      letzte Bearbeitung war am: 11. 02. 2020